19. Januar 2022
  WEITERE NEWS
 
Aktuelles aus
L
ibrary
Essentials
[+]
[X]

In der Ausgabe 9/2021 (Dezember 2021) lesen Sie u.a.:

  • Anwendung des UTAUT-Modells: Akzeptanz von modernen Technologien in Bibliotheken
  • Hat der Schreibstil in Abstracts Einfluss auf die Anzahl von Zitierungen?
  • Was sind „grüne Bibliotheken“?
  • Nachhaltigkeit in und für Bibliotheken
  • Studie zur Zukunft der Bibliotheken
  • Web3 als die neue, dezentrale Zukunft des Internets?
u.v.m.
  fachbuchjournal
[+]
[X]
Ausgabe 6 / 2021

IM FOKUS

  • Geschichte der Menschenrechte
  • Richtig satt werden. Gespräch mit Prof. Dr. Biesalski
  • Folgen von Lockdown und Isolation

LANDESKUNDE
Deutschland und Russland | Orient | Japan

BIOGRAFIEN
Frauen im Nationalsozialismus

RECHT
Rechtsgeschichte | Verfassungsrecht | Erbrecht | Umweltschutz im Luftverkehrsrecht

MEDIZIN

  • Winnacker: Mein Leben mit Viren
  • Huldschinsky: „Licht statt Lebertran“
uvm

Schwedische Universität entscheidet sich für WorldCat Local

Mit der Universitätsbibliothek von Skövde hat sich die erste schwedische Universität für WorldCat Local als neuen Search and Discovery Service entschieden. WorldCat Local ermöglicht per Single Search den schnellen Zugriff auf elektronische, digitale und Print-Materialien. Bereits zum Beginn des neuen Semesters im September soll die erste Einführungsphase von WorldCat Local abgeschlossen sein.

Gefragt war eine kostengünstige Lösung mit umfangreichem zentralen Index, der alle Bibliotheksbestände umfasst und den Studenten einen schnellen und einfachen Zugang zu allen, auch den elektronischen Bibliotheksbeständen – über 15.000 eJournals sowie mehr als 70.000 eBooks – bietet.

Nach dem Laden der Daten der Universität in WorldCat, sind dann gedruckte und digitale Materialien zusammen mit den elektronischen Publikationen über eine Suche recherchier- und in einer Suchanzeige sichtbar. Ergänzend zum Search and Discovery Service bietet die WorldCat Local Lösung auch eine Knowledge Base und einen Link-Resolver.

„Wir wollten eine kostengünstige und Content-neutrale Lösung. OCLC stellt bereits über 969 Millionen Objekte in WorldCat Local zur Verfügung und fügt ständig mehr hinzu, das war für uns ein starkes Argument“, sagte Bibliotheksdirektor Ulf-Göran Nilsson. „Ein weiterer Grund für unsere Entscheidung zu Gunsten von WorldCat Local ist die durchdachte und ausgereifte Benutzeroberfläche, die sich bereits in zahlreichen Bibliotheken weltweit bewährt hat.“

Die Universitätsbibliothek Skövde plant die Übersetzung der Benutzerschnittstelle ins Schwedische, was bedeutet, dass ein übersetztes WorldCat Local Interface auch für andere schwedische Institutionen und Anwender zur Verfügung steht.

www.oclc.org