22. April 2018
  NEWS

Lehmanns realisiert für Siemens AG umfassende Workflow-Lösung
für Bücherneuerwerb und automatisierte Katalogisierung

Effizienzgewinn der Unternehmensbibliothek durch
individuell angepasste Buchbeschaffungs- und Workflowlösung

Wie die Lehmanns Media GmbH jetzt bekannt gibt, hat das Unternehmen der Fachbibliothek der Siemens AG in München eine gezielt auf die Erfordernisse der Bibliothek abgestimmte Beschaffungs- und Workflowlösung für Bücher bereitgestellt. Als wichtigster Vorteil der neuen Lösung wird die deutliche Effizienzverbesserung durch Alerting-Service, strukturierten Workflow, Vermeidung von Medienbrüchen und Mehrfacheingaben, Zusammenarbeit in Gemeinschaftswarenkörben sowie automatisierten Import von Anreicherungsdaten in den Katalog genannt. Hinzu kommt für die Bibliothek der Vorteil, ihren Service für Nutzer zu verbessern. Die Lösung ist gemäß Angaben Teil mehrerer komplexer Workflowprojekte dieser Art, die Lehmanns im vergangenen Jahr für renommierte Unternehmen aus Wirtschaft und Industrie realisiert hat.

Vor Einführung der neuen Lösung bestellte die Siemens-Fachbibliothek in München Bücher im Rahmen einer eigenen, in die Jahre gekommenen Lösung. Um den Beschaffungsprozess zu straffen und effizienter zu gestalten, beauftragte die Bibliothek Lehmanns mit der Implementierung und Einführung einer integrierten Lösung, die Buchinformationen im Zuge eines effektiven Workflows und automatischer Bestellkatalogisierung nebst Anreicherungsdaten wie Buchcover, Abstract, Probekapitel, Inhaltsverzeichnis usw. verfügbar macht.

Die in der Bibliothek mit dem Bücherneuerwerb befassten Personen erhalten nunmehr über einen bereitgestellten Alerting-Service monatlich von Lehmanns Neuerscheinungslisten, anhand derer sie gemäß ihrer Auswahl einen Warenkorb füllen. Der wandert elektronisch zu festgelegten Zeiten an die Fach- und Budgetentscheider und von denen weiter zum bibliothekarischen Einkauf bis hin zur Bestellung bei Lehmanns Media, München, die Siemens bereits am Folgetag die für die automatisierte Bestellkatalogisierung erforderlichen Informationen bereitstellt.

„Das Bild der Bibliothek wandelt sich vom Bestandsverwalter zum Dienstleister für die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter im Unternehmen. Dem trägt Siemens jetzt mit einer Lösung Rechnung, die in einem Paket aus Alerting-Service und Workflow-Automatismen die Leistungsfähigkeit und den Leistungsanspruch der Bibliothek deutlich erhöht”, kommentiert Frank Dietrich, Key Account Manager Wissenschaftliche Bibliotheken bei Lehmanns Media GmbH.

„Mit der neuen Lösung erreichen wir zweierlei: eine Effizienzsteigerung innerhalb der internen Bibliotheksverwaltung und des gesamten Bestellablaufs und zweitens - durch die Anreicherungsdaten für unseren Neuerwerbs-Newsletter und unseren Katalog - eine bessere Durchschlagskraft unseres Marketings”, ergänzt Dr. Gerhard Zorn, zu dessen Bereich die Münchner Fachbibliothek gehört.

www.lehmanns.de


Goooooogle-Anzeigen