7. Oktober 2022
  WEITERE NEWS
Aktuelles aus
L
ibrary
Essentials

In der Ausgabe 6/2022 (September 2022) lesen Sie u.a.:

  • Data Librarianship: Aktuelle Entwick­lungen und Heraus­forderungen
  • Kommt es zu einem Comeback von Information Professionals in Medienunternehmen?
  • Open Access ist gut für die Wissenschaft, aber nicht ohne Risiken
  • Paper Mills als eine ernsthafte Bedrohung für die wissenschaftliche Integrität
  • Aktuelle Trends in der Hochschulbildung
  • Daten zur wissenschaftlichen Verlagsbranche
  • Sind A-Books die Zukunft des gedruckten Buchs?
u.v.m.
  fachbuchjournal
Ausgabe 5 / 2022

AUSSTELLUNGEN

  • Islam in Europa 1000–1250
  • Die Normannen

AUTOBIOGRAFIE
Uwe Wesel: Wozu Latein, wenn man gesund ist? Ein Bildungsbericht

RECHT
Jura für Nichtjuristen | Strafrecht | Strafvollzug | Straßen- und Schienenwegerecht | Zivilprozessrecht | Insolvenzrecht | Notarrecht

BIOGRAFIEN

PSYCHOLOGIE

MEDIZIN | GESUNDHEIT

BETRIEBSWIRTSCHAFT

uvm

„Nicht nur suchen, sondern sich auch inspirieren lassen“

Stadtbibliothek Tübingen startet mit neuem Bibliothekssystem und Online-Katalog

Nach ihrem Umbau öffnete die Stadtbücherei Tübingen am 5. Februar 2019 wieder ihre Pforten. Nutzerinnen und Nutzer profitieren nun nicht nur von der umgestalteten Kinderbücherei, sondern auch von einem neuen Katalog, der mit zahlreichen Funktionen zum erfolgreichen Stöbern einlädt.

Die Stadtbücherei hat die Schließzeit genutzt, um ihre Technik auf den neuesten Stand zu bringen: Über die erfolgreich eingeführte Open-Source-Lösung Koha vernetzt sich die Stadtbücherei nun mit externen Datenbanken und schafft so ein größeres, gemeinsames Medien- und Informations-Angebot. Hosting und Service erledigt das Münchner IT-Unternehmen LMSCloud, eine Tochter des renommierten Bibliotheksdienstleisters ekz.bibliotheksservice aus Reutlingen. Als cloudbasierte Software minimiert Koha den IT- und Verwaltungs-Aufwand in Tübingen deutlich und spart zudem Lizenzkosten.

Der neue Tübinger Online-Katalog unter https://sb-tuebingen.lmscloud.net bietet als umfassendes Discoverysystem nun auch Buchempfehlungen, Neuzugänge im Sortiment, Lexika, passende Links ins Internet und zu speziellen Informationsdiensten und vieles mehr. „Das alte System war gut, wenn man wusste, was man sucht. Im neuen System kann man nicht nur suchen, sondern sich auch inspirieren lassen“, freut sich Bibliotheksleiterin Martina Schuler.

Wer sich mit seinen Nutzerdaten anmeldet, sieht in seinem Bibliothekskonto den Bestell- und Ausleihverlauf und erhält Benachrichtigungen zu Ausleihfristen. Das System ermöglicht zudem einen elektronischen Informationsaustausch. So wird die Kommunikation zwischen Stadtbücherei und Nutzer schneller und durch den Verzicht auf Papier auch umweltfreundlicher.

www.lmscloud.de