22. Juni 2024
  WEITERE NEWS
Aktuelles aus
L
ibrary
Essentials

In der Ausgabe 3/2024 (Mai-Juni 2024) lesen Sie u.a.:

  • KI verursacht immer mehr Besorgnis bei Kreativen, Arbeit­nehmern – und Hochschulen
  • Audio-Nutzung in Deutschland: Weniger Radio, mehr Podcasts, mehr Streaming – Bibliotheken noch zurückhaltend
  • Neue wissenschaftliche Zeitschriften: Ein internationaler Überblick
  • Künstliche Intelligenz: Wie sie die Arbeits­märkte revolutioniert und wer davon profitiert
  • Übersicht der europäischen institutionellen Verlagslandschaft: Einblicke aus der DIAMAS-Umfrage
  • Google Scholar unter der Lupe: Eine Analyse der Anfälligkeit für Manipulationen
  • Welche Vorteile haben digitale Ausstellungen von wissenschaftlichen Bibliotheken?
  • Generation Z entdeckt die Liebe zum physischen Buch: Lesen ist sexy
u.v.m.
  fachbuchjournal
Ausgabe 6 / 2023

BIOGRAFIEN
Vergessene Frauen werden sichtbar

FOTOGRAFIE
„In Lothars Bücherwelt walten magische Kräfte.“
Glamour Collection, Lothar Schirmer, Katalog einer Sammlung

WISSENSCHAFTSGESCHICHTE
Hingabe an die Sache des Wissens

MUSIK
Klaus Pringsheim aus Tokyo
Ein Wanderer zwischen den Welten

MAKE METAL SMALL AGAIN
20 Jahre Malmzeit

ASTRONOMIE
Sonne, Mond, Sterne

LANDESKUNDE
Vietnam – der aufsteigende Drache

MEDIZIN | FOTOGRAFIE
„Und ja, mein einziger Bezugspunkt
bin ich jetzt selbst“

RECHT
Stiftungsrecht und Steuerrecht I Verfassungsrecht I Medizinrecht I Strafprozessrecht

uvm

Bitkom startet Traineeprogramm
„Driving Digitization“ für Berufsanfänger

Angebot für Master-Absolventinnen und -Absolventen: 12 Monate Dauer,
flexibler Startzeitpunkt, vier verschiedene Tracks und Stationen in Berlin und Brüssel

Die Blockchain verstehen, Schulen digitalisieren und die Wirtschaft von morgen gestalten: Mit seinem neuen Traineeprogramm bietet der Digitalverband Bitkom einen einmaligen Einblick in die Digitalisierung an der Schnittstelle von Politik, Wirtschaft und Gesellschaft. Ab sofort können sich Master-Absolventinnen und -Absolventen für das zwölfmonatige Programm bei Europas größtem Digitalverband bewerben.

„Täglich kommen neue Technologien auf den Markt und entstehen digitale Geschäftsmodelle. Wer die Digitalisierung versteht und weiß, wie man sie gestaltet, hat beste Aussichten auf dem Arbeitsmarkt. Unser Traineeprogramm ist die ideale Möglichkeit für den ersten beruflichen Schritt in die digitale Zukunft“, sagt Bitkom-Hauptgeschäftsführer Dr. Bernhard Rohleder. „Wer auch den zweiten Schritt im Bitkom machen möchte, dem garantieren wir nach erfolgreichem Abschluss unseres Programms eine Übernahme als Projektleiterin oder Projektleiter beziehungsweise als Referentin oder Referent.“

Der Startzeitpunkt ist frei wählbar, vier verschiedene Tracks stehen zur Auswahl, Stationen sind innerhalb des Bitkom in der Mitte Berlins und im Brüsseler Büro des Verbands möglich. Innerhalb der vier thematischen Tracks können die Bitkom-Trainees Stationen und Teams frei wählen.

  • Digital Policy: Die digitale Transformation braucht passende politische Rahmenbedingungen von der internationalen bis zur kommunalen Ebene. Daran arbeitet unter anderem das Public Affairs Team des Bitkom. In diesem Track lernen Trainees den politischen Betrieb, den öffentlichen Sektor und weitere Kernthemen der Digital-, Medien- oder Telekommunikationspolitik kennen.

  • Digitale Transformation: Vom Global Player bis zur Neugründung haben im Bitkom alle Unternehmen eine Stimme. Im Transformations-Track steht die Arbeit einzelner Branchen im Fokus – etwa die Mobilität von morgen, die smarte Energiewende, das Gesundheitssystem der Zukunft oder die Digitalisierung der Finanzbranche.

  • Start-ups & Innovation: Mehr als 500 Startups sind Mitglied im Bitkom. Für das „GetStarted“-Team stehen die Trends und Entwicklungen dieser Szene in Deutschland und Europa im Vordergrund.

  • Tech: Technologien sind Grundlage digitaler Innovationen. Deshalb machen sich Trainees hier mit Trendthemen von heute und morgen vertraut – mit KI, Blockchain, GAIA-X, High Performance Computing, Open Source und vielem mehr.

Zudem besteht für alle Teilnehmenden die Möglichkeit, die Arbeit im Brüsseler Büro kennenzulernen. Hier lernen die Trainees, wie Digitalpolitik auf EU-Ebene funktioniert, und wie man mit Unions-Organen ins Gespräch kommt und den Informationsaustausch zwischen Brüssel und Berlin organisiert. Eine weitere Wahlstation gibt es im Presse- und Kommunikationsteam des Bitkom.

Abgerundet wird das Trainee-Paket durch ein maßgeschneidertes Fortbildungsangebot. Neben Standardmodulen und Fortbildungen zu Kommunikation, Verhandlung und Moderation können Trainees ihre eigenen Schwerpunkte wählen – von Design Thinking über einen Scrum Master bis zum Coding. Zudem stellt der Bitkom ein Budget für Weiterbildungen an renommierten Universitäten und Instituten wie MIT Executive Education oder Harvard X sowie für Summer- und Winterschools bereit und ermöglicht allen Trainees die Teilnahme an führenden Tech-Konferenzen und Bitkom-Veranstaltungen wie der hub.berlin oder der Smart Country Convention.

www.bitkom.org