22. Juni 2024
  WEITERE NEWS
Aktuelles aus
L
ibrary
Essentials

In der Ausgabe 3/2024 (Mai-Juni 2024) lesen Sie u.a.:

  • KI verursacht immer mehr Besorgnis bei Kreativen, Arbeit­nehmern – und Hochschulen
  • Audio-Nutzung in Deutschland: Weniger Radio, mehr Podcasts, mehr Streaming – Bibliotheken noch zurückhaltend
  • Neue wissenschaftliche Zeitschriften: Ein internationaler Überblick
  • Künstliche Intelligenz: Wie sie die Arbeits­märkte revolutioniert und wer davon profitiert
  • Übersicht der europäischen institutionellen Verlagslandschaft: Einblicke aus der DIAMAS-Umfrage
  • Google Scholar unter der Lupe: Eine Analyse der Anfälligkeit für Manipulationen
  • Welche Vorteile haben digitale Ausstellungen von wissenschaftlichen Bibliotheken?
  • Generation Z entdeckt die Liebe zum physischen Buch: Lesen ist sexy
u.v.m.
  fachbuchjournal
Ausgabe 6 / 2023

BIOGRAFIEN
Vergessene Frauen werden sichtbar

FOTOGRAFIE
„In Lothars Bücherwelt walten magische Kräfte.“
Glamour Collection, Lothar Schirmer, Katalog einer Sammlung

WISSENSCHAFTSGESCHICHTE
Hingabe an die Sache des Wissens

MUSIK
Klaus Pringsheim aus Tokyo
Ein Wanderer zwischen den Welten

MAKE METAL SMALL AGAIN
20 Jahre Malmzeit

ASTRONOMIE
Sonne, Mond, Sterne

LANDESKUNDE
Vietnam – der aufsteigende Drache

MEDIZIN | FOTOGRAFIE
„Und ja, mein einziger Bezugspunkt
bin ich jetzt selbst“

RECHT
Stiftungsrecht und Steuerrecht I Verfassungsrecht I Medizinrecht I Strafprozessrecht

uvm

Bibliotheken im digitalen Wandel – weiter auf neuen Wegen

Rund 180 Teilnehmer trafen sich am 23. November 2017 beim 7. Schweitzer E-Book Forum in Hamburg – überwiegend Vertreter aus wissenschaftlichen Bibliotheken in Deutschland, aber auch einige Teilnehmer aus Österreich. Thematischer Schwerpunkt des einmal jährlich stattfindenden Schweitzer E-Book Forums: die Herausforderungen sowie Chancen und Entwicklungsmöglichkeiten wissenschaftlicher Bibliotheken im digitalen Wandel.

Schweitzer Fachinformationen hatte für den 23. November 2017 nach Hamburg zum 7. Schweitzer E-Book Forum eingeladen. Die 180 Teilnehmerinnen und Teilnehmer kamen vorrangig aus wissenschaftlichen Bibliotheken in Deutschland und Österreich in das gut gefüllte Auditorium der Katholischen Akademie Hamburg.

Kenner des erstmals 2010 von Schweitzer Fachinformationen veranstalteten „E-Book Forums“ wissen, dass es bei dieser Veranstaltung regelmäßig auch um E-Books geht – der Schwerpunkt der Vorträge jedoch in vielerlei Themenbereichen liegt, die sich mit dem technologischen Wandel in Bibliotheken befassen: sowohl in Bezug auf die Medien selbst, als auch auf die Systeme, mit denen Nutzer Zugriff auf die Informationsvielfalt ihrer Bibliotheken nehmen können.

Zu den Vortragenden beim diesjährigen 7. Schweitzer E-Book Forum 2017 gehörten Christian Sprang, Charlotte Bauer, Martin Blenkle, Jost Hindersmann, Carin Tholen-Wandel, Jörg Pieper und Sebastian Sünkler. URL: https://www.schweitzer-online.de/info/E-Book-Forum-2017/

Folgende Vorträge wurden von den Referenten präsentiert:

  • Urheberrecht und Wissensgesellschaft
  • »Warum haben wir einen Preis bekommen?« – Strategische Überlegungen der UB Leipzig
  • Open Access Medien im Bibliotheksangebot – Chancen, Risiken, Ersatz für lizenzierte Texte?
  • Warum E-Books das Leben nicht unbedingt leichter machen – Erfahrungsbericht einer Universitätsbibliothek
  • Alles anders! Veränderungen und Herausforderungen für Personal und Unternehmenskultur im digitalen Wandel!
  • The End of Search as we know it – Sprachsuche und Personal Assistants als neuer Zugang zu Informationen

Thomas Dohme, Programmleitung Bibliotheken bei Schweitzer Fachinformationen, bilanziert: „Wir freuen uns über das große Interesse am Schweitzer E-Book Forum - und darüber, mit der Veranstaltung neue Einblicke, einen gemeinsamen Erfahrungsaustausch sowie inspirierende Ideen und Anregungen für die Bibliotheken zu ermöglichen.“

www.schweitzer-online.de