26. Januar 2022
  WEITERE NEWS
 
Aktuelles aus
L
ibrary
Essentials
[+]
[X]

In der Ausgabe 10/2021-1/2022 (Dez. 2021-Jan./Feb. 2022) lesen Sie u.a.:

  • Der Einfluss der Corona-Pandemie auf die Auskunfts­dienste von Wissen­schaftlichen Bibliotheken
  • Fragwürdiger Einsatz von Tracking-Methoden in der Wissenschaftskommunikation
  • Ursachenforschung zu Stress in Wissenschaftlichen Bibliotheken
  • OER als Chance für Wissenschaftliche Bibliotheken
  • Die Auswirkungen von COVID-19 auf das wissenschaftliche Publikationswesen
  • Fehlende Anerkennung für offene Forschungsdaten
  • Trends für 2022
u.v.m.
  fachbuchjournal
[+]
[X]
Ausgabe 6 / 2021

IM FOKUS

  • Geschichte der Menschenrechte
  • Richtig satt werden. Gespräch mit Prof. Dr. Biesalski
  • Folgen von Lockdown und Isolation

LANDESKUNDE
Deutschland und Russland | Orient | Japan

BIOGRAFIEN
Frauen im Nationalsozialismus

RECHT
Rechtsgeschichte | Verfassungsrecht | Erbrecht | Umweltschutz im Luftverkehrsrecht

MEDIZIN

  • Winnacker: Mein Leben mit Viren
  • Huldschinsky: „Licht statt Lebertran“
uvm

Von Inventar Nummer 1 bis Purzelmännchen:
Die digitale Gründungssammlung des Deutschen Museums

Etwa 1800 Exponate umfasst die Gründungssammlung des Deutschen Museums. 500 ausgewählte Objekte aus dieser „mathematisch-physikalischen Sammlung der Bayerischen Akademie der Wissenschaften“ (Akademiesammlung) wurden nun in einem aufwändigen Forschungsprojekt des Hauses mit Unterstützung der Deutschen Forschungsgesellschaft (DFG) digitalisiert. „Die Grundidee war, die Gegenstände prototypisch für das ganze Museum samt ausführlichem Datensatz zu erfassen“, sagt Projektleiter Dr. Johannes-Geert Hagmann. Seit heute haben Wissenschaftler und die interessierte Öffentlichkeit jederzeit Zugriff auf diese Daten – das Portal http://digital.deutsches-museum.de/projekte/gruendungssammlung/ ist online.

https://idw-online.de/de/news658955