29. September 2023
  WEITERE NEWS
Aktuelles aus
L
ibrary
Essentials

In der Ausgabe 6/2023 (September 2023) lesen Sie u.a.:

  • Mittendrin in der Transformation
  • Gamification besitzt erhebliches Anwen­dungs­potenzial für Bibliotheken
  • Bibliotheksmagazine: bloße Lager oder auch eine wichtige Dienstleistung?
  • Viele Wissenschaftsverlage haben bislang keine oder unpräzise Richtlinien
    für den Umgang mit generativer KI
  • Klassische Videospiele drohen
    zu verschwinden
  • Wie sieht die Zukunft der
    wissenschaftlichen Tagungen aus?
  • Studie: Hohe Impact-Werte
    ziehen hohe APCs nach sich
  • KI ändert derzeit nichts
    an Googles Vormachtstellung
  • Open Source ist nicht unsicherer
    als proprietäre Software
u.v.m.
  fachbuchjournal
Ausgabe 5 / 2023

BUCHWISSEN­SCHAFTEN
Illustrierte Bücher. Grassi Museum

LANDESKUNDE
Pakistan | Indien | China

BETRIEBS­WIRTSCHAFT
Führung

BIOGRAFIEN
Starke Frauen

RELIGION | PHILOSOPHIE
Konfuzius, Sokrates, Epiktet, Montaigne, Pascal

RECHT
Insolvenzrecht | Steuerrecht | Immissionsschutzrecht | Erbrecht

uvm

Der LESESOMMER bekommt ein neues Gesicht!

Um den LESESOMMER, der 2013 wieder mit neuen Rekordzahlen bei Teilnehmern und gelesenen Büchern aufwarten konnte, auch in Zukunft attraktiv zu halten, veranstaltet das Landesbibliothekszentrum Rheinland-Pfalz einen Wettbewerb. Es gibt Preise für die originellsten, kreativsten und aussagekräftigsten Layouts in Kombination mit innovativen und zukunftsweisenden Ideen für die landesweite Leseförderaktion LESESOMMER zu gewinnen.

Der Wettbewerb ist ein kombinierter Layout- und Ideenwettbewerb. Für die Teilnehmerinnen und Teilnehmer besteht die Herausforderung darin, nicht nur dem LESESOMMER ein neues Aussehen zu geben, sondern auch Werbestrategien rund um den LESESOMMER zu entwickeln.

Die Ausschreibung richtet sich vornehmlich an Studierende und Berufseinsteiger im künstlerisch-kreativen Bereich. Mit zuletzt mehr als 19.400 Kindern und Jugendlichen in 157 Bibliotheken birgt der Wettbewerb die Chance, landesweit künstlerisch intensiv Präsenz zu zeigen und dies über mehrere Jahre. Das Sieger-Konzept soll ab 2015 über einen längeren Zeitraum für die LESESOMMER-Werbung eingesetzt werden und es ist vorgesehen, die besten Entwürfe und Ideen in einer Wanderausstellung in den Bibliotheken des Landes zu zeigen.

Einsendeschluss für den Wettbewerb ist der 28.Februar 2014. Zu gewinnen gibt es Preisgelder in einer Gesamthöhe von 2.200 Euro. Die ausführlichen Teilnahmebedingungen und die Ausschreibung sind zu finden unter www.lesesommer.de. Weitere Informationen gibt es bei Kerstin Völker (Telefon: 06321 3915- 35, E-Mail: voelker@lbz-rlp.de), die im Landesbibliothekszentrum als Projektkoordinatorin den LESESOMMER Rheinland-Pfalz betreut.