23. Juni 2024
  WEITERE NEWS
Aktuelles aus
L
ibrary
Essentials

In der Ausgabe 3/2024 (Mai-Juni 2024) lesen Sie u.a.:

  • KI verursacht immer mehr Besorgnis bei Kreativen, Arbeit­nehmern – und Hochschulen
  • Audio-Nutzung in Deutschland: Weniger Radio, mehr Podcasts, mehr Streaming – Bibliotheken noch zurückhaltend
  • Neue wissenschaftliche Zeitschriften: Ein internationaler Überblick
  • Künstliche Intelligenz: Wie sie die Arbeits­märkte revolutioniert und wer davon profitiert
  • Übersicht der europäischen institutionellen Verlagslandschaft: Einblicke aus der DIAMAS-Umfrage
  • Google Scholar unter der Lupe: Eine Analyse der Anfälligkeit für Manipulationen
  • Welche Vorteile haben digitale Ausstellungen von wissenschaftlichen Bibliotheken?
  • Generation Z entdeckt die Liebe zum physischen Buch: Lesen ist sexy
u.v.m.
  fachbuchjournal
Ausgabe 6 / 2023

BIOGRAFIEN
Vergessene Frauen werden sichtbar

FOTOGRAFIE
„In Lothars Bücherwelt walten magische Kräfte.“
Glamour Collection, Lothar Schirmer, Katalog einer Sammlung

WISSENSCHAFTSGESCHICHTE
Hingabe an die Sache des Wissens

MUSIK
Klaus Pringsheim aus Tokyo
Ein Wanderer zwischen den Welten

MAKE METAL SMALL AGAIN
20 Jahre Malmzeit

ASTRONOMIE
Sonne, Mond, Sterne

LANDESKUNDE
Vietnam – der aufsteigende Drache

MEDIZIN | FOTOGRAFIE
„Und ja, mein einziger Bezugspunkt
bin ich jetzt selbst“

RECHT
Stiftungsrecht und Steuerrecht I Verfassungsrecht I Medizinrecht I Strafprozessrecht

uvm

Leibniz-Faksimile aus Hannover für Papst Benedikt XVI.

Deutscher Kulturrat führt Gespräche im Vatikan

Berlin und Hannover - Der Direktor der Gottfried Wilhelm Leibniz Bibliothek, Dr. Georg Ruppelt, wird anlässlich seiner Reise mit dem Vorstand des Deutschen Kulturrates nach Rom Papst Benedikt XVI. ein Faksimile der Leibniz-Handschrift „Die wahre Theologia mystica“ als Gastgeschenk überreichen.

Vom 17. bis zum 19. November 2008 reisen der Vorstand des Deutschen Kulturrates, des Spitzenverbandes der Bundeskulturverbände, Prof. Dr. Max Fuchs, Christian Höppner und Dr. Georg Ruppelt sowie dessen Geschäftsführer Olaf Zimmermann, zu kulturpolitischen Gesprächen in den Vatikan.

Sie treffen dort am 17. November den Präsidenten des Päpstlichen Rates zur Förderung der Einheit der Christen Walter Kardinal Kasper, um über den gegenwärtigen Stand der Ökumene zu sprechen. Mit dem Präsidenten des Päpstlichen Kulturrates und der Päpstlichen Kulturgüter Erzbischof Prof. Dr. Gianfranco Ravasi werden sie sich über kulturpolitische Fragen austauschen. Bei einem Gespräch mit dem Päpstlichen Privatsekretär Prälat Dr. Georg Gänswein geht es um den Kulturauftrag der Katholischen Kirche.

Am 18. November führen sie ein Gespräch mit dem Kanzler der Päpstlichen Akademie der Wissenschaften Prof. Dr. Marcelo Sánchez Sorondo zur Geschichte und den Aufgabenstellungen der Päpstlichen Akademie der Wissenschaften. Am Abend werden sie vom Botschafter der Bundesrepublik Deutschland am Heiligen Stuhl, Hans Henning Horstmann, und dem Geistlichen Botschaftsrat Prälat Dr. Eugen Kleindienst empfangen.

Am 19. November nehmen Vorstand und Geschäftsführer des Deutschen Kulturrates an einer Audienz des Heiligen Vaters Benedikt XVI. teil.

www.gwlb.de