7. Dezember 2021
  WEITERE NEWS
 
Aktuelles aus
L
ibrary
Essentials
[+]
[X]

In der Ausgabe 8/2021 (November 2021) lesen Sie u.a.:

  • Wie Wissenschaft­liche Bibliotheken das lebenslange Lernen (besser) unterstützen können
  • Bestehen Unter­schie­de bei der Nutzung von Bibliotheksressourcen durch MINT- und Nicht-MINT-Studierende?
  • Kaum Bedarf, um die Nutzung von Forschungsdaten weiter zu verbessern
  • Zur Lage der Öffentlichen Bibliotheken und ihre potenzielle Rolle für die Gesellschaft
  • Marketing mit sozialen Medien
  • Neuester STM-Bericht bestätigt starkes weltweites Wachstum von Open-Access-Publikationen
u.v.m.
  fachbuchjournal
[+]
[X]
Ausgabe 6 / 2021

IM FOKUS

  • Geschichte der Menschenrechte
  • Richtig satt werden. Gespräch mit Prof. Dr. Biesalski
  • Folgen von Lockdown und Isolation

    LANDESKUNDE
    Deutschland und Russland | Orient | Japan

    BIOGRAFIEN
    Frauen im Nationalsozialismus

    RECHT
    Rechtsgeschichte | Verfassungsrecht | Erbrecht | Umweltschutz im Luftverkehrsrecht

    MEDIZIN

  • Winnacker: Mein Leben mit Viren
  • Huldschinsky: „Licht statt Lebertran“
    uvm
  • ODOK 2010 „Wissenszugang und Informationskompetenz für alle?“

    Montanuniversität Leoben, 22.-24. September 2010

    Die Vereinigung österreichischer Bibliothekarinnen und Bibliothekare (VÖB) und die Österreichische Gesellschaft für Dokumentation und Information (ÖGDI) veranstalten vom 22. bis 24. September 2010 die Konferenz ODOK 2010 „Wissenszugang und Informationskompetenz für alle“.

    Die Konferenz betrachtet die Frage »Wissenszugang und Informationskompetenz für alle?« unter folgenden Blickwinkeln:

    • Zugang zu kostenpflichtigem Wissen
      Wie kann mit begrenzten Etats der Zugang zum kostenpflichtigen Wissen gesichert werden? (Big Deals vs. Pay-per-view, Bestandesaufbau vs. Dokumentenlieferung, Geschäftsmodelle)

    • Freier Zugang zum Wissen
      In wie weit sind Open Access und institutionelle Repositorien ein Ausweg oder zumindest eine Erleichterung der Finanzierungsproblematik?

    • Zugang zum Wissen über Informationsvermittler
      Die Rolle der Bibliotheken, Information Manager und Information Broker bei der Erschließung und Vernetzung vorhandenen Wissens

    • Informationskompetenz für alle
      Wie schulen wir unsere Mitarbeiter/-innen? Wie erreichen wir unsere Benutzer/-innen? Welche Rolle spielen Terminologie und Fachsprachen?

    • Digital Divide – Zugangsbarrieren und Informationsstrategien
      Wie kann man der digitalen Kluft entgegen wirken? Strategien der Wissensökonomie? Strategien der Bildungspolitik? Expansion à la Google vs. Abschottung à la China?

    Die ODOK richtet sich an Informations- und DokumentationsdienstleisterInnen in Bibliotheken, Archiven, Museen und Dokumentationszentren, aber auch in der Industrie und der Forschung, und an freiberufliche InformationsvermittlerInnen. An den letzten ODOK-Treffen nahmen jeweils ca. 250-300 Teilnehmende, vorwiegend aus Österreich und den deutschsprachigen Nachbarländern.