1. Juli 2022
  WEITERE NEWS
Aktuelles aus
L
ibrary
Essentials

In der Ausgabe 4/2022 (Juni/Juli 2022) lesen Sie u.a.:

  • Dort suchen, wo man am meisten findet oder: Die Wahl der richtigen Datenbank
  • Der Einfluss von Corona auf die Online-Tätigkeiten von Bibliothekarinnen und Bibliothekaren
  • Information ist nicht gleich Information
  • Die globale Forschungslandschaft im Wandel
  • Trends im Hochschulwesen:
    10 Jahre Hochschul-Bildungs-Report
  • Meta-Studie bestätigt zahlreiche Vorteile von Open Access
  • Umfrage belegt weiterhin hohe Präferenz für das Printbuch
u.v.m.
  fachbuchjournal
Ausgabe 3 / 2022

GESCHICHTE

  • Wer waren die Nationalsozialisten?
  • Die Welt nach Pearl Harbor
  • Die Manila Galeone

IM FOKUS

  • Frauen im Kampf gegen Korruption und Krieg
  • Femizide – ein Problem der gesamten Gesellschaft

LANDESKUNDE | REISEN
Indien | Bangladesch | Südfrankreich

RECHT
Verbraucherrecht | Erbrecht | Betriebsratswahlen 2022

uvm

OCLC TouchPoint - neues Informationsportal für Endnutzer

OCLC stellt mit OCLC TouchPoint ein neues endnutzerorientiertes Informationsportal vor. TouchPoint ermöglicht Bibliotheksbenutzern einen noch schnelleren und leichteren Zugang zu Informationen. Die Software verfügt über das Look and Feel der OCLC Endnutzerplattform Worldcat.org und bietet Bibliotheken darüber hinaus die Möglichkeit der Einbindung lokaler Bestände und Lieferdienste.

TouchPoint basiert auf dem bisher schon erfolgreichen Informationsportal InfoGuide und steht erstmals auch Bibliotheken zur Verfügung, die kein SunRise Lokalsystem einsetzen. Erster Pilotpartner ist mit der Erasmus Universität Rotterdam ein LBS-Anwender. Die Pilotierung beginnt Ende des Monats.

Norbert Weinberger, Geschäftsführer der OCLC GmbH, sagt: "Wir freuen uns, unseren Kunden und Interessenten mit TouchPoint eine leistungsstarke Endnutzerplattform bieten zu können. Durch die Implementierung dieses Dienstes werden sowohl unsere eigenen als auch externe Managementsysteme sinnvoll ergänzt. Von der Integration von TouchPoint in die OCLC Network Services profitieren die Endnutzer und Bibliotheken in gleichem Maße."

"Unsere Bibliothekswebsite ist eine wichtige Kommunikationsplattform zu unseren Benutzern," sagt Paul Soetaert, Mitarbeiter der Erasmus Universität Rotterdam. "Die Qualität dieses Dialogs wird entscheidend dafür sein, wie dynamisch und intuitiv die Benutzer unsere Website beurteilen. Wir erhoffen uns mit TouchPoint, die Nähe zu unseren Kunden weiter zu intensivieren."

Über die mehrsprachige Benutzeroberfläche von TouchPoint können physische und elektronische Inhalte aus lokalen Beständen und externen Lizenzbeständen durchsucht werden. Das System ist über APIs (Application Programming Interface) mit anderen Suchmaschinen, z. B. FAST, PSI kompatibel und lässt sich problemlos in bibliothekseigene Systeme und branchenübliche Lieferdienste integrieren.

Darüber hinaus umfasst TouchPoint typische Personalisierungsfunktionen ("My Library") zur Angleichung der bevorzugten Datenbanken, der Sucheinstellungen und der Lesezeichensammlung. Da die jeweilige Bibliothek oder Partnerinstitution als Host für den Dienst fungiert, kann diese zusätzliche Anpassungen vornehmen, um z. B. die Ansichtseinstellungen des Dienstes zu konfigurieren oder dessen Benutzeroberfläche vollständig dem Corporate Branding der Bibliothek entsprechend anzupassen.

Für weitere Informationen über OCLC TouchPoint wenden Sie sich bitte per E-Mail an deutschland@oclc.org