7. Dezember 2021
  WEITERE NEWS
 
Aktuelles aus
L
ibrary
Essentials
[+]
[X]

In der Ausgabe 8/2021 (November 2021) lesen Sie u.a.:

  • Wie Wissenschaft­liche Bibliotheken das lebenslange Lernen (besser) unterstützen können
  • Bestehen Unter­schie­de bei der Nutzung von Bibliotheksressourcen durch MINT- und Nicht-MINT-Studierende?
  • Kaum Bedarf, um die Nutzung von Forschungsdaten weiter zu verbessern
  • Zur Lage der Öffentlichen Bibliotheken und ihre potenzielle Rolle für die Gesellschaft
  • Marketing mit sozialen Medien
  • Neuester STM-Bericht bestätigt starkes weltweites Wachstum von Open-Access-Publikationen
u.v.m.
  fachbuchjournal
[+]
[X]
Ausgabe 6 / 2021

IM FOKUS

  • Geschichte der Menschenrechte
  • Richtig satt werden. Gespräch mit Prof. Dr. Biesalski
  • Folgen von Lockdown und Isolation

    LANDESKUNDE
    Deutschland und Russland | Orient | Japan

    BIOGRAFIEN
    Frauen im Nationalsozialismus

    RECHT
    Rechtsgeschichte | Verfassungsrecht | Erbrecht | Umweltschutz im Luftverkehrsrecht

    MEDIZIN

  • Winnacker: Mein Leben mit Viren
  • Huldschinsky: „Licht statt Lebertran“
    uvm
  • FIZ Karlsruhe und CAS stärken Partnerschaft

    Bewährte Kooperation erweitert durch Zusammenarbeit beim Aufbau der weltweit bedeutendsten Chemie-Datenbank / Konsolidierung des Kundenservices in Europa

    FIZ Karlsruhe und CAS (Chemical Abstracts Service) stärken ihre Partnerschaft, die 1983 mit der Gründung von STN InternationalSM ihren Anfang nahm. STN ist der weltweit führende Online-Dienst für Patent- und Forschungsinformation. In Zukunft wird FIZ Karlsruhe zusätzlich signifikant zur Produktion der weltweit größten Chemie-Datenbank Chemical AbstractsSM (CA) beitragen, darüber hinaus wird im deutschsprachigen Raum der STN-Kundenservice für diese Datenbanken übernommen.  

    Die jetzt abgeschlossenen Kooperationsverträge umfassen zwei neue Gebiete:

    • Indexierung von wissenschaftlicher Literatur für die CAS-Datenbanken
    • Kunden-Training und -Support für die CAS-Datenbanken auf STN

    Ab Januar 2010 wird ein Wissenschaftlerteam bei FIZ Karlsruhe ausgewählte Literatur nach CAS-Regeln intellektuell indexieren und mit Mehrwert anreichern. Die Kompetenz von FIZ Karlsruhe beruht auf mehr als drei Jahrzehnten Erfahrung in der Produktion wissenschaftlicher Datenbanken in Naturwissenschaft und Technik.  

    Damit beteiligt sich FIZ Karlsruhe an einem weltweiten Netzwerk von Wissenschaftlern, die Ihre Erfahrung in den Aufbau der CAS-Datenbanken einbringen. Wissenschaftler in USA (Ohio), Indien, China und Japan liefern den Hauptbeitrag zu diesen Datenbanken, die Chemieinformation aus einem Zeitraum von mehr als 100 Jahren umfassen.  

    Zeitgleich übernimmt FIZ Karlsruhe zusätzliche Verantwortung im Marketing der CAS-Datenbanken. In allen deutschsprachigen Ländern werden Spezialisten von FIZ Karlsruhe die STN-Kunden durch gezielte Schulungsmaßnahmen unterstützen.  

    "Wir freuen uns, unsere erfolgreiche Zusammenarbeit mit CAS um zwei weitere unternehmenskritische Bereiche auszubauen", sagt Sabine Brünger-Weilandt, Geschäftsführerin von FIZ Karlsruhe. "Damit stärken wir signifikant unsere wichtigste internationale Partnerschaft und wir sichern wissenschaftliche Arbeitsplätze in der deutschen Informationsinfrastruktur, speziell in der Leibniz-Gemeinschaft."  

    "Die Quantität und Komplexität der weltweit publizierten Chemieinformation nimmt  kontinuierlich zu", erläutert Robert J. Massie, Präsident von CAS. "Die langjährige vertrauensvolle Zusammenarbeit mit FIZ Karlsruhe war für uns ausschlaggebend, auch beim Aufbau der CAS-Datenbanken und beim Kundenservice auf FIZ Karlsruhe zu setzen. Wir sind davon überzeugt, dass dies den guten Ruf von STN International weiter stärken wird."

    www.fiz-karlsruhe.de