5. August 2021
  LESETIPPS bei b.i.t.online
  WEITERE NEWS
 
Aktuelles aus
L
ibrary
Essentials
[+]
[X]

In der Ausgabe 5/2021 (Juli/August 2021) lesen Sie u.a.:

  • Open-Access-Wachstum in Deutschland
  • Passen Big Data und Wissenschaftliche Bibliotheken zusammen?
  • Wie reagieren Forschende auf Zeitschriftenkündigungen durch ihre Bibliothek?
  • Umfrage zur Entwicklung der Zeitschriftenabonnementpreise
  • Strategien für die Informationssuche
  • Studie zum Gründungserfolg von Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftlern in Deutschland
u.v.m.
  fachbuchjournal
[+]
[X]
Ausgabe 4 / 2021

IM FOKUS
RA Prof. Dr. Herta Däubler-Gmelin:
Wolfgang Kaleck und die konkrete Utopie der Menschenrechte

FOTOGRAFIE
Facettenreich!

IN MEMORIAM
Ré Soupault

ASTRONOMIE
Sonne, Mond, Sterne, Galaxien ...

RECHT
Naturschutz- und Umweltrecht | Arbeitsrecht

uvm

Erste Digital-Konferenz „Semantic Web in Libraries“ erfolgreich abgeschlossen –
Tagungsmitschnitte jetzt online

Rund 450 Expert:innen zu Linked Open Data aus 57 Ländern trafen sich vom 23. bis 27. November 2020 zur ersten SWIB Digital

Die zwölfte internationale Konferenz „Semantic Web in Libraries“ fand komplett im virtuellen Raum statt und brachte an fünf Tagen über 450 Teilnehmende im Konferenz-Chat aus aller Welt zusammen. Hinzukommen zahlreiche Besucher:innen im Livestream. In Workshops, Präsentationen und Impulsvorträgen drehte sich alles um aktuelle LOD-Projekte und -Anwendungen in Bibliotheken. Ein besonderes Highlight war die Keynote von Audrey Tang, Digitalministerin Taiwans. URL: www.swib.org

Die Karte der Institutionen, aus denen sich Teilnehmer:innen für die SWIB20 angemeldet hatten, zeigt, dass die Konferenz in ihrer rein virtuellen Ausführung eine Teilnahme von Hawaii bis Neuseeland und von Kapstadt bis Bergen möglich gemacht hat. Neben zahlreichen Universitäts- und Nationalbibliotheken und Hochschulen waren auch Institutionen wie Wikimedia Argentinien, die Vereinten Nationen, der Kongress der Philippinen und die FIFA vertreten. Während im Vorjahr Gäste aus 26 Ländern nach Hamburg gereist waren, hatten sich in diesem Corona-Jahr Teilnehmer:innen aus 57 Ländern registriert. Das ist mehr als das Doppelte an Vielfalt.

Die zunehmende Internationalisierung der Semantic Web in Libraries spiegelt sich auch darin wieder, dass 2020 nur ein knappes Viertel der Angemeldeten aus Deutschland kam gegenüber allein 30 Prozent aus den USA. Mit 57 Prozent war darüber hinaus der Anteil von weiblichen Teilnehmenden im Vergleich zu anderen Tech-Konferenzen sehr hoch.

Themenschwerpunkte der diesjährigen „Semantic Web in Libraries“ waren unter anderem Automatische Inhaltserschließung, das Datenmodell für bibliografische Daten BIBFRAME, Normdaten und persistente Identifikatoren.

Audrey Tang, die mit dem Ansatz digitaler Demokratie auch die Corona-Pandemie bekämpft und auf die Attribute Fast, Fair und Fun setzt, stellte in ihrer Keynote die soziale Komponente von Open Science heraus: Open Data & Social Innovation: Experiences from Taiwan.

Die Organisatoren der SWIB20 setzten bei der Ausrichtung vollständig auf professionell gehostete Open-Source-Software (Mattermost, BigBlueButton) und ermöglichten den Teilnehmer:innen umfangreiche Beteiligungsmöglichkeiten. Dementsprechend wurden die Themen der Vortragssessions in Chat-Channels, die von den Teilnehmenden selbst gestartet werden konnten, die ganze Woche lebhaft diskutiert – entkoppelt von den Konferenz-Timeslots und über viele Zeitzonen hinweg.

Hier finden Sie alle Inhalte und Eindrücke der SWIB20 – Semantic Web in Libraries zum Nachschauen und Nachlesen.

Zum Youtube Channel der SWIB mit allen Mitschnitten:
https://www.youtube.com/channel/UCfLnEmKaWqtR_4V1CNeK6rQ/videos

Zu den Referierenden:
https://swib.org/swib20/speakers.html