25. Januar 2022
  WEITERE NEWS
 
Aktuelles aus
L
ibrary
Essentials
[+]
[X]

In der Ausgabe 10/2021-1/2022 (Dez. 2021-Jan./Feb. 2022) lesen Sie u.a.:

  • Der Einfluss der Corona-Pandemie auf die Auskunfts­dienste von Wissen­schaftlichen Bibliotheken
  • Fragwürdiger Einsatz von Tracking-Methoden in der Wissenschaftskommunikation
  • Ursachenforschung zu Stress in Wissenschaftlichen Bibliotheken
  • OER als Chance für Wissenschaftliche Bibliotheken
  • Die Auswirkungen von COVID-19 auf das wissenschaftliche Publikationswesen
  • Fehlende Anerkennung für offene Forschungsdaten
  • Trends für 2022
u.v.m.
  fachbuchjournal
[+]
[X]
Ausgabe 6 / 2021

IM FOKUS

  • Geschichte der Menschenrechte
  • Richtig satt werden. Gespräch mit Prof. Dr. Biesalski
  • Folgen von Lockdown und Isolation

LANDESKUNDE
Deutschland und Russland | Orient | Japan

BIOGRAFIEN
Frauen im Nationalsozialismus

RECHT
Rechtsgeschichte | Verfassungsrecht | Erbrecht | Umweltschutz im Luftverkehrsrecht

MEDIZIN

  • Winnacker: Mein Leben mit Viren
  • Huldschinsky: „Licht statt Lebertran“
uvm

Der LeseHeld liest 2016 und 2017 weiter!

„Kultur macht STARK – Bündnisse für Bildung“ wird weitergeführt

Bonn. Die Mittelfreigabe für die Jahre 2016 und 2017 wurden erteilt und „Ich bin ein LeseHeld“ vom Borromäusverein ist weiter mit dabei! Im Mai 2015 stand die große Entscheidung an ob das Bundesprogramm „Kultur macht STARK – Bündnisse für Bildung“ aus dem Bundesministerium für Bildung und Forschung (BMBF) weitergefördert wird. Nach der vorläufigen Mittelfreigabe seitens des Projektträgers DLR tagte auch noch das unabhängige Expertengremium und sprach die Empfehlung zur Weiterführung des Programms mit allen aktuellen Programmpartnern aus!  

Die Startschwierigkeiten von „Kultur macht STARK“ wurden überwunden und schon nach 2 ½ Jahren können sich die Ergebnisse sehen lassen. Über 100.000 Kinder und Jugendliche haben an den bundesweiten Angeboten teilgenommen und in 94% aller Landkreise und kreisfreien Städte wurden Aktionen mit großem Erfolg durchgeführt. Interessierte Büchereien können sich noch für das Jahr 2015 beim Borromäusverein e.V. bewerben, aber auch schon den Blick nach vorne richten und in die Planung für 2016/2017 einsteigen.  

„Ich bin ein LeseHeld“ ist ein Leseförderangebot für Jungen zwischen 4 und 10 Jahren. Für die Durchführung stellt der Borromäusverein unter anderem einen Medienetat von 500 €, diverse Werbemittel sowie Aktionsmaterialien kostenlos zur Verfügung. Wir beraten Sie gerne bei der Planung und Durchführung in Ihrer Bücherei. Die Aktionen von „Ich bin ein LeseHeld“ sollen Jungen auf ein Leseabenteuer mitnehmen und ihre Lesemotivation und Lesekompetenzen stärken. Mit diesem Angebot können Sie mit Ihren Büchereien einen wichtigen Beitrag zur Bildungschancengleichheit leisten. Lassen Sie sich vom LeseHeld persönlich inspirieren unter www.ich-bin-ein-leseheld.de