25. Juni 2024
  WEITERE NEWS
Aktuelles aus
L
ibrary
Essentials

In der Ausgabe 3/2024 (Mai-Juni 2024) lesen Sie u.a.:

  • KI verursacht immer mehr Besorgnis bei Kreativen, Arbeit­nehmern – und Hochschulen
  • Audio-Nutzung in Deutschland: Weniger Radio, mehr Podcasts, mehr Streaming – Bibliotheken noch zurückhaltend
  • Neue wissenschaftliche Zeitschriften: Ein internationaler Überblick
  • Künstliche Intelligenz: Wie sie die Arbeits­märkte revolutioniert und wer davon profitiert
  • Übersicht der europäischen institutionellen Verlagslandschaft: Einblicke aus der DIAMAS-Umfrage
  • Google Scholar unter der Lupe: Eine Analyse der Anfälligkeit für Manipulationen
  • Welche Vorteile haben digitale Ausstellungen von wissenschaftlichen Bibliotheken?
  • Generation Z entdeckt die Liebe zum physischen Buch: Lesen ist sexy
u.v.m.
  fachbuchjournal
Ausgabe 6 / 2023

BIOGRAFIEN
Vergessene Frauen werden sichtbar

FOTOGRAFIE
„In Lothars Bücherwelt walten magische Kräfte.“
Glamour Collection, Lothar Schirmer, Katalog einer Sammlung

WISSENSCHAFTSGESCHICHTE
Hingabe an die Sache des Wissens

MUSIK
Klaus Pringsheim aus Tokyo
Ein Wanderer zwischen den Welten

MAKE METAL SMALL AGAIN
20 Jahre Malmzeit

ASTRONOMIE
Sonne, Mond, Sterne

LANDESKUNDE
Vietnam – der aufsteigende Drache

MEDIZIN | FOTOGRAFIE
„Und ja, mein einziger Bezugspunkt
bin ich jetzt selbst“

RECHT
Stiftungsrecht und Steuerrecht I Verfassungsrecht I Medizinrecht I Strafprozessrecht

uvm

Kindertag bei Dussmann: Vorlesen – in allen Sprachen ein Plus

Auch Bücherbus der Stadtbibliothek Berlin-Mitte macht Halt

Dussmann das KulturKaufhaus lädt am 14. Oktober erstmals zu einem mehrsprachigen Vorlesetag für Kinder, Familien und pädagogisches Fachpersonal ein. Von 12 bis 16 Uhr werden beliebte deutsche Kinderbücher in verschiedenen Sprachen vorgelesen. So liest unter anderem der Kreuzberger Beststeller-Autor Behzad Karim Khani („Hund, Wolf, Schakal") auf Farsi und Deutsch vor; die Berliner Schriftstellerin Özge Inan („Natürlich kann man hier nicht leben") auf Türkisch und Deutsch. Gleichzeitig können sich Groß und Klein auf Bastel-Workshops freuen. Vor dem Haupteingang des KulturKaufhauses an der Friedrichstraße macht außerdem der Bücherbus der Stadtbibliothek Berlin-Mitte Halt. Hier erhalten die Kleinsten kostenfreie Bücherei-Ausweise.

„Vorlesen macht glücklich, in allen Sprachen. Es sollte für jede Familie möglich und selbstverständlich werden, denn es fördert die Lese- und Schreibfähigkeit und damit auch die Integration“, sagt Andrea Ludorf, Geschäftsführerin von Dussmann das KulturKaufhaus, und ergänzt: „Mit dem multilingualen Vorlesen am 14. Oktober im KulturKaufhaus wollen wir Kindern im Alter von zwei bis sieben Jahren verschiedener Nationalitäten Leseerlebnisse in ihrer Familiensprache ermöglichen.“ Für Eltern ist es oft eine Herausforderung, Kinderbücher in ihrer Familiensprache zu finden. Das führt dazu, dass sie ihren Kindern nur wenig oder gar nicht vorlesen, was wiederum den Spracherwerb erschwert.

Der Vorlesetag bei Dussmann das KulturKaufhaus findet im Rahmen der Initiative „Vorlesen in allen Sprachen“ gemeinsam mit Fröbel, einem Träger von Kinderkrippen, Kindergärten und Horten, sowie der Stiftung Lesen statt. Damit das Vorlesen in allen Familien und Kitas selbstverständlich wird, gibt „Vorlesen in allen Sprachen“ ab Oktober neun beliebte deutsche Kinderbücher in sieben Sprachen heraus: Arabisch, Farsi, Polnisch, Rumänisch, Russisch, Türkisch und Ukrainisch. So halten bereits bekannte deutsche Bilderbuchtitel in den Familiensprachen Einzug in die Bücherregale zu Hause, in den Kitas oder Bibliotheken.

Die Bücher können unter https://www.kulturkaufhaus.de/de/ firmenkundenservice/vorleseninallensprachen im KulturKaufhaus erworben werden. Darüber hinaus bietet das KulturKaufhaus eine große Auswahl weiterer Kinderbücher aus anderen Regionen der Welt in verschiedensten Sprachen an.

Kindertag im Dussmann das KulturKaufhaus (im English & International Bookshop)

mit mehrsprachigem Vorlesen und Bastel-Workshops
14. Oktober 2023,12 bis 16 Uhr
Friedrichstr. 90, 10117 Berlin
Der Eintritt ist frei