21. Juli 2024
  WEITERE NEWS
Aktuelles aus
L
ibrary
Essentials

In der Ausgabe 4/2024 (Juni-Juli 2024) lesen Sie u.a.:

  • Forensische Szien­to­metrik (FoSci) – Wäch­ter der wissen­schaftlichen Integrität
  • NIST Research Data Framework 2.0: Zukunftsweisendes Werkzeug für das Forschungsdatenmanagement
  • Artificial Intelligence in the News: How AI Retools, Rationalizes, and Reshapes Journalism and the Public Arena
  • Large Language Models und ihre Potenziale im Bildungssystem
  • The Use Case Observatory:
    Dreijährige Analyse der wirtschaftlichen, staatlichen, sozialen und ökologischen Auswirkungen von Open Data
  • Die Aufteilung der Kosten einer Volltextdatenbank auf die enthaltenen Zeitschriften: Sechs Methoden
  • Flexibles Arbeiten im Bibliotheksbereich: in die Zukunft und darüber hinaus
  • Die Zukunft der Wissenschaftlichen Monografien: Neue Geschäftsmodelle und der Einfluss der Politik
u.v.m.
  fachbuchjournal
Ausgabe 6 / 2023

BIOGRAFIEN
Vergessene Frauen werden sichtbar

FOTOGRAFIE
„In Lothars Bücherwelt walten magische Kräfte.“
Glamour Collection, Lothar Schirmer, Katalog einer Sammlung

WISSENSCHAFTSGESCHICHTE
Hingabe an die Sache des Wissens

MUSIK
Klaus Pringsheim aus Tokyo
Ein Wanderer zwischen den Welten

MAKE METAL SMALL AGAIN
20 Jahre Malmzeit

ASTRONOMIE
Sonne, Mond, Sterne

LANDESKUNDE
Vietnam – der aufsteigende Drache

MEDIZIN | FOTOGRAFIE
„Und ja, mein einziger Bezugspunkt
bin ich jetzt selbst“

RECHT
Stiftungsrecht und Steuerrecht I Verfassungsrecht I Medizinrecht I Strafprozessrecht

uvm

Springer Nature akquiriert Research Square Company

Die Übernahme erweitert das Angebot für Springer Nature Autor*innen
an erstklassigen wissenschaftsbezogenen Dienstleistungen

Die Research Square Company (RSC) umfasst American Journal Experts (AJE), Anbieter hochwertiger KI-gestützter und professionell bereitgestellter Dienstleistungen für Autor*innen, und Research Square, die weltweit führende multidisziplinäre Preprint-Plattform.

Nach langer Zusammenarbeit und Miteigentümerschaft ist Springer Nature nun vollständiger Eigentümer der Research Square Company.

Die Übernahme stellt das gemeinsame Ziel der beiden Unternehmen dar, schnellere, bessere und qualitätsgesicherte Dienstleistungen für Autor*innen anzubieten. Diese sind darauf ausgerichtet, Autor*innen dabei zu helfen, ihre Manuskripte vor Einreichung zu verbessern und ihre Forschung sowohl vor als auch nach der Veröffentlichung zugänglich zu machen.

Die vollständige Übernahme wird es Springer Nature ermöglichen, den Bedürfnissen aller Forscher*innen bestmöglich gerecht zu werden und Dienstleistungen anzubieten, um Open Science weiter voranzutreiben. Beispiele dafür sind:

  • AJEs erstklassige digitale Bearbeitungstools und führende Research Impact Solutions helfen Autor*innen bei der Veröffentlichung und Steigerung des Bekanntheitsgrades ihrer Forschung nach der Veröffentlichung

  • die multidisziplinäre Preprint-Plattform Research Square ermöglicht es Autor*innen, von den Vorteilen einer frühzeitigen Veröffentlichung ihrer Forschung zu profitieren

Frank Vrancken Peeters, Chief Executive Officer, Springer Nature, zur Übernahme:

„Ich freue mich, die Research Square Company als vollwertiges Mitglied der Springer Nature Familie begrüßen zu dürfen. Die Aufnahme der Company ermöglicht es uns, den Bedürfnissen der Forschungsgemeinschaft noch besser gerecht zu werden, indem wir eine umfassende Palette von Dienstleistungen für Forscher*innen auf der gesamten Wertschöpfungskette für wissenschaftliche Publikationen anbieten.”

Shashi Mudunuri, CEO und Gründer der Research Square Company:

„Die Akquise der Research Square Company durch Springer Nature baut auf einer starken Partnerschaft auf, die auf unseren gemeinsamen Werten basiert und sich über viele Jahre hinweg entwickelt hat. Hierdurch können unsere Teams nun noch enger zusammenarbeiten, um ein stärker auf die Forscher*innen ausgerichtetes Verlags-Ökosystem zu schaffen.”

Harsh Jegadeesan, Chief Solutions Officer, Springer Nature:

„Durch die Bündelung der Kompetenzen und Expertise beider Unternehmen können wir erstklassige Dienstleistungen und Lösungen für Autor*innen anbieten, sodass alle Forscher*innen fair und gleichberechtigt anhand der Qualität ihrer Arbeit beurteilt werden. Wir sind damit auf dem besten Weg, führender Anbieter von Plattformen und Dienstleistungen für Open Science zu werden.”

Die Partnerschaft der beiden Organisationen geht auf das Jahr 2008 zurück, als American Journal Experts begann, Nature-Autor*innen Redaktionsdienstleistungen anzubieten. Springer Nature investierte 2016 in AJE und wurde 2018 Minderheitseigentümer der Research Square Plattform. Durch weitere Investitionen im Jahr 2020 wurde Springer Nature Mehrheitseigentümer sowohl der Research Square Plattform als auch von American Journal Experts.

In diesem Zeitraum konnte die Partnerschaft zahlreiche Erfolge verzeichnen:

  • die Veröffentlichung von bis dato mehr als 180.000 Preprints auf Research Square, wodurch die Plattform zum am schnellsten wachsenden Preprint-Server wurde

  • der Launch des integrierten Preprint-Service In Review, der jetzt für über 700 Zeitschriften von Springer Nature, einschließlich der Nature-Titel, verfügbar ist

  • das Mindern von Sprachbarrieren für Tausende von internationalen Forscher*innen, da das AJE-Team mehr als eine Million Publikationen aus 447 Fachgebieten unterstützt hat

springernature.com/de/group