23. April 2024
  WEITERE NEWS
Aktuelles aus
L
ibrary
Essentials

In der Ausgabe 2/2024 (März 2024) lesen Sie u.a.:

  • „Need to have”
    statt „nice to have”.
    Die Evolution
    der Daten in der Forschungsliteratur
  • Open-Access-Publikationen: Schlüssel zu höheren Zitationsraten
  • Gen Z und Millennials lieben
    digitale Medien UND Bibliotheken
  • Verliert Google seinen Kompass?
    Durch SEO-Spam werden
    Suchmaschinen zum Bingospiel
  • Die Renaissance des gedruckten Buches: Warum physische Bücher in der digitalen Welt relevant bleiben
  • KI-Halluzinationen: Ein Verwirrspiel
  • Die Technologie-Trends des Jahres 2024
  • KI-Policies und Bibliotheken: Ein globaler Überblick und Handlungsempfehlungen
  • Warum Bücherklauen aus der Mode gekommen ist
u.v.m.
  fachbuchjournal
Ausgabe 6 / 2023

BIOGRAFIEN
Vergessene Frauen werden sichtbar

FOTOGRAFIE
„In Lothars Bücherwelt walten magische Kräfte.“
Glamour Collection, Lothar Schirmer, Katalog einer Sammlung

WISSENSCHAFTSGESCHICHTE
Hingabe an die Sache des Wissens

MUSIK
Klaus Pringsheim aus Tokyo
Ein Wanderer zwischen den Welten

MAKE METAL SMALL AGAIN
20 Jahre Malmzeit

ASTRONOMIE
Sonne, Mond, Sterne

LANDESKUNDE
Vietnam – der aufsteigende Drache

MEDIZIN | FOTOGRAFIE
„Und ja, mein einziger Bezugspunkt
bin ich jetzt selbst“

RECHT
Stiftungsrecht und Steuerrecht I Verfassungsrecht I Medizinrecht I Strafprozessrecht

uvm

"Leipzig liest"-Veranstaltungsprogramm online

Das Programm zu "Leipzig liest" ist online. Unter www.leipzig-liest.de können Bücherfreunde einen Einblick in das pralle Programm mit über 1.900 Veranstaltungen und 1.500 Autoren nehmen.

Aktuelle Informationen geben Hintergründe zu Lesungen und Partnerveranstaltungen sowie Lektüretipps. Abgerundet wird das Angebot mit dem Service "Mein Leipzig liest", indem sich jeder sein individuelles Veranstaltungsprogramm zusammenstellen kann.

Herzstück der Internetseite bildet die Datenbank. Unter dem Menüpunkt "Veranstaltungen" kann sich der Nutzer durch das Gesamtprogramm klicken, in Reihen, Genres und Veranstaltungsarten stöbern sowie mit einem interaktiven Merkzettel Termine speichern. Auch gibt es Verzeichnisse der teilnehmenden Orte und Mitwirkenden, die Lust auf das Lesefest machen.

Neues aus der Welt des Web bietet der kostenlose Service "Mein Leipzig liest". Nach einer kurzen, unkomplizierten Registrierung kann man hier Veranstaltungen bewerten, persönlich verschlagworten oder kommentieren. Außerdem gibt es die Möglichkeit Veranstaltungsorte außerhalb des Messegeländes bei Google Maps anzuzeigen. Als angemeldeter Nutzer kann man zudem sein persönliches Profil erstellen, ein eigenes Profilbild hochladen und mit einer Selbstbeschreibung versehen.

Ein weiteres attraktives Internetangebot bieten verschiedene Audio- und Videodateien. Dabei sind Meldungen bestimmter Kategorien als Podcast verfügbar. Des Weiteren können Nachrichtenkategorien als RSS-Feed von der Website abgerufen werden.