28. Januar 2022
  WEITERE NEWS
 
Aktuelles aus
L
ibrary
Essentials
[+]
[X]

In der Ausgabe 10/2021-1/2022 (Dez. 2021-Jan./Feb. 2022) lesen Sie u.a.:

  • Der Einfluss der Corona-Pandemie auf die Auskunfts­dienste von Wissen­schaftlichen Bibliotheken
  • Fragwürdiger Einsatz von Tracking-Methoden in der Wissenschaftskommunikation
  • Ursachenforschung zu Stress in Wissenschaftlichen Bibliotheken
  • OER als Chance für Wissenschaftliche Bibliotheken
  • Die Auswirkungen von COVID-19 auf das wissenschaftliche Publikationswesen
  • Fehlende Anerkennung für offene Forschungsdaten
  • Trends für 2022
u.v.m.
  fachbuchjournal
[+]
[X]
Ausgabe 6 / 2021

IM FOKUS

  • Geschichte der Menschenrechte
  • Richtig satt werden. Gespräch mit Prof. Dr. Biesalski
  • Folgen von Lockdown und Isolation

LANDESKUNDE
Deutschland und Russland | Orient | Japan

BIOGRAFIEN
Frauen im Nationalsozialismus

RECHT
Rechtsgeschichte | Verfassungsrecht | Erbrecht | Umweltschutz im Luftverkehrsrecht

MEDIZIN

  • Winnacker: Mein Leben mit Viren
  • Huldschinsky: „Licht statt Lebertran“
uvm

Neuer Vize an der ZBW

Thorsten Meyer übernimmt ab dem 1. September 2012
das Amt des Stellvertretenden Direktors in der ZBW

Der Stiftungsrat der ZBW – Leibniz-Informationszentrum Wirtschaft hat Thorsten Meyer zum 1. September 2012 das Amt des Stellvertretenden Direktors übertragen. Meyer übernimmt in dieser Funktion die Leitung des klassischen Bibliotheksbereichs und zeichnet für die interne Geschäfts- und Personalpolitik der ZBW verantwortlich.

Meyer ist bereits seit 2004 in der ZBW – Leibniz-Informationszentrum Wirtschaft als Lizenzmanager tätig und leitet dort den Programmbereich „Bestandsentwicklung und Metadaten“ mit rund 80 Beschäftigten. Der diplomierte Volkswirt und Informationswissenschaftler ist derzeit Präsident der European Business Schools Librarians’ Group (EBSLG) und unter anderem Mitglied des Business School Advisory Board EBSCO.

In seiner Funktion als ZBW-Vize leitet der 38-Jährige den traditionellen Bibliotheksbereich der weltweit größten Spezialbibliothek für Wirtschaftswissenschaften. Dies beinhaltet zum einen die Bestandsentwicklung und –erhaltung und zum anderen die traditionellen Benutzungsdienste. Hier wird er künftig die ZBW in der nationalen und internationalen Bibliothekswelt vertreten. ZBW-Direktor Tochtermann erläutert: „Die ZBW steht derzeit vor zahlreichen Herausforderungen. Dazu zählen insbesondere die Internationalisierung und die geforderte Forschungsexzellenz. Um diese auf höchstem Niveau bewältigen zu können, haben wir uns die Aufgaben auf Augenhöhe aufgeteilt.“

www.zbw.eu