6. Juli 2022
  WEITERE NEWS
Aktuelles aus
L
ibrary
Essentials

In der Ausgabe 4/2022 (Juni/Juli 2022) lesen Sie u.a.:

  • Dort suchen, wo man am meisten findet oder: Die Wahl der richtigen Datenbank
  • Der Einfluss von Corona auf die Online-Tätigkeiten von Bibliothekarinnen und Bibliothekaren
  • Information ist nicht gleich Information
  • Die globale Forschungslandschaft im Wandel
  • Trends im Hochschulwesen:
    10 Jahre Hochschul-Bildungs-Report
  • Meta-Studie bestätigt zahlreiche Vorteile von Open Access
  • Umfrage belegt weiterhin hohe Präferenz für das Printbuch
u.v.m.
  fachbuchjournal
Ausgabe 3 / 2022

GESCHICHTE

  • Wer waren die Nationalsozialisten?
  • Die Welt nach Pearl Harbor
  • Die Manila Galeone

IM FOKUS

  • Frauen im Kampf gegen Korruption und Krieg
  • Femizide – ein Problem der gesamten Gesellschaft

LANDESKUNDE | REISEN
Indien | Bangladesch | Südfrankreich

RECHT
Verbraucherrecht | Erbrecht | Betriebsratswahlen 2022

uvm

Jung, dynamisch, berufserfahren

Publikation der HTWK Leipzig zu Stellenausschreibungen
in der Bibliotheks- und Informationsbranche erschienen

Leipzig – "jung, dynamisch, berufserfahren ein Längsschnittvergleich von Stellenausschreibungen der Bibliotheks- und Informationsbranche" heißt der neueste Band der Schriftenreihe "Wiborada – Leipziger Schriften zur Bibliotheks- und Informationswissenschaft". Autor Martin Bauschmann, Absolvent der HTWK Leipzig, untersucht und vergleicht Stellenangebote der Bibliotheks- und Informationsbranche und zeigt so das Berufsbild der Branche im Wandel der vergangenen 15 Jahre auf.

Welche Erwartungen formulieren Arbeitgeber der Bibliotheks- und Informationsbranche in ihren Stellenanzeigen? Spiegeln ausgeschriebene Anforderungsprofile den technologischen Wandel der Informations- und Kommunikationsprozesse sowie die Konkurrenzsituation der Informationsanbieter wider? Welche gegenwärtigen und perspektivischen Qualifikationsanforderungen leiten sich daraus für die Curricula der bibliotheks- und informationswissenschaftlichen Studiengänge und für die berufsbegleitenden Weiterbildungsangebote ab?

Die Bachelor-Arbeit von Martin Bauschmann, Absolvent des Studienganges Bibliotheks- und Informationswissenschaft an der HTWK Leipzig, gibt Antworten auf diese Fragen. Die inhaltsanalytische Untersuchung von Stellenangeboten erbringt empirische Belege über die Wandlungen des Berufsbildes in den vergangenen 15 Jahren und liefert einen gesicherten praktischen Handlungsrahmen für Arbeitgeber und Arbeitnehmer, für Studierende und Lehrende.

Außerdem leistet die Publikation einen theoretischen Beitrag zur Qualifikationsforschung in der Bibliotheks- und Informationswissenschaft. Das Untersuchungsdesign mit dem ausführlichen Codebuch im Anhang schafft die Adaptionsvoraussetzung für kontinuierliche Forschungen.

Martin Bauschmann
jung, dynamisch, berufserfahren – ein Längsschnittvergleich von Stellenausschreibungen der Bibliotheks- und Informationsbranche / Martin Bauschmann; Hrsg. Andrea Nikolaizig.
– Berlin: BibSpider, 2012; 108 Seiten. – (Wiborada – Leipziger Arbeiten zur Bibliotheks- und Informationswissenschaft; 3) – ISBN: 978-3-936960-72-3