20. April 2024
  WEITERE NEWS
Aktuelles aus
L
ibrary
Essentials

In der Ausgabe 2/2024 (März 2024) lesen Sie u.a.:

  • „Need to have”
    statt „nice to have”.
    Die Evolution
    der Daten in der Forschungsliteratur
  • Open-Access-Publikationen: Schlüssel zu höheren Zitationsraten
  • Gen Z und Millennials lieben
    digitale Medien UND Bibliotheken
  • Verliert Google seinen Kompass?
    Durch SEO-Spam werden
    Suchmaschinen zum Bingospiel
  • Die Renaissance des gedruckten Buches: Warum physische Bücher in der digitalen Welt relevant bleiben
  • KI-Halluzinationen: Ein Verwirrspiel
  • Die Technologie-Trends des Jahres 2024
  • KI-Policies und Bibliotheken: Ein globaler Überblick und Handlungsempfehlungen
  • Warum Bücherklauen aus der Mode gekommen ist
u.v.m.
  fachbuchjournal
Ausgabe 6 / 2023

BIOGRAFIEN
Vergessene Frauen werden sichtbar

FOTOGRAFIE
„In Lothars Bücherwelt walten magische Kräfte.“
Glamour Collection, Lothar Schirmer, Katalog einer Sammlung

WISSENSCHAFTSGESCHICHTE
Hingabe an die Sache des Wissens

MUSIK
Klaus Pringsheim aus Tokyo
Ein Wanderer zwischen den Welten

MAKE METAL SMALL AGAIN
20 Jahre Malmzeit

ASTRONOMIE
Sonne, Mond, Sterne

LANDESKUNDE
Vietnam – der aufsteigende Drache

MEDIZIN | FOTOGRAFIE
„Und ja, mein einziger Bezugspunkt
bin ich jetzt selbst“

RECHT
Stiftungsrecht und Steuerrecht I Verfassungsrecht I Medizinrecht I Strafprozessrecht

uvm

Deutsche Zentralbibliothek für Wirtschaftswissenschaften
empfängt internationale EconBiz-Partner in Kiel

Internationales Partnernetzwerk trifft sich erstmalig in der ZBW in Kiel –
Vernetzung, Produktoptimierung und Marketing sind zentrale Themen

EconBiz-Partnernetzwerk der ZBW – Leibniz-Informationszentrum Wirtschaft bespricht beim ersten gemeinsamen Treffen in Kiel Optimierung des internationalen Austauschs. Neben der Diskussion um Produktverbesserungen und Vernetzung war insbesondere die Evaluierung landesspezifischer Nutzerbedürfnisse Gesprächsgegenstand.

Seit 2012 setzt die ZBW – Leibniz-Informationszentrum Wirtschaft beim Affiliate Marketing für das Portal für wirtschaftswissenschaftliche Fachinformationen EconBiz auf ein internationales Partnernetzwerk. Die Vertreterinnen und Vertreter der zehn Partnerländer trafen sich nun zum ersten gemeinsamen Treffen in Kiel. Das Partnermeeting diente dem Erfahrungsaustausch und der Diskussion über die Weiterentwicklungen von EconBiz. Zudem informierten sich die EconBiz-Partner über aktuelle Forschungsprojekte der ZBW sowie über neue Entwicklungen der unterschiedlichen ZBW-Onlineservices, neben EconBiz insbesondere EconDesk und EconStor. Im Fokus des eintägigen Meetings standen neue Vertriebskonzepte zur optimierten Einbindung des Suchportals in die Lern- und Forschungsumgebungen der jeweiligen Partnereinrichtungen, die Abstimmung über EconBiz-Werbematerialien sowie die stärkere Vernetzung der Partner. Ein weiterer Themenschwerpunkt war der Austausch über Marktentwicklungen und landesspezifische Nutzerbedürfnisse.

Folgende Länder sind aktuell Partner im internationalen EconBiz-Partnernetzwerk:

  • Albanien: University of Tirana
  • Bulgarien: Sofia University „St. Kliment Ohridski”
  • Japan: Institute of Economic Research (IER) at Hitotsubashi University
  • Kosovo: University of Pristina
  • Malaysia: University of Technology Mara (UiTM)
  • Mazedonien: South East European University (SEEU)
  • Nigeria: American University of Nigeria Library
  • Österreich: Graz University of Technology
  • Türkei: Koç University Suna Kiraç Library, Trakya University Library
  • Ungarn: Corvinus University of Budapest

Assoziierte Partner sind die National and University Library Skopje, die International Balkan University sowie die Library of Economic Faculty "St. Kiril & Metodius" Skopje.

Über das EconBiz-Partnernetzwerk erreicht die ZBW rund 260.000 internationale Studierende der Wirtschaftswissenschaften. Die Zugriffe auf das Portal haben sich seit Start der Affiliate-Marketing-Kampagne im April 2012 verfünffacht. Dabei setzen die internationalen EconBiz-Partner vor allem auf die persönliche Vermittlung von Informationskompetenz. So wird beispielsweise jedes Jahr der EconBiz Award für gutes Recherchieren verliehen.

http://open.econbiz.de/en/econbiz-partner-network/