25. September 2021
  LESETIPPS bei b.i.t.online
  WEITERE NEWS
 
Aktuelles aus
L
ibrary
Essentials
[+]
[X]

In der Ausgabe 6/2021 (September 2021) lesen Sie u.a.:

  • KI, Expertensysteme und Roboter für die Bibliothek
  • Aus Widersprüchen lernen, um das Konzept der Bibliothek als Ort umzusetzen
  • Virtuelle Lesesäle und Lehrräume
    als neue Zugangsmöglichkeiten
    zu analogen Sammlungen
  • Non-Fungible Tokens (NFTs) als neues Sammelgebiet für Bibliotheken?
  • Einsatzmöglichkeiten von Künstlicher Intelligenz beim Schreiben von wissenschaftlichen Texten
  • Chancen und Vorteile durch Smart Cities
u.v.m.
  fachbuchjournal
[+]
[X]
Ausgabe 4 / 2021

IM FOKUS
RA Prof. Dr. Herta Däubler-Gmelin:
Wolfgang Kaleck und die konkrete Utopie der Menschenrechte

FOTOGRAFIE
Facettenreich!

IN MEMORIAM
Ré Soupault

ASTRONOMIE
Sonne, Mond, Sterne, Galaxien ...

RECHT
Naturschutz- und Umweltrecht | Arbeitsrecht

uvm

OCLC begrüßt neue WMS-Anwender in der Community

Neue WorldShare® Management Services–Installationen in Deutschland und der Schweiz

Mehrere Bibliotheken in Deutschland und der Schweiz haben sich kürzlich für die WorldShare® Management Services (WMS) von OCLC als neues, cloud-basiertes Bibliotheksmanagementsystem entschieden.

WorldShare Management Services (WMS) ist ein cloud-basiertes Bibliotheksmanagementsystem mit WorldCat als Basis, das alle Arbeitsabläufe einer Bibliothek abdeckt und es Bibliotheksmitarbeiter*innen ermöglicht, das gemeinsame Datennetzwerk und die Technologie von OCLC für effizientere Arbeitsabläufe zu nutzen. Mit WMS erhalten Bibliotheksnutzer*innen einen erweiterten Zugang zu Bibliotheksbeständen aller Art weltweit.

Zu den Bibliotheken, die sich der WMS-Community angeschlossen haben, gehören u.a.:

  • Franklin University - eine Internationale Universität in der südschweizerischen Stadt Lugano. Sie gehört zu AMICAL (American International Consortium of Academic Libraries), einer Vereinigung von 29 Universitäten in 22 Ländern.

  • Hochschule der Polizei Brandenburg - Auf dem modernen Campus der Hochschule in Oranienburg werden die Beamtinnen und Beamten des mittleren und des gehobenen Polizeivollzugsdienstes des Landes Brandenburg ausgebildet.

  • Kühne Logistics University (KLU) - eine private, staatliche anerkannte wissenschaftliche Hochschule für Logistik und Unternehmensführung mit Sitz in Hamburg. Träger der Hochschule ist die Kühne Stiftung. Die KLU forscht und lehrt in den Schwerpunktbereichen Logistik, Supply Chain Management und Management. Eine direkte Anbindung an den K10plus ist geplant.

  • Helmholtz-Zentrum für Umweltforschung (UFZ), Leipzig - Das UFZ hat sich mit seinen derzeit 1100 Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern als internationales Kompetenzzentrum für Umweltwissenschaften einen hervorragenden Ruf erworben. Es ist Teil der größten Wissenschaftsorganisation Deutschlands – der Helmholtz-Gemeinschaft. Für eine Balance zwischen gesellschaftlicher Entwicklung und langfristigem Schutz unserer Lebensgrundlagen im Sinne einer nachhaltigen Entwicklung zu sorgen, steht im Mittelpunkt der Forschung.

Diese Institutionen setzen auf WorldShare Management Services (WMS) als umfassendes, hochmodernes und cloud-basiertes Bibliotheksmanagementsystem, um ihre elektronischen, digitalen und gedruckten Bibliotheksbestände effizient und unter einer Oberfläche zu verwalten. Eine Single-Search Suche im Bestand und weiteren Datenquellen wie u. a. auch Open Access-Ressourcen unterstützt Studierende und Bibliotheksbenutzer*innen.

Insbesondere für die in Verbünden arbeitenden Bibliotheken ist der nahtlose Datenaustausch und die Anbindung an die jeweilige Verbunddatenbank (hebis Verbunddatenbank, K10plus, B3Kat) wichtig. Dieser ist durch entsprechende Schnittstellen und Echtzeit-Synchronisation mit WMS gewährleistet.

Andreas Schmidt, General Manager bei OCLC, sagte dazu: „Unser cloud-basiertes Bibliotheksmanagementsystem wird immer beliebter. Wir freuen uns, den genannten Bibliotheken mit den WorldShare Management Services eine zukunftweisende Bibliothekslösung bieten zu können. Die Einbindung in bestehende regionale Bibliotheksinfrastrukturen ist dabei genauso wichtig wie die Anbindung an ein globales Netzwerk wie den OCLC WorldCat, mit 500 Millionen Titeln und über 3 Milliarden Bestandsnachweisen die größte bibliografische Datenbank der Welt.“

Mehr als 700 Bibliotheken weltweit nutzen inzwischen WorldShare Management Services als Plattform für ihre Bibliotheksdienste.

http://www.oclc.org