23. Juni 2024
  WEITERE NEWS
Aktuelles aus
L
ibrary
Essentials

In der Ausgabe 3/2024 (Mai-Juni 2024) lesen Sie u.a.:

  • KI verursacht immer mehr Besorgnis bei Kreativen, Arbeit­nehmern – und Hochschulen
  • Audio-Nutzung in Deutschland: Weniger Radio, mehr Podcasts, mehr Streaming – Bibliotheken noch zurückhaltend
  • Neue wissenschaftliche Zeitschriften: Ein internationaler Überblick
  • Künstliche Intelligenz: Wie sie die Arbeits­märkte revolutioniert und wer davon profitiert
  • Übersicht der europäischen institutionellen Verlagslandschaft: Einblicke aus der DIAMAS-Umfrage
  • Google Scholar unter der Lupe: Eine Analyse der Anfälligkeit für Manipulationen
  • Welche Vorteile haben digitale Ausstellungen von wissenschaftlichen Bibliotheken?
  • Generation Z entdeckt die Liebe zum physischen Buch: Lesen ist sexy
u.v.m.
  fachbuchjournal
Ausgabe 6 / 2023

BIOGRAFIEN
Vergessene Frauen werden sichtbar

FOTOGRAFIE
„In Lothars Bücherwelt walten magische Kräfte.“
Glamour Collection, Lothar Schirmer, Katalog einer Sammlung

WISSENSCHAFTSGESCHICHTE
Hingabe an die Sache des Wissens

MUSIK
Klaus Pringsheim aus Tokyo
Ein Wanderer zwischen den Welten

MAKE METAL SMALL AGAIN
20 Jahre Malmzeit

ASTRONOMIE
Sonne, Mond, Sterne

LANDESKUNDE
Vietnam – der aufsteigende Drache

MEDIZIN | FOTOGRAFIE
„Und ja, mein einziger Bezugspunkt
bin ich jetzt selbst“

RECHT
Stiftungsrecht und Steuerrecht I Verfassungsrecht I Medizinrecht I Strafprozessrecht

uvm

Buchverlage der Holtzbrinck Publishing Group schließen Vereinbarung mit divibib

Onleihe von E-Books der Verlagsgruppe in öffentlichen Bibliotheken jetzt möglich

Die zur Holtzbrinck Publishing Group gehörenden Buchverlage (Droemer Knaur, Fischer, Kiepenheuer&Witsch und Rowohlt) und die divibib GmbH haben einen Vertrag geschlossen. Somit können die E-Books dieser Verlagshäuser in den „Onleihe“-Angeboten der öffentlichen Bibliotheken und Büchereien angeboten werden.

„Wir freuen uns sehr, dass die seit vielen Jahrzehnten etablierte Zusammenarbeit unserer Verlage mit den Bibliotheken in öffentlicher Trägerschaft nun auch auf die spezifischen Anforderungen der E-Books übertragen werden kann und eine werkbezogene Abrechnung gewährleistet ist“, so Peter Kraus vom Cleff, Kaufmännischer Geschäftsführer der Rowohlt Verlage. „Die gemeinsame Aufgabe, Wissen und literarische Bildung in unserer Gesellschaft zugänglich zu machen und das Lesen als elementare Kulturtechnik zu fördern, ist wichtiger denn je.“

Der Vertrag sieht vor, dass die divibib GmbH E-Books der unterzeichnenden Verlage den Bibliotheken für die Onleihe anbieten kann. Die Bibliotheken haben dann die Möglichkeit, Nutzungsrechte zum Verleih der E-Books zu erwerben, um die E-Books ihren Nutzerinnen und Nutzern zur Verfügung stellen zu können. Der Ausleihevorgang bleibt analog zur Welt der gedruckten Bücher – die E-Books werden einzeln ausgeliehen, zurückgegeben und können vorgemerkt werden. Die Onleihe der divibib ist mit mehr als 2.700 teilnehmenden Institutionen die im deutschsprachigen Raum führende digitale Ausleihplattform für die Kunden öffentlicher Bibliotheken. Die divibib ist eine Tochter der ekz.bibliotheksservice GmbH.