27. Mai 2024
  WEITERE NEWS
Aktuelles aus
L
ibrary
Essentials

In der Ausgabe 3/2024 (Mai-Juni 2024) lesen Sie u.a.:

  • KI verursacht immer mehr Besorgnis bei Kreativen, Arbeit­nehmern – und Hochschulen
  • Audio-Nutzung in Deutschland: Weniger Radio, mehr Podcasts, mehr Streaming – Bibliotheken noch zurückhaltend
  • Neue wissenschaftliche Zeitschriften: Ein internationaler Überblick
  • Künstliche Intelligenz: Wie sie die Arbeits­märkte revolutioniert und wer davon profitiert
  • Übersicht der europäischen institutionellen Verlagslandschaft: Einblicke aus der DIAMAS-Umfrage
  • Google Scholar unter der Lupe: Eine Analyse der Anfälligkeit für Manipulationen
  • Welche Vorteile haben digitale Ausstellungen von wissenschaftlichen Bibliotheken?
  • Generation Z entdeckt die Liebe zum physischen Buch: Lesen ist sexy
u.v.m.
  fachbuchjournal
Ausgabe 6 / 2023

BIOGRAFIEN
Vergessene Frauen werden sichtbar

FOTOGRAFIE
„In Lothars Bücherwelt walten magische Kräfte.“
Glamour Collection, Lothar Schirmer, Katalog einer Sammlung

WISSENSCHAFTSGESCHICHTE
Hingabe an die Sache des Wissens

MUSIK
Klaus Pringsheim aus Tokyo
Ein Wanderer zwischen den Welten

MAKE METAL SMALL AGAIN
20 Jahre Malmzeit

ASTRONOMIE
Sonne, Mond, Sterne

LANDESKUNDE
Vietnam – der aufsteigende Drache

MEDIZIN | FOTOGRAFIE
„Und ja, mein einziger Bezugspunkt
bin ich jetzt selbst“

RECHT
Stiftungsrecht und Steuerrecht I Verfassungsrecht I Medizinrecht I Strafprozessrecht

uvm

OCLC und die Niederländische Nationalbibliothek wollen gemeinsam
die Sichtbarkeit für Bestände öffentlicher Bibliotheken verbessern

Die Niederländische Nationalbibliothek und OCLC erweitern ihre Zusammenarbeit im Bereich Metadaten-Verwaltung und Discovery-Dienste, um die Sichtbarkeit der Niederländischen öffentlichen Bibliotheken zu verbessern.

Netzwerk erweitern
Kernpunkte der Zusammenarbeit sind unter anderem eine langfristig standardisierte Metadaten-Verwaltung, um effiziente Arbeitsprozesse und eine bessere Sichtbarkeit aller Bestände Niederländischer öffentlicher Bibliotheken zu realisieren. Die WorldCat Discovery API wird in die nationale digitale Bibliotheks-Infrastruktur integriert, und ermöglicht somit Bibliotheken und ihren Nutzern via WorldCat auf weltweite Bibliotheksbestände zuzugreifen und (mehr) Informationen zu finden.

Wissen fördern
„Die Koninklijke Bibliotheek bringt Menschen und Informationen zusammen. Wir wollen wissenschaftliches Arbeiten und das Lesen fördern und arbeiten dafür mit dem Netzwerk öffentlich finanzierter Bibliotheken zusammen. So wird die Niederlande immer schlauer, fachkundiger und kreativer”, so Lily Knibbeler, Generaldirektorin der KB. Die Stärkung der nationalen und internationalen Zusammenarbeit ist eines der strategischen Ziele der KB. Die Vereinbarung, die wir im Auftrag der öffentlichen Bibliotheken mit OCLC geschlossen haben sowie der Umstieg auf WorldShare, unterstützen dieses Ziel.“

Zusammenarbeit und Infrastruktur
Die Niederländische Nationalbibliothek arbeitet seit vielen Jahren mit OCLC zusammen und spielt eine zentrale Rolle in der Weiterentwicklung der digitalen Dienstleistung von öffentlichen Bibliotheken. Dazu gehört die Entwicklung einer nationalen digitalen Bibliothek.

„Diese neue, langfristige Vereinbarung im Namen der Niederländischen öffentlichen Bibliotheken ist eine Erweiterung unserer Zusammenarbeit und baut auf der Entscheidung des UKB-Konsortiums zur Migration der niederländischen Universitätsbibliotheken auf die OCLC WorldShare Plattform auf“, sagt Eric van Lubeek, Geschäftsführer OCLC EMEA und APAC. „Als Resultat beider Übereinkommen erhalten alle Bibliotheksnutzer in den Niederlanden die Möglichkeit, die landesweite digitale Bibliotheks-Infrastruktur zu nutzen und dazu auch Zugang zu den Bibliotheksbeständen in der ganzen Welt.“

Die Niederländischen Bibliotheken werden die ersten in EMEA sein, die eine nationale OCLC-Infrastruktur nutzen.

http://www.oclc.org