23. April 2024
  WEITERE NEWS
Aktuelles aus
L
ibrary
Essentials

In der Ausgabe 2/2024 (März 2024) lesen Sie u.a.:

  • „Need to have”
    statt „nice to have”.
    Die Evolution
    der Daten in der Forschungsliteratur
  • Open-Access-Publikationen: Schlüssel zu höheren Zitationsraten
  • Gen Z und Millennials lieben
    digitale Medien UND Bibliotheken
  • Verliert Google seinen Kompass?
    Durch SEO-Spam werden
    Suchmaschinen zum Bingospiel
  • Die Renaissance des gedruckten Buches: Warum physische Bücher in der digitalen Welt relevant bleiben
  • KI-Halluzinationen: Ein Verwirrspiel
  • Die Technologie-Trends des Jahres 2024
  • KI-Policies und Bibliotheken: Ein globaler Überblick und Handlungsempfehlungen
  • Warum Bücherklauen aus der Mode gekommen ist
u.v.m.
  fachbuchjournal
Ausgabe 6 / 2023

BIOGRAFIEN
Vergessene Frauen werden sichtbar

FOTOGRAFIE
„In Lothars Bücherwelt walten magische Kräfte.“
Glamour Collection, Lothar Schirmer, Katalog einer Sammlung

WISSENSCHAFTSGESCHICHTE
Hingabe an die Sache des Wissens

MUSIK
Klaus Pringsheim aus Tokyo
Ein Wanderer zwischen den Welten

MAKE METAL SMALL AGAIN
20 Jahre Malmzeit

ASTRONOMIE
Sonne, Mond, Sterne

LANDESKUNDE
Vietnam – der aufsteigende Drache

MEDIZIN | FOTOGRAFIE
„Und ja, mein einziger Bezugspunkt
bin ich jetzt selbst“

RECHT
Stiftungsrecht und Steuerrecht I Verfassungsrecht I Medizinrecht I Strafprozessrecht

uvm

Akademie für Leseförderung Niedersachsen
startet neue Online-Plattform zu ihrem zehnjährigen Jubiläum

Ab sofort präsentiert die Akademie für Leseförderung Niedersachsen sich selbst und die Leseförderung in Niedersachsen auf aktualisierten, völlig neu gestalteten Internetseiten unter www.alf-hannover.de. Zehn Jahre nach ihrer Gründung liegt der Fokus neben dem Fortbildungsprogramm der Akademie noch stärker auf der Vernetzung aller in der Leseförderung tätigen Akteure und der Vermittlung von Fachwissen und Materialien rund um das Lesen in Niedersachsen. Die Bündelung von verschiedensten Projekten, Aktionen und Initiativen eines Bundeslandes auf einer zentralen Plattform und für alle Bildungsetappen ist damit einmalig in Deutschland.

Die neuen Seiten bieten Fachkräften und ehrenamtlichen Leseförderern ein breites Angebot an Informationen über regionale, landesweite und teils bundesweite Aktionen und Projekte, vom lokalen Leseclub bis zum landesweiten Schulbibliotheksnetzwerk. Hinzu kommen Leseempfehlungen und vielseitige Anregungen für die Arbeit in Familie, Kita, Schule, Bibliothek oder anderen Einrichtungen. Eine umfassende Netzwerkkarte gibt einen Überblick über niedersächsische Leseinitiativen, Institutionen sowie Kinder- und Jugendbuchwochen und –preise. Sie ermöglicht allen Interessierten ein schnelles Auffinden von Leseförderern in ihrer Nähe. In einem regelmäßig aktualisierten Bereich mit Materialien können die Nutzerinnen und Nutzer sowohl themen- als auch altersorientiert recherchieren. Aktuelle Berichte über konkrete Leseförder-Maßnahmen in ganz Niedersachsen runden das Angebot ab.

Neben diesem Schwerpunkt weitet die Akademie auch ihr Fortbildungsangebot kontinuierlich aus und bietet Veranstaltungen nicht nur in Hannover, sondern unter anderem auch in Lüneburg, Leer, Osnabrück, Göttingen und Goslar an. Inhaltlich setzt die Akademie Schwerpunkte auf die Themenbereiche Kinder- und Jugendliteratur, Lesen und Heterogenität, Lesende Schule sowie Lesen und Medien. Diese spiegeln sich im Materialangebot der Website wider.

Auf der neuen Website ist ab sofort das Programm für die zweite Jahreshälfte veröffentlicht, beginnend am 7. Oktober 2014 mit dem 2. Niedersächsischen Schulbibliothekstag in Oldenburg. Die Akademie ist hier mit drei Workshops zur Leseförderung vertreten.

www.alf-hannover.de