30. Juni 2022
  WEITERE NEWS
Aktuelles aus
L
ibrary
Essentials

In der Ausgabe 4/2022 (Juni/Juli 2022) lesen Sie u.a.:

  • Dort suchen, wo man am meisten findet oder: Die Wahl der richtigen Datenbank
  • Der Einfluss von Corona auf die Online-Tätigkeiten von Bibliothekarinnen und Bibliothekaren
  • Information ist nicht gleich Information
  • Die globale Forschungslandschaft im Wandel
  • Trends im Hochschulwesen:
    10 Jahre Hochschul-Bildungs-Report
  • Meta-Studie bestätigt zahlreiche Vorteile von Open Access
  • Umfrage belegt weiterhin hohe Präferenz für das Printbuch
u.v.m.
  fachbuchjournal
Ausgabe 3 / 2022

GESCHICHTE

  • Wer waren die Nationalsozialisten?
  • Die Welt nach Pearl Harbor
  • Die Manila Galeone

IM FOKUS

  • Frauen im Kampf gegen Korruption und Krieg
  • Femizide – ein Problem der gesamten Gesellschaft

LANDESKUNDE | REISEN
Indien | Bangladesch | Südfrankreich

RECHT
Verbraucherrecht | Erbrecht | Betriebsratswahlen 2022

uvm

CeBIT: Neue BCS-2® Varianten von ImageWare

BCS-2® Express und BCS-2® Clipping Suite

Im Fokus der CeBIT-Präsentation stehen mit BCS-2® Express eine intuitive Scan-Lösung und mit der BCS-2® Clipping Suite eine Lösung für die automatische Metadaten-Erschließung und Analyse von Digitalisaten.

BCS-2® Express ist konzipiert für den Einsatz im Selbstbedienungsbereich in Bibliotheken und Archiven sowie für das dezentrale Scannen in Unternehmen. Die neue Variante der weltweit genutzten Scansoftware zeichnet sich durch eine Smartphone-ähnliche Nutzeroberfläche aus. Klassische Standardanwendungen sind Scan to USB, -Mail und -Print. BCS-2® Express bietet auch komplexere Nutzungsmöglichkeiten, wie z.B. die Verarbeitung der Scans in SAP- und DATEV-Anwendungen.

Die BCS-2® Clipping Suite ist eine Lösung zur hoch-qualitativen Erschließung und Analyse von Zeitungen, Zeitschriften und (Hand)Büchern. Neben der automatischen Generierung von Meta-Daten erkennt die BCS-2® Clipping Suite Texte, Bilder und Überschriften. Insbesondere die Erkennung von Texten und Bildern und die daraus resultierende urheberrechtskonforme Nutzung und Weiterverarbeitung gewinnt in Institutionen und Unternehmen zunehmend an Bedeutung.

„Unsere Lösungen sind durch Sicherheit, Stabilität sowie durch Standardschnittstellen und -formate geprägt. Integrationsaufwand wird durch diese Eigenschaften erheblich verringert. Besonderes Augenmerk legen wir auf die Implementierung von Funktionen, die den Anwendern helfen, rechtliche Bestimmungen einzuhalten.“ so Rolf Rasche, Geschäftsführer der ImageWare.

ImageWare-Lösungen werden in der CeBIT-Halle 3, auf den Ständen zertifizierter Partner wie Image Access (E20), Plustek (F29) und Zeutschel (H15), präsentiert.

www.imageware.de