23. April 2024
  WEITERE NEWS
Aktuelles aus
L
ibrary
Essentials

In der Ausgabe 2/2024 (März 2024) lesen Sie u.a.:

  • „Need to have”
    statt „nice to have”.
    Die Evolution
    der Daten in der Forschungsliteratur
  • Open-Access-Publikationen: Schlüssel zu höheren Zitationsraten
  • Gen Z und Millennials lieben
    digitale Medien UND Bibliotheken
  • Verliert Google seinen Kompass?
    Durch SEO-Spam werden
    Suchmaschinen zum Bingospiel
  • Die Renaissance des gedruckten Buches: Warum physische Bücher in der digitalen Welt relevant bleiben
  • KI-Halluzinationen: Ein Verwirrspiel
  • Die Technologie-Trends des Jahres 2024
  • KI-Policies und Bibliotheken: Ein globaler Überblick und Handlungsempfehlungen
  • Warum Bücherklauen aus der Mode gekommen ist
u.v.m.
  fachbuchjournal
Ausgabe 6 / 2023

BIOGRAFIEN
Vergessene Frauen werden sichtbar

FOTOGRAFIE
„In Lothars Bücherwelt walten magische Kräfte.“
Glamour Collection, Lothar Schirmer, Katalog einer Sammlung

WISSENSCHAFTSGESCHICHTE
Hingabe an die Sache des Wissens

MUSIK
Klaus Pringsheim aus Tokyo
Ein Wanderer zwischen den Welten

MAKE METAL SMALL AGAIN
20 Jahre Malmzeit

ASTRONOMIE
Sonne, Mond, Sterne

LANDESKUNDE
Vietnam – der aufsteigende Drache

MEDIZIN | FOTOGRAFIE
„Und ja, mein einziger Bezugspunkt
bin ich jetzt selbst“

RECHT
Stiftungsrecht und Steuerrecht I Verfassungsrecht I Medizinrecht I Strafprozessrecht

uvm

Adlib Information Systems gehört jetzt zur Axiell-Gruppe

Adlib Information Systems, der niederländische Produzent und Lieferant von Software für Bibliotheken, Museen und Archive, gehört seit dem 1. März 2013 zur schwedischen Axiell AB. Aus dieser Kombination entsteht damit der größte Softwarelieferant für diese Märkte in Europa.

„Wir suchten bereits seit längerer Zeit nach dem richtigen Partner, um unsere Position am Markt zu verbessern und für die Zukunft zu sichern. Wir glauben, dass die gegenwärtige Geschwindigkeit der technologischen Entwicklungen eine breitere Aufstellung erfordert, um auch in der Zukunft erfolgreich operieren zu können“, sagt der Hauptgeschäftsführer von Adlib, Bert Degenhart Drenth. „Wir waren positiv überrascht, als Axiell Kontakt mit uns aufnahm. Es stellte sich heraus, dass die skandinavische Mentalität sehr gut zu unserer passt und Axiell der perfekte Partner für uns ist.“

Axiell AB hat sämtliche Anteile an Adlib Information Systems übernommen. Für die Adlib-Kunden werden sich durch die Übernahme kaum Veränderungen ergeben. Die Adlib-Software ist auf dem neusten Stand der Technik und wird auch weiterhin in Maarssen entwickelt. Technische Neuentwicklungen und Softwarekomponenten sollen zukünftig gemeinsam mit dem neuen schwedischen Mutterkonzern implementiert werden. Der Kundendienst für deutschsprachige Kunden wird weiterhin in Potsdam angesiedelt sein. Das aktuelle Management von Adlib Information Systems (Bert Degenhart Drenth, Hauptgeschäftsführer, und Marijke van der Kwartel, kaufmännische Leiterin) behält seine Funktion und wird außerdem ein Teil des Axiell Management-Teams.

„Ziel unserer Erwerbung ist Wachstum und die Stärkung unserer Marktposition“, sagt der Hauptgeschäftsführer von Axiell, Joel Sommerfeldt. „Adlib Information Systems passt ausgezeichnet in diese Strategie: Wir sind in ähnlichen Märkten aktiv, jedoch in unterschiedlichen Ländern. Um das Wachstum zu beschleunigen, werden wir unverzüglich einen Leiter für den internationalen Verkauf für unsere Niederlassung in Maarssen einstellen. Außerdem wird unser Netzwerk als Sprungbrett für Adlib-Produkte in den skandinavischen Ländern dienen. Die Übernahme von Adlib durch die Axiell Gruppe ist für alle Beteiligten, einschließlich der vorhandenen Adlib-Kunden, ein großer Schritt in eine erfolgreiche Zukunft.“

www.adlibsoft.com
www.axiell.com