24. Januar 2022
  WEITERE NEWS
 
Aktuelles aus
L
ibrary
Essentials
[+]
[X]

In der Ausgabe 9/2021 (Dezember 2021) lesen Sie u.a.:

  • Anwendung des UTAUT-Modells: Akzeptanz von modernen Technologien in Bibliotheken
  • Hat der Schreibstil in Abstracts Einfluss auf die Anzahl von Zitierungen?
  • Was sind „grüne Bibliotheken“?
  • Nachhaltigkeit in und für Bibliotheken
  • Studie zur Zukunft der Bibliotheken
  • Web3 als die neue, dezentrale Zukunft des Internets?
u.v.m.
  fachbuchjournal
[+]
[X]
Ausgabe 6 / 2021

IM FOKUS

  • Geschichte der Menschenrechte
  • Richtig satt werden. Gespräch mit Prof. Dr. Biesalski
  • Folgen von Lockdown und Isolation

LANDESKUNDE
Deutschland und Russland | Orient | Japan

BIOGRAFIEN
Frauen im Nationalsozialismus

RECHT
Rechtsgeschichte | Verfassungsrecht | Erbrecht | Umweltschutz im Luftverkehrsrecht

MEDIZIN

  • Winnacker: Mein Leben mit Viren
  • Huldschinsky: „Licht statt Lebertran“
uvm

Offene Bibliothek: EasyCheck und Cordura schließen Exklusivpartnerschaft zur Lieferung von Zutrittskontrollsystemen

Foto: Cordura A/S

Ab sofort kooperiert EasyCheck, einer der führenden RFID-Lieferanten für Bibliotheken im deutschsprachigen Raum, bei der Bereitstellung von Zutrittskontrollsystemen mit dem dänischen Softwarespezialisten Cordura A/S. Dabei profitieren Bibliotheken in den deutschsprachigen Ländern von der bereits vielfach bewährten Lösung „Die Offene Bibliothek“ von Cordura und der langjährigen Erfahrung des Technologielieferanten EasyCheck.

Stefan Wahl, Geschäftsführer der EasyCheck kommentiert „Ziel dieser Partnerschaft ist die Erweiterung des bestehenden Produktspektrums um diese innovative Lösung. Ohne Vorlauf in der Entwicklung können wir unseren Kunden sofort die Lösung des Marktführers aus Skandinavien präsentieren.“ Corduras „Offene Bibliothek“ ist in Dänemark bereits in über 70 Büchereifilialen im Einsatz. Sie gewährleistet einen eigenständigen Zugang in die unbemannte“ Bibliothek. Damit kann die Bibliothek erweiterte Öffnungszeiten ohne Personal anbieten – an Sonn- und Feiertagen, in den Abend- und Nachtstunden oder frühmorgens.

Das Zutrittskontrollsystem deckt sämtliche Bereiche einer offenen Bibliothek ab: Authentifizierung der Ausweise, automatische Steuerung von Alarmen, Türen und Beleuchtung, Hoch- und Herunterfahren von SB-Stationen, Videoüberwachung sowie Schließung der Bibliothek über Sprachalarmierung. Damit hat der Betreiber die volle Kontrolle über die unbemannte Öffnungszeit und kann seinen Lesern einen besonderen Mehrwert bieten.

„Wir freuen uns über diese Zusammenarbeit, die einmal mehr die Zukunftsorientierung und Innovationskraft von EasyCheck unterstreicht“, erklärt Stefan Wahl und betont: „Selbstverständlich werden wir die Bibliotheken bei der Einführung von Zutrittskontrollsystemen beraten und in der Projektabwicklung unterstützen – inklusive Abstimmung mit allen am Projekt beteiligten Gewerken.“

http://www.easycheck.org/