11. Dezember 2016
  Aus
 fachbuchjournal
  5 / 2016
Interview

Aufklärung, Erhellung, überraschende Zusammenhänge

Ein Gespräch mit Prof. Dr. Thomas Fischer,
Vorsitzender Richter am Bundesgerichtshof

„Im Recht. Einlassungen von Deutschlands bekanntestem Strafrichter“ ist zur Leipziger Buchmesse erschienen und enthält eine Auswahl aus Thomas Fischers ZEIT ONLINE-Texten, in denen er sich mit dem Recht, ganz überwiegend dem Strafrecht, in einer auch für Laien verständlichen Weise befasst. Das Buch ist in die Themenbereiche Recht und Politik, Recht und Freiheit, Recht und Gesetz(gebung), Recht und Richter gegliedert. Unser Interview aus fachbuchjournal 5-2016…  [mehr ]

  b.i.t.online
  Sponsored Content
Die historischen Compass-Publikationen bilden den Grundstock für die digitalisierten Informationsbestände von ZEDHIA.

ZEDHIA – Das Onlineportal für Wirtschafts- und Unternehmensgeschichte

Christian Benesch

ZEDHIA macht es möglich: 135 Jahre Wirtschafts- und Unternehmensgeschichte aus Mitteleuropa sind jetzt völlig unkompliziert via Mausklick jederzeit und überall abruf- und recherchierbar. Bisher mühevolle und zeitaufwändige Recherchen in meist unvollständigen Bibliotheksbeständen und regionalen Archiven können nun in wenigen Minuten – noch dazu ortsunabhängig – erfolgreich durchgeführt werden.

Doch damit gibt sich der Compass-Verlag noch lange nicht zufrieden: Weitere digitalisierte Publikationen werden 2017 hinzugefügt werden und den im Portal abgebildeten Zeitraum auf 191 Jahre erweitern. [mehr]

  Zukunft der Bibliotheken

Bibliothekensterben in Deutschland

Sonntagsfeuilleton mit Stefanie Junker, SWR2 Matinee – Gespräch mit Barbara Lison

Etwa 10.000 Bibliotheken gibt es in Deutschland, wenn man alle Stadtteilbüchereien mitzählt. Ein reiches Erbe mit Institutionen, die überhaupt nicht angestaubt sein müssen, und die weiterhin viel Zuspruch finden. Ein Gespräch zur Situation der Bibliotheken mit Barbara Lison, der Vorsitzenden des Bibliotheksverbands.

(10:05 min | 23.10. | 9.03 Uhr | SWR2)

  b.i.t.online
  Sommerinterview
Prof. Dr. Otto Rienhoff plädiert für eine qualitative Koordinierung der Forschungsdatenlandschaft.

„Es hat keinen Sinn, millionenschwere Förderungen durchzuwinken, ohne dass eine evaluierbare Infrastrukturplanung vorliegt.”

Sommerinterview mit Prof. Dr. med. Otto Rienhoff, Vorsitzender des Rates für Informationsinfrastrukturen (RfII), zu den Empfehlungen des Rates für das Wissenschaftssystem in Deutschland.[mehr]

  Zukunft der Bibliotheken

Refugium oder bedrohte Art? – Bibliotheken

Sonntagsfeuilleton mit Stefanie Junker, SWR2 Matinee – Gespräch mit Dr. Rafael Ball

Bücherei ohne Bücher

Büchereien ohne Bücher? Im wissenschaftlichen Bereich wird das künftig wohl immer häufiger der Fall sein, erwartet Rafael Ball, der Leiter der Universitätsbibliothek der Eidgenössischen Technischen Hochschule Zürich (ETH) im Gespräch. Auch Big Data könne in Zukunft viele Möglichkeiten bei der Informationsrecherche eröffnen.

(9:00 min | 23.10. | 9.03 Uhr | SWR2)

  b.i.t.online
  Ausgabe 5 / 2016
[+]
[X]

EDITORAL  Chefredakteur Dr. Rafael Ball

SOMMERINTERVIEW

  • „Es hat keinen Sinn, millionenschwere Förderungen durchzuwinken, ohne dass eine evaluierbare Infrastrukturplanung vorliegt” – Prof. Dr. med. Otto Rienhoff, Vorsitzender des Rates für Informationsinfrastrukturen

FACHBEITRÄGE

  • 20 Jahre Karlsruher virtueller Katalog (KVK)
  • Visual Analytics – ein neues Forschungsgebiet an der Technischen Informationsbibliothek
  • Twittern bei wissenschaftlichen Konferenzen: Männer sind anders, und Frauen auch
  • Learning Services – die Bibliothek als Service Hub

STANDPUNKTE

  • IR-RELEVANT? Zum Stellenwert von Rezensionen im Bestandsmanagement

NACHRICHTENBEITRÄGE – INTERVIEWS – REPORTAGEN [mehr]

  b.i.t. sofa 2016

Das b.i.t. sofa auf der Frankfurter Buchmesse 2016

auf der Professional & Scientific Information Stage in Halle 4.2.; Stand N 99

[+]
[X]
[+]
[X]

Donnerstag 20. Oktober 2016 12:00 - 13:00

Der große „DEAL“?

Im Rahmen des Projektes „DEAL – bundesweite Lizenzierung von Angeboten großer Wissenschaftsverlage“ haben wissenschaftliche Einrichtungen in Deutschland jetzt begonnen einen nationalen Vertrag mit dem Verlagsgiganten zu verhandeln. Sind solche Deals sinnvoll?
Wie sehen die Konsequenzen für Bibliotheken, Handel und Verlage aus?
Moderation: Dr. Rafael Ball
(Direktor der ETH-Bibliothek Zürich und Chefredakteur von b.i.t.online)

Freitag 21. Oktober 2016 12:00 - 13:00

Publizieren durch Startups

Womit beschäftigen sich die anderen?
Neue Ansätze im wissenschaftlichen Publizieren.
Moderation: Dr. Sven Fund
(Managing Director fullstop GmbH
Society for Digitality)
  b.i.t.online
  Sponsored Content
[+]
[X]
Das Frontend – eingesetzt im Qucosa-Server

Erfolgreicher Einsatz von Open Source Software –

Teil 2: Kitodo als Publikationsserver an der SLUB Dresden

In unserer dreiteiligen Reihe über den erfolgreichen Einsatz von Open Source Software in Bibliotheken wollen wir Ihnen heute das Projekt Kitodo.Publication vorstellen. Ein Projekt, in dem die Kitodo Produktfamilie um ein Modul für Publikationsserver erweitert wurde. Aber lesen Sie selbst…[mehr]
  b.i.t.online
  Ausgabe 4 / 2016
[+]
[X]

EDITORAL  Chefredakteur Dr. Rafael Ball

„Altbücherland ist abgebrannt”

FACHBEITRÄGE

  • Vernetzung von audiovisuellen Inhalten und Metadaten
  • Klein aber oho! Softwareentwicklung in Bibliotheken
  • How to do ...? Spezialsuchmaschine für Tutorials
  • LeYo! Buch und App Medien-Projekt der HAW Hamburg
  • #Doityourself Machbarkeitsstudie Stadtbibliothek Göttingen

GLOSSE

  • Leibniz' 400. Geburtstag Eine Erzählung aus dem Jahre 2046

NACHRICHTENBEITRÄGE

  • Die Kooperative Speicherbibliothek Schweiz im Härtetest
  • Fit für Alma – zur Einführung von Alma an der UB Mannheim
  • Unter einem Dach Bibliothek für die Kleinen Fächer an der FUB

INTERVIEWS – REPORTAGEN [mehr]

  b.i.t.online
  Sponsored Content

Erfolgreicher Einsatz
von Open Source Software –

Teil 1: Die BibApp als mobiler Katalog
für über 15 Bibliotheken

In unserer dreiteiligen Reihe über den erfolgreichen Einsatz von Open Source Software in Bibliotheken wollen wir Ihnen heute das BibApp-Projekt vorstellen. Ein Projekt, in dem eine mobile Version des OPAC als Open Source Software entwickelt wurde und um das sich mittlerweile eine aktive Community von mehr als 15 Bibliotheken gebildet hat. Aber lesen Sie selbst… [mehr]
  b.i.t.online
  Innovationspreis 2017

 Berufsverband Information Bibliothek e.V.

Call for papers

b.i.t.online-Innovationspreis 2017

Nutzen Sie diese Chance sich und Ihre Arbeit der Fachwelt bekannt zu machen und gewinnen Sie als b.i.t.online-Innovationspreis 500 Euro.

Die Kommission für Ausbildung und Berufsbilder des Berufsverbands Information Bibliothek (BIB) und die Zeitschrift b.i.t.online laden Sie ein, Ihre Bachelor-, Master- und Diplomarbeiten oder Ihre (Studien)Projekte aus dem Bereich Bibliothek, Information und Dokumentation auf dem ... [mehr]

  b.i.t.online
  Ausgabe 3 / 2016
[+]
[X]

EDITORAL  Chefredakteur Dr. Rafael Ball

Was gut ist, kommt wieder – Die Bibliothek als Digitaler Mittler...

FACHBEITRÄGE

  • Bibliotheken im Markt: Marketing als Muss
  • Was bringt die „Nächste Generation”?

NACHRICHTENBEITRÄGE

  • Blockierer, Kriminelle und ein Vorschlag
    der Max Planck Digital Library
  • Auf dem Weg zur Open-Science-Plattform: ScienceOpen
  • Neue IT-Infrastruktur für die Luxemburger Nationalbibliothek
  • Im Einsatz für das kollektive Gedächtnis
  • So kommt die UNO in den Katalog

GLOSSE – INTERVIEW – REPORTAGEN [mehr]

  AKTUELLER BEITRAG aus
L
ibrary
Essentials
  4 / 2016

Die Bibliothek der Zukunft und ihre Themen

In nur fünf Jahren ist es einem einzigen Portal gelungen, die altehrwürdige Institution Bibliothek zu ersetzen. So zumindest könnte man die Erfolgsgeschichte des Portals Sci-Hub interpretieren. Im Jahre 2011 hat die Studentin Alexandra Elbakyan aus Kasachstan aus Verärgerung über die hohen Zeitschriftenpreise wissenschaftlicher Verlage das Portal gegründet und alle verfügbaren wissenschaftlichen Zeitschriftenartikel hochgeladen und zum kostenlosen Download zur Verfügung gestellt. Heute findet man dort mehr als 49 Millionen Artikel, monatlich sollen…  [mehr ]
  AKTUELLER BEITRAG aus
 fachbuchjournal
  2 / 2016
Prof. Dr. Mouhanad Khorchide, Universität Münster

„Der Islam ist nicht als fertiges Produkt
vom Himmel gefallen“

Die islamistischen Terroranschläge der vergangenen Monate und die Raubzüge und Verbrechen des sogenannten „Islamischen Staats“ im Irak und Syrien haben dazu geführt, dass der Islam in der westlichen Wahrnehmung als gewaltverherrlichende Religion wahrgenommen wird. Dabei ist die humanistische islamische Tradition nicht nur in den westlichen Ländern fast vollständig in …  [mehr ]
  b.i.t.online AKTUELLE BEITRÄGE

„Auf dem Weg zur eigenen Suche“

Ein Tutorial zur Inbetriebnahme einer VuFind-Demoversion

Neben kommerziellen Discovery Systemen gibt es Discovery Systeme auf Basis von Open Source-Software. Letztere geben Bibliotheken eine Möglichkeit zur Anpassung ihres Bibliothekskatalogs an lokale Gegebenheiten und Nutzerwünsche. Beschrieben wird ein Einsteiger-Tutorial für die Inbetriebnahme einer Demoversion des Open Source Discovery Systems VuFind. Im Verlauf des Tutorials wird eine lokal verfügbare VuFind-Instanz ohne Anbindung an ein Lokalsystem installiert, Metadaten in diese importiert und verschiedene Elemente des Systems konfiguriert. Die einzelnen Kapitel des Tutorials werden vorgestellt, bevor abschließend ein Ausblick auf eine mögliche Version für Fortgeschrittene gegeben wird.
  b.i.t.online Ausgabe 2 / 2016
[+]
[X]

EDITORAL  Chefredakteur Dr. Rafael Ball

Nach dem Kongress ist vor dem Kongress:
Der Vorhang zu und alle Fragen offen ...

6. BIBLIOTHEKSKONGRESS IN LEIPZIG

FACHBEITRÄGE

  • Data Librarian: Das moderne Berufsbild
  • „Auf dem Weg zur eigenen Suche” – Ein Tutorial
    zur Inbetriebnahme einer VuFind-Demoversion
  • Suchmaschinenoptimierung für öffentliche Bibliotheken am Beispiel von Google

GLOSSE - NACHRICHTENBEITRÄGE - REPORTAGEN [mehr]

  b.i.t.online AKTUELLE BEITRÄGE

Das war Leipzig 2016

Im Dilemma zwischen Wunsch und Wirklichkeit

Die Rollendiskussion der Bibliotheken dominierte den 6. Bibliothekskongress in Leipzig, 14. - 17. März 2016. Daneben war nur ein allgemeiner Trend zu erkennen: zusammenrücken und gemeinsam vorgehen.  [mehr ]

Blockierer, Kriminelle und ein Vorschlag der Max Planck Digital Library

© V. ZHURAVLEV - Fotolia.com
Blockierer und Kriminelle verhindern den Übergang zu weltweitem Open Access – so könnte man den Beitrag von Sven Fund („Open Access Reloaded“) auf eine kurze Formel bringen. Das klingt nicht überraschend, denn der Ton ist immer rau, wenn um Open Access gerungen wird. Überraschend ist, wen…  [mehr]
© V. ZHURAVLEV - Fotolia.com

Open Access Reloaded

In die Open Access-Diskussion kommt wieder Bewegung, und das gleich in mehrfacher Hinsicht. Nachdem es um das Geschäfts- und Publikationsmodell ein wenig ruhiger geworden war, hatten auch die letzten Vertreter extremer Positionen die Schützengräben verlassen wollen.  [mehr]
  b.i.t.online KongressNews
[+]
[X]
   »»» zum 6. Bibliothekskongress in Leipzig »»»

Voller Saal bei realen und digitalen Bibliotheks(t)räumen

Unter der Überschrift „Zugang gestalten – real und digital” am Dienstag und mit dem Titel „Bibliothek im öffentlichen Raum – real und digital” am Mittwoch wurden die Außenwirkung wissenschaftlicher und öffentlicher Bibliotheken sowie ihre Zukunftsperspektiven beleuchtet.

Verbands- und Ländergrenzen sollen fließend werden

Die Vorsitzenden der Berufsverbände BIB und VDB, Vesna Steyer und Konstanze Söllner, zu aktuellen Fragen und Vorhaben.

Vorlesen mit dem Tablet

„Die Kriterien, die Eltern bei der Auswahl von Kinderbüchern anwenden, spiegeln eher die Ängste der Eltern wider als die Qualitätskriterien, die in der medienpädagogischen Forschung aufgeführt sind”, sagt Katrin Schlebbe, die jetzt am Lehrstuhl Information Behavior der Humboldt-Universität zu Berlin arbeitet.  [mehr] 

  b.i.t.online
Sponsored Content

Bewegte Medien

Medientransportanlage für den Neubau der Freiburger Universitätsbibliothek

  b.i.t.online Nachrichtenbeitrag
[+]
[X]

Wie funktioniert Innovation
in Bibliotheken?

Bericht über das Schweizer Forschungsprojekt Innovationsmonitor für Wissenschaftliche Bibliotheken

Rudolf Mumenthaler, Ekaterina Vardanyan
und Marco Balocco

Im Projekt Innovationsmonitor für Wissenschaftliche Bibliotheken der Schweiz wird untersucht, wie Innovation in Bibliotheken funktioniert, wie sie organisiert ist, und wie hoch der Innovationsgrad von Bibliotheken ist. Dazu wird eine Methode für die Analyse entwickelt, die später in der Praxis eingesetzt werden soll.
    Das Projekt läuft noch bis Ende März 2016. Vorläufige Ergebnisse können hier aber bereits präsentiert werden und sind auch auf dem 6. Bibliothekskongress in Leipzig im Sitzungsblock Innovation – Strategie – Wandel Thema eines Vortrags.  [mehr ]

  b.i.t.online Innovativ
  3 Neuerscheinungen    b.i.t. INNOVATIV BAND   60   61   62   
b.i.t. INNOVATIV BAND 60 [+]
[X]
Broschiert, 116 S., € 24,50
ISBN 978-3-934997-78-3

Schritt für Schritt zum Bibliothekskonzept

Entwicklung einer Toolbox

Leonie Flachsmann

Die Arbeit mit dem Titel "Schritt für Schritt zum Bibliothekskonzept: Entwicklung einer Toolbox" hat das Ziel im Rahmen des Qualitätsmodell "Ausgezeichnete Bibliothek für kleine Bibliotheken" eine Toolbox zur Konzeptentwicklung zu erstellen.
   Diese Toolbox soll den Konzeptentwicklungsprozess vereinfachen. Die zentrale Fragestellung ist, in wie weit kann der Erstellungsprozess eines Bibliothekskonzeptes für kleinere Bibliotheken komprimiert und vereinfacht werden. Die Antwort erhält man durch die detaillierte Analyse verschiedener Konzeptentwicklungsmodelle und verschiedener Konzepte ausgewählter Bibliotheken und zum anderen durch die Befragung der ausgewählten Bibliotheken. Die Toolbox als Ergebnis leitet den Konzeptentwickler durch den Prozess und bietet Orientierung und Hilfestellungen an.   [mehr]  

b.i.t. INNOVATIV BAND 61 [+]
[X]
Broschiert, 156 S., € 24,50
ISBN 978-3-934997-79-0

Adaptive Case Management in Bibliotheken

Implementierung in der Bibliothek der DHBW Heidenheim

Martina Haller

In dieser Arbeit wird die Implementierung von Adaptive Case Management in der Bibliothek der DHBW Heidenheim beschrieben. Zu Anfang werden die Rahmenbedingungen der Implementierung und die Problemfelder auf die mit der Einführung reagiert werden soll, ausgeführt. Die theoretischen Grundlagen der Thematik Adaptive Case Management und die für sein Verständnis sowie seine Umsetzung notwendigen Thematiken Prozessmanagement, Wissensmanagement, Management mit Zielen und Complex Adaptive Leadership werden dargestellt. Die für Adaptive Case Management in der Bibliothek eingesetzte Software wird beschrieben. Der Prozess der Implementierung wird von der Vorbereitung bis zum Praxiseinsatz dargestellt. Mit einem Methodenmix wird die Implementierung anschließend evaluiert und die Ergebnisse dargestellt. Schließlich wird ein Fazit gezogen und ein Blick in die Zukunft getan.   [mehr]  

b.i.t. INNOVATIV BAND 62 [+]
[X]
Broschiert, 120 S., € 24,50
ISBN 978-3-934997-80-6

Differenzierte Sprachförderung
durch Öffentliche Bibliotheken

Konzeption einer Veranstaltungsreihe
zur Förderung der phonologischen Bewusstheit

Nathalie Hild

Die phonologische Bewusstheit ist eine Komponente der phonologischen Informationsverarbeitung und gilt als eine bedeutende Vorläuferfertigkeit in Bezug auf den Schriftspracherwerb. Mit der vorliegenden Arbeit sollen Möglichkeiten einer differenzierten vorschulischen Sprachförderung im Bereich der phonologischen Bewusstheit für Kinder ab drei Jahren durch Öffentliche Bibliotheken unter Einbindung der Eltern aufgezeigt werden. Eine Veranstaltungsreihe zur Förderung dieser Kompetenz wird mittels Transfer der theoretischen Grundlagen zur phonologischen Informationsverarbeitung und unter besonderer Berücksichtigung der Erkenntnisse zur phonologischen Bewusstheit, sowie von zwei exemplarischen Trainingsprogrammen in Kindertagesstätten, erstellt.   [mehr]  

  b.i.t.online Ausgabe 1 / 2016
[+]
[X]

EDITORAL  Chefredakteur Dr. Rafael Ball

„Wir sehen uns auf dem nächsten Bibliothekartag!”

FOKUS

„Er hat ein Paradies herbeigeführt und der Einrichtung ein neues Gesicht gegeben.” – Zur Verabschiedung von Dr. Georg Ruppelt

FACHBEITRÄGE

  • Innovationspotenziale cloud-basierter Bibliothekssysteme
  • Digitalisierung von kulturellem Erbe in den USA
  • Investitionen in der Universitätsbibliothek Gießen

[mehr]

  b.i.t.online Standpunkte

Aus der Ausgabe 1/2016 unter der Rubrik „STANDPUNKTE!“

Bibliothekskongress und Bibliothekartag:
Sind bibliothekarische Großveranstaltungen zeitgemäß?

Wo liegen die Stärken und wo die Schwächen einer Großveranstaltung, auf der sich ausschließlich die bibliothekarische Fachcommunity und ihre Dienstleister über mehrere Tage versammelt? Wäre es für die etablierten Veranstalter nicht zielführender, anstelle der jährlichen Großveranstaltung kleinere Fortbildungsveranstaltungen zu forcieren, die thematisch fokussiert und über andere Präsentationsformen einen unmittelbareren Transfer in das eigene Arbeitsumfeld erleichtern?

Lambert Heller und Dr. Klaus-Rainer Brintzinger haben ihre Standpunkte dazu formuliert – beide Autoren hoffen wie wir auf eine rege weitere Diskussion über die verschiedensten Kanäle. Lambert Heller z.B. bietet auf Twitter einen neuen Hashtag an: #BibTagMuffel. Sehen wir uns in Leipzig?  [mehr ]
  TIP Award

„TIP Award“ 2016 – die Gewinner stehen fest

Die Projekte werden beim diesjährigen BID Kongress am 15. März 2016 von 16 bis 17:30 im Seminarraum 6/7 vorgestellt.

Die Preisverleihung findet im Anschluss daran um 17:30 am Stand von Schweitzer Fachinformationen im CCL 0, Stand F01 statt.  [mehr]
  b.i.t.online Innovativ
[+]
[X]

Susanne Göttker

Literaturversorgung in Deutschland

Von den Sondersammelgebieten zu den Fachinformationsdiensten – Eine Analyse

Die überregionale Literaturversorgung in Deutschland hat ihre Wurzeln im beginnenden 20. Jahrhundert und hat sich seitdem dank der Förderung durch die Deutsche Forschungsgemeinschaft und ihrer Vorgängerinstitution beständig weiterentwickelt. Susanne Göttker beschreibt diese Entwicklung von den ersten Überlegungen zum kooperativen Bestandsaufbau über den Ausbau der überregionalen Literaturversorgung mithilfe der Sondersammelgebiete zur verteilten nationalen Forschungsbibliothek bis zur Umgestaltung in die Fachinformationsdienste für die Wissenschaft.
Anschließend unterzieht sie einzelne, sowohl inhaltliche als auch strukturelle, Aspekte dieses neuen Förderprogramms einer kritischen Analyse, wobei sie ein besonderes Augenmerk auf die praktische Umsetzbarkeit und die möglichen Folgen für die deutsche Informationsinfrastruktur richtet.

Band 59 der Reihe b.i.t.online Innovativ – Verlag Dinges & Frick GmbH, Wiesbaden  [mehr]
  b.i.t.online Reportagen

Vier Tage für fünf Jahre Altmetrics

Bericht über die Konferenz 2AM
und den Workshop altmetrics 15

True Fiction: die Digitalisierung unseres Alltags

Bericht über das DGI-Forum Wittenberg

  TIP Award
[+]
[X]

Call for Papers – Deadline 31. Januar 2016!
„TIP – Team Award Information Professionals”

Der neue Nachwuchspreis zeichnet studentische Teamleistungen aus, die einen Beitrag zu Fragen der digitalen Gesellschaft liefern.

Zum ersten Mal wird in diesem Jahr der „TIP – Team Award Information Professionals“ – von b.i.t.online, Schweitzer Fachinformation und der Konferenz der bibliotheks- und informationswissenschaftlichen Hochschulen und Ausbildungseinrichtungen (KIBA) mit freundlicher Unterstützung der ekz.bibliotheksservice GmbH verliehen. Einreichungen sind noch bis zum 31. Januar 2016 unter tip@b-i-t-online.de möglich.  [mehr]
  Innovationpreis

Innovationspreis 2016

Die Preisträger des b.i.t.online Innovationspreises 2016 stehen fest. Sie kommen von der HdM in Stuttgart und der TH in Köln … [mehr]
  b.i.t.online Ausgabe 6/2015
Dr. Bernhard Lübbers, stellvertretender Chefredakteur b.i.t.online

Editorial

Liebe Leserinnen und Leser,

in diesen Tagen blicken wir auf das Jahr 2015 zurück. Was hat es uns gebracht? Welche neuen Entwicklungen und Trends haben sich abgezeichnet? Was ist für 2016 zu erwarten?

Gerade für die Welt der Bücher und Medien konnten wir im vergangenen Jahr einige so nicht vorhersehbare Entwicklungen beobachten. So wurde vor allem von Seiten des stationären Buchhandels fast euphorisch die Stagnation der Zuwachsraten im e-book-Bereich begrüßt, und das weltweit. Print ist also doch nicht tot? Es scheint fast so. Offenbar – soweit man das am Ende des Jahres 2015 sagen kann – erleben wir eine … [mehr]

  b.i.t.online INNOVATIV
[+]
[X]

Erlesenes von Georg Ruppelt

aus den Jahren 2009 bis 2015

Sie ist eine Institution genau wie ihr Autor: Die Glosse unseres langjährigen und verdienten Autors Dr. Georg Ruppelt in unserer Fachzeitschrift b.i.t.online.

Seit dem Heft 1/2009 erfahren wir in den Glossen von Georg Ruppelt in jeder Ausgabe von b.i.t.online Neues, Amüsantes und Lesenswertes aus der bunten Welt der Bibliotheken und ihrer Bestände: also aus der Literatur schlechthin.

Die Beiträge unseres Glossisten haben meist einen historischen Rahmen. Es sind häufig … [mehr]

  b.i.t. sofa 2015

Literaturversorgung anders gedacht

[+]
[X]

Das ganz andere Open Access Modell

Die Max Planck Digital Library (MPDL) hat eine Analyse zur Transformation des Subskriptionswesens für wissenschaftliche Zeitschriften zu Open Access vorgelegt und präsentiert erstmalig quantitative Parameter für diesen Übergang. Sie bestätigen: Die seit Jahren geforderte Öffnung wissenschaftlicher Literatur ohne Mehrkosten ist möglich. Was sagen die Expertinnen und Experten?
  b.i.t.online INNOVATIV
[+]
[X]
Rafael Ball

Bibliometrie im Zeitalter von Open und Big Data

Das Ende des klassischen Indikatorenkanons

Die Bibliometrie wird demnächst 100 Jahre alt.
Sie ist entstanden aus der Idee, Bibliothekare
bei ihrer eigentlichen Arbeit, der Literaturauswahl,
zu unterstützen und das Bestandsmanagement
zu optimieren. Heute meint Bibliometrie
die Quantifizierung des … [mehr]
[+]
[X]
Karin Holste-Flinspach

Der Fachangestelltenberuf im Bibliothekswesen
… und seine Vorläuferausbildungen

Ausbildungsformen für mittlere und praktische Berufe
in deutschen Bibliotheken mit nicht-akademischer
Ausbildung zur beruflichen Fachkraft [mehr]
  b.i.t. sofa 2015
Dr. Frank Sander, Leiter der MPDL
Dr. Ralf Schimmer, Stv. Leiter der MPDL
Zu unserer b.i.t. sofa Diskussionsrunde
am Mittwoch auf der Frankfurter Buchmesse hier das aktuelle Sommerinterview
zum Thema:

„Lasst uns den Wechsel zu Open Access jetzt herbeiführen.
Alle miteinander.“

Sommerinterview mit Dr. Frank Sander und Dr. Ralf Schimmer,
Max Planck Digital Library (MPDL)
[+]
[X]

Das b.i.t. sofa auf der
Frankfurter Buchmesse 2015

auf der Professional & Scientific Information Stage
Halle 4.2.; Stand L 101
Täglich an den Fachbesuchertagen
mit folgendem Programm

Mittwoch 14. Oktober 2015: 12:00 – 13:00 Uhr
Literaturversorgung anders gedacht
Das ganz andere Open Access Modell

Donnerstag 15. Oktober 2015: 12:00 – 13:00 Uhr
MyLibrARy
Augmented Reality in Büchern? Macht das Sinn?

Freitag 16. Oktober 2015: 12:00 – 13:00 Uhr
MOOCs
Ein neues Geschäftsfeld für Bibliotheken und Verlage?

Spannende Diskussionsrunden mit interessanten Gästen!

[Teilnehmer und weitere Infos]

  TIP Award
[+]
[X]

KIBA (Sektion 7 im dbv und Ausbildungskommission der DGI), Schweitzer Fachinformationen, b.i.t.online und ekz.bibliotheksservice GmbH verleihen zum ersten Mal den

Team Award
 Information
Professionals (TIP)

an drei studentische Teams, die mit ihren Projekten einen innovativen Beitrag zur Lösung von Fragestellungen der digitalen Gesellschaft in der Berufspraxis leisten. Der Preis ist mit jeweils 800 EUR dotiert und wird am Kongress für Information und Bibliothek 2016 vergeben. [mehr]

  BIX 2015

BIX 2015 – Der Bibliotheksindex

Bibliotheksdienstleistungen sichtbar zu machen,
das ist das Ziel des BIX – Bibliotheksindex.

Bereits seit 15 Jahren bietet der freiwillige Kennzahlenvergleich den Öffentlichen und wissenschaftlichen Bibliotheken die Möglichkeit, ihre Leistungsfähigkeit zu zeigen.

Jetzt online lesen 

  BEITRÄGE

„So hatte ich mir als Informatiker
die digitale Bibliothek
nicht vorgestellt“

Bericht über den 104. Bibliothekartag
in Nürnberg, 26. - 29. Mai 2015

Vera Münch

Tagesaktuelle Berichterstattung gab es in den b.i.t.online-KongressNews sowie im Blog bibliotheksnews.com, einem innovativen Ausbildungsprojekt für Studierende der HAW Hamburg.

Auf Twitter lief unter #bibtag15 ein Endlosstrom.
Die Blogparade im Anschluss im Internet zählt @bibliothekarin Doerte. 131 Veröffentlichungen waren es
am 2. Juni.  [mehr

  INTERVIEW
Foto: M. Fischer

„Alles wird Cloud. Nur noch Bildschirm und Browser...“

...sagt OCLC-Manager Eric van Lubeek im Interview mit b.i.t.online KongressNews zum 104. Bibliothekartag in Nürnberg

In den USA, in England und in den Niederlanden beobachtet er zudem einen starken Trend zu ‚shared print‘, eine national oder regional abgestimmte Eingrenzung des Bestandes gedruckter Materialien pro Bibliothek mit einfachen Austauschmöglichkeiten. Eine Verschiebung von Sammlungen zu Services finde statt, erklärt der studierte Bibliothekar mit Master in Betriebswirtschaftslehre.  [mehr] 

[+]
z
o
o
m
[X]
   »»» zum 104. Deutschen Bibliothekartag in Nürnberg »»»

Zwei Frauen übernehmen die Spitze der Berufsverbände

In den Mitgliederversammlungen der beiden großen Bibliotheksverbände wurden die Vorsitzenden neu gewählt und wegweisende Entscheidungen gefällt. Vesna Steyer, Leiterin der Polizeibibliothek beim Polizeipräsidenten in Berlin, übernimmt das Amt der Vorsitzenden des Bundesverbandes Information Bibliothek e.V. (BIB), der gerade in unruhigem Fahrwasser steuert. Konstanze Söllner, Leitende Direktorin der Universitätsbibliothek der FAU Erlangen-Nürnberg, tritt am 1. August den Vorsitz des Vereins Deutscher Bibliothekarinnen und Bibliothekare – wie der VDB seit gestern heißt – an. Die beiden Frauen an der Spitze der Verbände haben sich vorgenommen, in ihrer Amtszeit eng zusammenzuarbeiten. In diesem gemeinsamen Interview findet das Vorhaben seinen ersten Ausdruck.  [mehr] 

  BEITRÄGE

Die Bibliothek als Plattform
für eine partizipative
Informationskultur

Martin Mehlberg und Philip Schrenk

Das Projekt „CoScience – Gemeinsam forschen und publizieren mit dem Netz“ am Open Science Lab an der Technischen Informationsbibliothek (TIB) in Hannover.  [mehr

#digitaleswirtschaftswunder macht aus Lieferanten
Teilnehmer am operativen Geschäft

Vera Münch

Die CeBIT 2015 setzte Zeichen der Hoffnung auf zukünftige Gewinne aus unternehmens- übergreifenden Wertschöpfungsnetzen und zeigte Gerätehersteller, die sich zunehmend als Berater und Lösungsanbieter aufstellen

Vera Münch

Mit dem 27-Buchstaben-Hashtag #digitaleswirtschaftswunder und einem Memorandum, wie die Voraussetzungen dafür zu schaffen wären, bemühte sich Microsoft, die digitale Transformation der Weltwirtschaft zur großen Chance für die deutsche Wirtschaft und Gesellschaft zu erklären.  [mehr] 

... und plötzlich lieben die Verlage Open Access

© HighWire, Louise Page, Vice President,
Publisher Relations & Business Development

Bericht über die Fachkonferenz APE 2015 (Academic Publishing in Europe) unter dem Motto „Web25: The road ahead“, Berlin, 20.-21. Januar

Vera Münch

Nach einer Dekade der Verwirrung und des Rätselratens, wie sich das akademische Publizieren unter dem Einfluss der weltweiten Forderung nach freiem Zugang zu publiziertem Forschungswissen entwickelt, blitzte auf der APE 2015 erstmals wieder eine Richtung auf. Wenn, wie es sich zur Finanzierung von Open-Access-Publikationen gerade einspielt, derjenige bezahlt, der die Veröffentlichung des Aufsatzes, Buches oder Videos in Auftrag gibt, ist für Verlage weiterhin ein gutes Geschäft drin.  [mehr] 

©HdM/Christen 2014
Neubau der Hochschule der Medien

Vor dem Erfolg kommt die Arbeit

Ein Bericht vom Fachsymposium
der Hochschule der Medien Stuttgart

Helga Bergmann

Unter dem Titel „Forschung für die Praxis – Perspektiven für Bibliotheks- & Informationsmanagement“ fand am 5. Dezember 2014 an der Hochschule der Medien Stuttgart (HdM) ein Fachsymposium statt. Anlass war der Campus-Kick-off, mit dem die HdM ihr neues Gebäude auf dem Hochschulcampus in Stuttgart Vaihingen offiziell einweihte. Die im Neubau eingerichtete Bibliothek ist nicht nur Bindeglied zwischen den beiden Gebäuden der HdM, sie ist vor allem ein überzeugendes Beispiel, wie „Informations- und Wissensräume der Zukunft“, einer der vier Themenblöcke des Fachsymposiums, gestaltet werden können.  [mehr] 

  AKTUELLES
Dr. Rafael Ball

Dr. Rafael Ball ist neuer Direktor
der Bibliothek der ETH-Zürich

Es ist ein großes Erbe: Unter der Leitung von Dr. Wolfram Neubauer hat sich die Bibliothek der ETH-Zürich einen europäischen Spitzenplatz bei der Gestaltung moderner Bibliotheksdienstleistungen für das digitale Zeitalter erarbeitet. Neubauer gab fast 20 Jahre die Richtung vor. Am 1. März hat Dr. Rafael Ball seine Nachfolge als Direktor der ETH-Bibliothek angetreten. Wir gratulieren dem Chefredakteur unserer Fachzeitschriften b.i.t.online und Library Essentials von ganzem Herzen und wünschen ihm für seine neue Aufgabe alles Gute!

  BEITRÄGE
Jan Reichelt, Mitgründer und Geschäftsführer von Mendeley

„Wir sehen, dass ein einziger
Button auf Millionen Forscher
einen echten Einfluss hat”

Interview mit Jan Reichelt, Mitgründer
und Geschäftsführer von Mendeley

Anderthalb Jahre nach der Übernahme von Mendeley durch Elsevier und drei Wochen nach der Insolvenz von SWETS, dem Vertriebspartner für die Mendeley Institutional Edition (M.I.E.), blickte Jan Reichelt beim Interview mit b.i.t.online auf der Buchmesse 2014 optimistisch und erfolgssicher in die Zukunft: „Elsevier investiert unfassbar viel. So viel Geld hatten wir im B2C-Modell so schnell niemals bekommen. So können wir natürlich viel starker beschleunigen.”   [mehr ]  

Quelle: Hasso Plattner Institut
Das Linked Open Data Cloud Diagram versucht einen Überblick zu geben, welche Verzeichnisse bereits als LOD-Zugriffspunkte freigeschaltet sind.

Bibliotheken bauen das vertrauenswürdige semantische Web

Nach der großen Datenexplosion hat die Informatikforschung um die Jahrtausendwende unter dem Stichwort „Semantic Web” mit dem Sortieren der Informationsinhalte im World Wide Web begonnen. Dabei hat sie das bibliothekarische Fachwissen mit seinen traditionellen Praktiken strukturierter Katalogisierung, Referenzierung und Informationsverknüpfung entdeckt.
   Das schlägt sich seither in ungezählten Linked Data und Linked Open Data (LOD) Pilotprojekten nieder. Nun soll die geballte Arbeitskraft der Bibliotheken dieser Welt dazu genutzt werden, das Web aufzuräumen. Die ersten Arbeiten sind im Gange.
   Ein Bericht über die SWIB ...   [mehr ]  

[+]
[X]

Der Horizon Report 2014 – Edition Bibliotheken
als Bonusmaterial für b.i.t.online Leser

Seit 2004 beschreibt die international viel beachtete Reihe NMC Horizon Report Trends, Herausforderungen und wichtige technologische Entwicklungen, von denen Expertinnen und Experten glauben, dass sie das Lehren, Lernen, die Bildung und die Forschung in den nächsten fünf Jahren beeinflussen werden. Rudolf Mumenthaler, Professor für Bibliothekswissenschaft an der HTW Chur, arbeitet seit 2012 am NMC Horizon Report Higher Education mit. Im Sommer 2014 erschien nun zum ersten Mal ein NMC Horizon Report – Library Edition. Er ist ein Gemeinschaftsprojekt des NMC, der TIB Hannover, der ETH-Bibliothek Zürich und der HTW Chur in Zusammenarbeit mit 41 weiteren Expertinnen und Experten. Seit Jahresende gibt es ihn als „Edition Bibliotheken” in deutscher Fassung elektronisch zum Herunterladen – und nun auch gedruckt als Beilage zur aktuellen Ausgabe 1 / 2015 von b.i.t.online. (Download hier.)   [mehr]  

Sollen Bibliotheken auch an
Sonntagen geöffnet sein?

Eine aktuelle Kontroverse mit einem PRO von Gabriele Beger, Direktorin der Staats- und Universitätsbibliothek Hamburg und einem KONTRA von Jan-Pieter Barbian, Direktor der Stadtbibliothek Duisburg.   [mehr]  
Foto: BSB/H.-R. Schulz
Dr. Rolf Griebel, Generaldirektor a.D., Bayerische Staatsbibliothek

„Ich wäre nicht ehrlich,
wenn ich sagen würde,
es ist keine Wehmut da.“

Gespräch mit Dr. Rolf Griebel, Generaldirektor a.D., Bayerische Staatsbibliothek

Zehn Jahre stand Dr. Rolf Griebel als Generaldirektor an der Spitze einer der bedeutendsten internationalen Forschungsbibliotheken, der Bayerischen Staatsbibliothek in München, und war gleichzeitig Chef der zehn regionalen Staatlichen Bibliotheken Bayerns. Mit Jahresende 2014 ist er in den Ruhestand getreten. Im Gespräch mit dem stellvertretenden Chefredakteur von b.i.t.online, Dr. Bernhard Lübbers, zieht der scheidende Generaldirektor Bilanz und verrät, worauf er sich im Ruhestand freut.   [mehr]  

Die „Basis”-App und die Ansicht der Beschreibung im Google Play Store

Die Bibliotheksführung als App –
Ein Projektbericht aus Freiburg

Robert Scheuble

Die Idee

In vielen Museen gehören Audioguides zum festen Angebot der Informationsvermittlung. Sie erlauben es den Besucherinnen und Besuchern, sich während der Öffnungszeiten zum Zeitpunkt ihrer Wahl, in ihrem eigenen Tempo und in ihrer eigenen Reihenfolge durch die Bereiche führen zu lassen und dort die Informationen abzurufen, die für sie interessant sind. Mehrsprachigkeit und die Möglichkeit, sich Texte wiederholt anzuhören, sind dabei selbstverständlich.   [mehr]  

Bild: cc by-sa
Brand in der Bibliothek für Sozial- und Geisteswissenschaften der Russischen Akademie der Wissenschaften

Verheerender Großbrand
in der Bibliothek für Sozial- und
Geisteswissenschaften in Moskau

Ekaterina Vardanyan

Der Brand in der Bibliothek für Sozial- und Geisteswissenschaften der Russischen Akademie der Wissenschaften (INION) ist als eine nationale Tragödie zu bezeichnen. Aktuell lässt es sich lediglich schätzen, welchen Ausmass für die Wissenschaft wird diese Tragödie annehmen. Eines bleibt aber ganz sicher – sehr viele kostbare Sammlungen sind im Brand unwiderruflich verloren gegangen.   [mehr]  

b.i.t. sofa 2014 – Frankfurter Buchmesse –

Videos der drei Gesprächsrunden

Auf der Professional & Scientific Information Stage der Frankfurter Buchmesse gab es auch in diesem Jahr wieder spannende Diskussionsrunden mit interessanten Gästen.
Wir haben für Sie die drei Veranstaltungen aufgezeichnet:

  • RIGHT TO E-READ
  • Das Ende von PDA?
  • Library Choice

KongressNews zum 103. Deutschen Bibliothekartag in Bremen

[+]
[X]

Von Lernräumen zu Makerspaces

Jens Ilg, Fachreferent an der Universitätsbibliothek Rostock

b.i.t.online Innovationspreisverleihung 2014

www.library-training.de

KN-Gespräch mit Burkhard Rosenberger vom VDB

Bibliotheksnews – von Bremen in die Welt

Zeitschrift „Informationspraxis” gegründet

Neues Open Access Bibliotheksjournal

Ende des Printzeitalters bei Springer?

KN-Gespräch mit Klaus Bahmann und Dagmar Laging, Verlag Springer

Zukunft der Bibliometrie

KN-Interview mit Dr. Stephanie Haustein, IATUL 2014 in Helsinki

Social Media in wissenschaftlichen Bibliotheken

Jana Bisanz von den bibliotheksnews berichtet

b.i.t. INNOVATIV Band 50

MALIS – Praxisprojekte 2014

Achim Oßwald, Inka Tappenbeck,
Haike Meinhardt, Hermann Rösch (Hrsg)

Wie seine Vorgängerbände greift auch der Band „Praxisprojekte 2014” konkrete Fragestellungen der Praxis im Bibliotheks- und Informations- bereich auf. Die Beiträge stellen eine Auswahl aus über 50 durchgeführten Projekten von Teilnehmern des berufsbegleitenden Weiterbildungs- studiengangs „Bibliotheks- und Informationswissenschaft” (Master in Library and Information Science – MALIS) der Fachhochschule Köln dar.
   Der Band vermittelt einen Einblick in die Vielfalt und Kreativität der Themen, die die Teilnehmer des MALIS-Studiengangs in Zusammenarbeit mit der beruflichen Praxis erarbeitet haben. Die Ergebnisse stehen – auch als Open Access-Veröffentlichungen über die Fachhochschule Köln sowie über den Verlag – der bibliothekarischen Fachöffentlichkeit zur Nachnutzung und Weiterentwicklung zur Verfügung.   [mehr]  

b.i.t. INNOVATIV BAND   47   48   49   51  
b.i.t. INNOVATIV BAND 47 [+]
[X]
Broschiert, ca 220 S., € 29,50

Blended Shelf

Ein realitätsbasierter Ansatz zur Präsentation
und Exploration von Bibliotheksbeständen

Eike Kleiner

Gegenstand dieses Buches ist das User Interface Blended Shelf, welches die Erfahrung des Regal-Browsings jenseits des physischen Ortes Bibliothek ermöglicht. Das Regal-Browsing bietet Nutzern zahlreiche Vorteile und wird aktiv als Recherchestrategie eingesetzt.
    Für Bibliotheken gibt es bisher kaum einsetzbare und erprobte Anwendungen, die das Regal-Browsing digital, und damit losgelöst vom Einsatzort und der Nutzungszeit, ermöglichen.
    Ziel des Buches ist es, ein User Interface zu entwickeln, welches die Erfahrung des Regal-Browsings digital anbietet, ohne dabei die wesentlichen Vorteile zu verlieren, die stark im physischen Raum verankert sind.   [mehr]  

b.i.t. INNOVATIV BAND 48 [+]
[X]
Broschiert, ca 120 S., € 24,50

Erfolgreiches Crowdfunding

als alternative Finanzierungsmethode in Bibliotheken
– ein Kriterienkatalog

Raphaela Schneider

Die Realisierung von außergewöhnlichen Bibliotheksprojekten scheitert häufig am fehlenden Finanzierungszuspruch der Träger. Zur Umsetzung müssen daher andere Wege der Mittelbeschaffung gefunden werden. In den letzten Jahren konnte sich Crowdfunding als alternativer Weg der Projektfinanzierung entwickeln.
    In diesem Buch wird die Eignung von Crowdfunding für Bibliotheksprojekte untersucht und ein entsprechender Kriterienkatalog für Bibliotheken erstellt.
    Zunächst wird die Bibliotheksfinanzierung in Deutschland beschrieben, sowie Crowdfunding im Allgemeinen vorgestellt. Darauf basierend wird dessen Einsatz in Bibliotheken in Theorie und Praxis dargelegt.   [mehr]  

b.i.t. INNOVATIV BAND 49 [+]
[X]
Broschiert, ca 188 S., € 29,50

Nutzung des PDA-Modells

Eine empirische Studie zur Ausleihe von E-Books
in der SLUB Dresden

Lisa Maria Geisler

In Bibliotheken rechtfertigte die steigende Nicht-Nutzung der Kaufmonographien in den letzten Jahren den Einsatz eines kundengesteuerten Erwerbungsmodells, der Patron-Driven-Acquisition (PDA).
    Die PDA ermöglicht den Bibliotheken den Aufbau eines kundenorientierten Bestands, stellt sie jedoch gleichzeitig vor die Problematik, ihre Bestandsentwicklung Kunden anzuvertrauen, deren Verhalten ihnen unbekannt ist.
    Ziel dieses Buches ist es, das Verhalten der Bibliothekskunden während der Nutzung des PDA-Modells aufzuzeigen sowie beeinflussende Faktoren zu untersuchen.   [mehr]  

b.i.t. INNOVATIV BAND 51 [+]
[X]
Broschiert, ca 124 S., € 24,50

Auf dem Weg zur
„Ausgezeichneten Bibliothek”

– effizientes Qualitätsmanagement in Bibliotheken

Ursula Jaksch

Bibliotheken stehen heute vor Herausforderungen, die sich mit den bisherigen Führungsstrategien nicht mehr zufriedenstellend bewältigen lassen. Sie teilen damit das Schicksal aller Kulturbetriebe: Demographischer Wandel, öffentliche Finanzkrise, Legitimationsdruck, Freizeitgesellschaft, Medienwandel, Bildungskrise sind nur einige der Schlagworte, die signalisieren, dass im Kulturbereich zum Erhalt der Zukunftsfähigkeit neue Wege beschritten werden müssen.
    Bei der Bewältigung dieser Herausforderungen versprechen die Ansätze und Methoden des Qualitätsmanagements Hilfestellung – eine Erkenntnis, die sich in Wirtschaftsunternehmen bereits vor einiger Zeit durchgesetzt hat.   [mehr]  

  AKTUELLE STELLENANGEBOTE
                                      + + +  Bibliotheksangestellte/r – Universitätsbibliothek Mannheim  + + +  Archivar/in – Deutsches Rundfunkarchiv, Standort Potsdam-Babelsberg  + + +  Leitung des Bereichs „Information und Bibliothek” – Goethe-Institut Amman  + + +  Leiter/in der Bibliothek – Hochschule Magdeburg-Stendal  + + +          
  WICHTIGE TERMINE
  BLOGS & COLUMNS

Technische Singularität und das Bundes- verfassungsgericht

Wenn neue Techno- logien auf den Markt kommen, sind die meisten Bibliotheken nicht nur interessiert, sie probieren auch das ein oder andere aus. Wenn aber Revolu- tionen ausgerufen werden, ...

Technical singularity and the Federal Constitutional Court

When new technologies arrive on the market, not only are most libraries interested; they also test a few and integrate them in selected applications and projects. If revolutions are heralded, however, ...
  b.i.t.online
[+]
[X]
Ausgabe 5 / 2016

SOMMERINTERVIEW

„Es hat keinen Sinn, millionenschwere Förderungen durchzuwinken, ohne dass eine evaluierbare Infrastrukturplanung vorliegt”

FACHBEITRÄGE

20 Jahre Karlsruher virtueller Katalog (KVK)

Visual Analytics – ein neues Forschungsgebiet an der Technischen Informationsbibliothek

Twittern bei wissenschaftlichen Konferenzen: Männer sind anders, und Frauen auch

  fachbuchjournal
[+]
[X]
Ausgabe 6 / 2016

RECHT

    Ausländer – Asylanten – Flüchtlinge / Erbrecht / IT- und Datenbank- recht / Strafrecht

PSYCHOLOGIE

BIOGRAFIE

    Macht der Frauen

ZEITGESCHICHTE

BIBLIOTHEKSWISSENSCHAFTEN

THEOLOGIE | RELIGION

uvm
  
L
ibrary
Essentials
[+]
[X]
Ausgabe 9 / 2016

In der Dezember-Ausgabe lesen Sie u.a.:

  • „Gremien sind verpönt“
  • Datengestützter Bestandsaufbau
  • Strategien zur Platzgewinnung in Bibliotheken
  • Zur Effizienz von Wikis als Tools für Zusammenarbeit und Wissensgewinnung
u.v.m.

INNOVATIONSPREIS 2016

Die b.i.t.online
Innovationspreisgewinner 2016
stehen fest

Wiesbaden, 19.01.2016 – Die Kommission „Ausbildung und Berufsbilder” (KAuB) des BIB gab am 18.01.2016 die Preisträger des b.i.t.online Innovationspreises 2016 bekannt. Gewinnerinnen sind:
Leonie Flachsmann
(Hochschule der Medien, Stuttgart)
Schritt für Schritt zum Bibliothekskonzept – Entwicklung einer Toolbox
Martina Haller
(Hochschule der Medien, Stuttgart)
Adaptive Case Management in Bibliotheken: Implementierung in der Bibliothek der DHBW Heidenheim
Nathalie Hild
(TH Köln)
Differenzierte Sprachförderung durch Öffentliche Bibliotheken: Konzeption einer Veranstaltungsreihe zur Förderung der phonologischen Bewusstheit
Die Preisverleihung findet im Rahmen einer Veranstaltung auf dem 6. Bibliothekskongress
in Leipzig (14.-17. März 2016) statt.
Die preisgekrönten Arbeiten werden dann
auch in Buchform vorliegen.
BIX-Bibliotheksindex –
der Leistungsvergleich 2014
Deutscher Bibliotheksverband präsentiert Ergebnisse des bundesweiten Leistungsvergleichs im Bibliotheksindex BIX.
BIX 2014  [+]
[X]

Sterne als Symbol für herausragende Leistungen kennt man bei Hotel- oder Restaurant-
bewertungen, als Auszeichnung für herausragende Bibliotheksarbeit sind sie ein Novum, das im BIX 2012 zum ersten Mal eingeführt wurde. Im Rückblick auf das Jahr 2012 hat dieses augenfällige Zeichen ein beachtliches Medienecho hervorgerufen. Schlagzeilen wie "Mit vier Sternen im Lese-Olymp" oder "Sterne am Bibliothekshimmel" lenkten die Aufmerksamkeit auf die Arbeit der jeweiligen Bibliothek vor Ort.   [mehr]