3. Dezember 2021
  WEITERE NEWS
 
Aktuelles aus
L
ibrary
Essentials
[+]
[X]

In der Ausgabe 8/2021 (November 2021) lesen Sie u.a.:

  • Wie Wissenschaft­liche Bibliotheken das lebenslange Lernen (besser) unterstützen können
  • Bestehen Unter­schie­de bei der Nutzung von Bibliotheksressourcen durch MINT- und Nicht-MINT-Studierende?
  • Kaum Bedarf, um die Nutzung von Forschungsdaten weiter zu verbessern
  • Zur Lage der Öffentlichen Bibliotheken und ihre potenzielle Rolle für die Gesellschaft
  • Marketing mit sozialen Medien
  • Neuester STM-Bericht bestätigt starkes weltweites Wachstum von Open-Access-Publikationen
u.v.m.
  fachbuchjournal
[+]
[X]
Ausgabe 6 / 2021

IM FOKUS

  • Geschichte der Menschenrechte
  • Richtig satt werden. Gespräch mit Prof. Dr. Biesalski
  • Folgen von Lockdown und Isolation

    LANDESKUNDE
    Deutschland und Russland | Orient | Japan

    BIOGRAFIEN
    Frauen im Nationalsozialismus

    RECHT
    Rechtsgeschichte | Verfassungsrecht | Erbrecht | Umweltschutz im Luftverkehrsrecht

    MEDIZIN

  • Winnacker: Mein Leben mit Viren
  • Huldschinsky: „Licht statt Lebertran“
    uvm
  • Workshop

    Informationskompetent im Trend:
    Aktuelle Formate der Informationskompetenzvermittlung

    Termin Freitag, 26.9.14, 10:30 - 16:30 Uhr
    Ort Rostock, Universitätsbibliothek Rostock,
    Bereichsbibliothek Südstadt, Erdgeschoss
    Anmeldung bitte bei Valentin Wenzel bis 15.9.14:
    informationskompetenz.ub@uni-rostock.de
    Veranstalter Universitätsbibliothek Rostock;
    Projektverantwortlicher: Jens Ilg, jens.ilg@uni-rostock.de
    gefördert von Bundesministerium für Bildung und Forschung,
    im Rahmen des Wettbewerbs „Studium Optimum“ der Universität Rostock

    Informations- und Medienkompetenzvermittlung wird heute an vielen Bibliotheken als eine Kernaufgabe begriffen. Das spiegeln nicht nur gestiegene Teilnehmerzahlen und Veranstaltungen (vgl. Deutsche Bibliotheksstatistik) wider, auch das Thema Lernraum spült das zielgruppenadäquate Vermitteln von Informations- und Medienkompetenz nach oben. So gewinnen weitere Zielgruppen an Bedeutung, z.B. Promovenden, Schüler, Wissenschaftler, Mitarbeiter von Hochschulverwaltungen oder Lehrer.

    Für die Akzeptanz solcher Angebote spielt die zielgruppengemäße didaktische Aufbereitung und das Marketing- und Veranstaltungsformat eine große Rolle. Inzwischen findet man daher im Serviceportfolio Veranstaltungsformate wie Webinare, Recherchecafés, „UB-Coach“, Online-Sprechstunden, Wikipedia-Konferenzen, „Digitale Werkstatt“, „Wissensbar“ oder Recherchesprechstunden.

    Dieser Workshop gibt Anregungen für neue Veranstaltungsformate, diskutiert erste Erfahrungen sowie die zu Grunde liegenden Konzepte. Den Programmverlauf und weitere Informationen finden Sie hier.