30. Juni 2022
  WEITERE NEWS
Aktuelles aus
L
ibrary
Essentials

In der Ausgabe 4/2022 (Juni/Juli 2022) lesen Sie u.a.:

  • Dort suchen, wo man am meisten findet oder: Die Wahl der richtigen Datenbank
  • Der Einfluss von Corona auf die Online-Tätigkeiten von Bibliothekarinnen und Bibliothekaren
  • Information ist nicht gleich Information
  • Die globale Forschungslandschaft im Wandel
  • Trends im Hochschulwesen:
    10 Jahre Hochschul-Bildungs-Report
  • Meta-Studie bestätigt zahlreiche Vorteile von Open Access
  • Umfrage belegt weiterhin hohe Präferenz für das Printbuch
u.v.m.
  fachbuchjournal
Ausgabe 3 / 2022

GESCHICHTE

  • Wer waren die Nationalsozialisten?
  • Die Welt nach Pearl Harbor
  • Die Manila Galeone

IM FOKUS

  • Frauen im Kampf gegen Korruption und Krieg
  • Femizide – ein Problem der gesamten Gesellschaft

LANDESKUNDE | REISEN
Indien | Bangladesch | Südfrankreich

RECHT
Verbraucherrecht | Erbrecht | Betriebsratswahlen 2022

uvm

Image Access digitalisiert antikes Fechtbuch
des Solinger Klingenmuseums

“Der Thibault von 1630 gilt als eines der umfangreichsten Fechtbücher überhaupt und stellt einen großen Schatz dar. Wie viele Exemplare heute weltweit noch existieren, ist unklar. Viele von ihnen wurden auseinandergeschnitten, um die großartigen Kupferstiche einzeln zu verkaufen”, so Museumsdirektor Dr. Sixt Wetzler.

Das mehrere hundert Seiten umfassende wertvolle Werk wurde am 19. März über mehrere Stunden auf dem Buchscanner Bookeye 4 V1A-C35 gescannt. Mit Handschuhen und viel Fingerspitzengefühl sorgten National Sales Manager Manfred Grandis und Customer Support Spezialist Jochen Knüpp für die hochwertige Digitalisierung.

Zudem wurden weitere historische Musterbücher gescannt, die als sogenannte “Bergische Bibeln” bekannt sind. Die reisenden bergischen Kaufleute nutzten sie als Kataloge, um Kunden in Europa und Übersee von der Qualität ihrer Waren zu überzeugen.

Das Solinger Klingenmuseum hat sich der Geschichte der Klinge in ihrer ganzheitlichen Tiefe und geographischen Breite gewidmet und wird nun nach und nach den gesamten Bücherbestand online zugänglich machen.

www.imageaccess.de