22. Juni 2024
  WEITERE NEWS
Aktuelles aus
L
ibrary
Essentials

In der Ausgabe 3/2024 (Mai-Juni 2024) lesen Sie u.a.:

  • KI verursacht immer mehr Besorgnis bei Kreativen, Arbeit­nehmern – und Hochschulen
  • Audio-Nutzung in Deutschland: Weniger Radio, mehr Podcasts, mehr Streaming – Bibliotheken noch zurückhaltend
  • Neue wissenschaftliche Zeitschriften: Ein internationaler Überblick
  • Künstliche Intelligenz: Wie sie die Arbeits­märkte revolutioniert und wer davon profitiert
  • Übersicht der europäischen institutionellen Verlagslandschaft: Einblicke aus der DIAMAS-Umfrage
  • Google Scholar unter der Lupe: Eine Analyse der Anfälligkeit für Manipulationen
  • Welche Vorteile haben digitale Ausstellungen von wissenschaftlichen Bibliotheken?
  • Generation Z entdeckt die Liebe zum physischen Buch: Lesen ist sexy
u.v.m.
  fachbuchjournal
Ausgabe 6 / 2023

BIOGRAFIEN
Vergessene Frauen werden sichtbar

FOTOGRAFIE
„In Lothars Bücherwelt walten magische Kräfte.“
Glamour Collection, Lothar Schirmer, Katalog einer Sammlung

WISSENSCHAFTSGESCHICHTE
Hingabe an die Sache des Wissens

MUSIK
Klaus Pringsheim aus Tokyo
Ein Wanderer zwischen den Welten

MAKE METAL SMALL AGAIN
20 Jahre Malmzeit

ASTRONOMIE
Sonne, Mond, Sterne

LANDESKUNDE
Vietnam – der aufsteigende Drache

MEDIZIN | FOTOGRAFIE
„Und ja, mein einziger Bezugspunkt
bin ich jetzt selbst“

RECHT
Stiftungsrecht und Steuerrecht I Verfassungsrecht I Medizinrecht I Strafprozessrecht

uvm

Relaunch der juris Recherche

Schnellere Auffindbarkeit von Rechtsinformationen durch neue Suchtechnologie

Sam van Oostrom, Geschäftsführer juris GmbH

juris hat seine Recherche weiter verbessert. Ab sofort können Kunden die neuen Funktionen des Rechtsportals für die tägliche Arbeit nutzen. Die neue Suchoberfläche zeichnet sich durch ein völlig neues Design und eine hoch intuitive Bedienbarkeit aus. Verbesserte Such- und Filterfunktionen ermöglichen ein noch schnelleres Auffinden relevanter Inhalte.

Seit mehr als 30 Jahren bietet juris seinen Kunden eine umfangreiche und stets aktuelle Sammlung an digitalen Rechtsinformationen. Die sorgfältige Aufbereitung von Dokumenten, ergänzt durch die fachkundliche Verlinkung einzelner Inhalte, ermöglicht den Anwendern einen schnellen und einfachen Zugang zu sämtlichen relevanten Informationen. Um diesem Qualitätsanspruch auch in Zukunft gerecht zu werden, wurde das Rechercheportal juris.de visuell sowie funktionell überarbeitet und auch für Tablets optimiert.

Sam van Oostrom, Geschäftsführer der juris GmbH: „Mit der neuen Rechercheoberfläche wird die Suche mit juris.de noch effizienter, komfortabler und schneller – und hilft unseren vielen Nutzern bei der Navigation durch die tägliche Flut an Rechtsinformationen.“

Auf den ersten Blick fällt das veränderte Oberflächendesign der Rechercheoberfläche auf. Um eine noch zielgerichtetere und effizientere Recherche zu ermöglichen, hat juris den Navigationsbereich modernen Nutzergewohnheiten angepasst. Hierzu wurden Inhalte neu kategorisiert und die Darstellung bereits abonnierter Werke verbessert. Dies erleichtert den Überblick über sämtliche verfügbaren Informationen. Zudem ermöglicht die optimierte Typographie ein entspannteres Lesen. Die neue Suchoberfläche verfügt über verbesserte Such- und Filterfunktionen. Diese vereinfachen die Recherche in vielen Rechtsgebieten, Regionen bzw. Gerichtsbarkeiten und führen dadurch noch schneller zu relevanten Ergebnissen. Insbesondere können Nutzer noch schneller auf Beiträge in juristischen Fachzeitschriften, Kommentaren sowie Handbüchern der juris-Allianzpartner zurückgreifen. Alle Inhalte sind direkt verfügbar und für die Online-Nutzung in bewährter juris Qualität aufbereitet - mit professioneller Verlinkung zu juris Rechtsprechung, juris Bundesrecht und den verlagsunabhängigen juris Literaturnachweisen. Der integrierte Expertenmodus ermöglicht eine noch zielgenauere Suche. Darüber hinaus wurde die Rechercheoberfläche für ein benutzerfreundliches Arbeiten auf Touch-Screens optimiert. Dabei wurden Funktionen integriert, die bei den Nutzern durch den täglichen Umgang mit anderen mobilen Anwendungen bereits intuitiv verankert sind: Eine intelligente Anordnung von Navigationselementen resultiert in kürzeren Klickwegen und ermöglicht eine effizientere, vollumfassende Recherche – jederzeit und an jedem Ort.

„Der Gewinn für die Anwender liegt auf der Hand. juris‘ neue Recherche steht für eine neue Einfachheit der Recherche: Einfacher suchen, intuitiv nutzen und schneller finden - mit präzisen Treffern, relevanten Ergebnissen, einer optimalen Sortierung und einer verbesserten Sichtbarkeit der verfügbaren Titel“, ergänzt Dr. Jörg Reichert, Leiter der Produktentwicklung bei juris.

juris hat die neue Recherchetechnologie anlässlich des EDV-Gerichtstages am Donnerstag, den 21. September 2017 an der Universität des Saarlandes erstmals dem Fachpublikum und der Öffentlichkeit vorgestellt. Der 26. EDV-Gerichtstag als die führende Institution für IT in Rechtspflege und Verwaltung findet vom 20. bis zum 22. September 2017 in Saarbrücken statt – dieses Jahr unter dem Motto „Recht 4.0 – Vom elektronischen Rechtsverkehr zur digitalen Justiz“. Die Veranstalter erwarten mehr als 600 Juristen und IT-Experten. Gastland des Gerichtstages in diesem Jahr ist Großbritannien - mit einem Einblick in die dortigen Entwicklungen des elektronischen Rechtsverkehrs.

www.juris.de