16. Juli 2024
  WEITERE NEWS
Aktuelles aus
L
ibrary
Essentials

In der Ausgabe 4/2024 (Juni-Juli 2024) lesen Sie u.a.:

  • Forensische Szien­to­metrik (FoSci) – Wäch­ter der wissen­schaftlichen Integrität
  • NIST Research Data Framework 2.0: Zukunftsweisendes Werkzeug für das Forschungsdatenmanagement
  • Artificial Intelligence in the News: How AI Retools, Rationalizes, and Reshapes Journalism and the Public Arena
  • Large Language Models und ihre Potenziale im Bildungssystem
  • The Use Case Observatory:
    Dreijährige Analyse der wirtschaftlichen, staatlichen, sozialen und ökologischen Auswirkungen von Open Data
  • Die Aufteilung der Kosten einer Volltextdatenbank auf die enthaltenen Zeitschriften: Sechs Methoden
  • Flexibles Arbeiten im Bibliotheksbereich: in die Zukunft und darüber hinaus
  • Die Zukunft der Wissenschaftlichen Monografien: Neue Geschäftsmodelle und der Einfluss der Politik
u.v.m.
  fachbuchjournal
Ausgabe 6 / 2023

BIOGRAFIEN
Vergessene Frauen werden sichtbar

FOTOGRAFIE
„In Lothars Bücherwelt walten magische Kräfte.“
Glamour Collection, Lothar Schirmer, Katalog einer Sammlung

WISSENSCHAFTSGESCHICHTE
Hingabe an die Sache des Wissens

MUSIK
Klaus Pringsheim aus Tokyo
Ein Wanderer zwischen den Welten

MAKE METAL SMALL AGAIN
20 Jahre Malmzeit

ASTRONOMIE
Sonne, Mond, Sterne

LANDESKUNDE
Vietnam – der aufsteigende Drache

MEDIZIN | FOTOGRAFIE
„Und ja, mein einziger Bezugspunkt
bin ich jetzt selbst“

RECHT
Stiftungsrecht und Steuerrecht I Verfassungsrecht I Medizinrecht I Strafprozessrecht

uvm

Werbeclip „ABC“ des Deutschen Bibliotheksverbands (dbv)
gewinnt 1. Preis beim Deutschen Wirtschaftsfilmpreis 2012 in Berlin

Der Bibliotheksclip „ABC“ wurde gestern in Berlin mit dem Deutschen Wirtschaftsfilmpreis 2012 in der Kategorie Nachwuchs ausgezeichnet. Der Spot wurde 2011 im Rahmen der Aktionswoche „Treffpunkt Bibliothek“ vom dbv in Auftrag gegeben und von der Agentur FIZBIN aus Ludwigsburg realisiert. Macher sind Mareike Ottrand und Sebastian Mittag. Wirtschaftsminister Dr. Phillip Rösler übergab bei der feierlichen Verleihung gestern abend in Berlin einen Scheck über 10.000 €, eine Urkunde und die Trophäe. Aus Sicht von animierten Schriftzeichen führen Buchstaben durch die Welt der Bibliotheken und entdecken tradierte und neue Medien und ihre Handhabung. Ein liebevoll gemachter Imagefilm für den Wissens- und Lernort Bibliothek, der Freude macht.

Der Wirtschaftsfilmpreis wurde dieses Jahr vom Bundesminister für Wirtschaft und Technologie zum 45. Mal ausgeschrieben. Zu dem Wettbewerb sind im BAFA, der Geschäftsstelle des Wettbewerbs, 178 Filme eingereicht worden. Der Preisrichterausschuss für die Vergabe des Deutschen Wirtschaftsfilmpreises hat am 24. und 25. Juli 2012 im Hollywood Media Hotel in Berlin die besten Beiträge in jeder Kategorie nominiert. Der vom Bundesministerium für Wirtschaft und Technologie im Jahr 1968 gestiftete Preis – einer der ältesten deutschen Filmpreise überhaupt – dient der Förderung deutscher Filme, die sich mit Themen der modernen Industrie- und Dienstleistungsgesellschaft in der Bundesrepublik Deutschland befassen.

Die bundesweite Aktionswoche „Treffpunkt Bibliothek“ wird bereits zum fünften Mal vom Deutschen Bibliotheksverband e.V. (dbv) koordiniert. Vom 24. bis 31. Oktober 2012 präsentieren sich Bibliotheken in ganz Deutschland als Partner für Medien- und Informationskompetenz sowie für Bildung und Weiterbildung. Sie veranstalten Lesungen, Ausstellungen, Workshops, Events, Bibliotheksnächte und viele weitere Aktionen, die im gemeinsamen Terminkalender zu finden sind:
www.treffpunkt-bibliothek.de