23. Juni 2024
  WEITERE NEWS
Aktuelles aus
L
ibrary
Essentials

In der Ausgabe 3/2024 (Mai-Juni 2024) lesen Sie u.a.:

  • KI verursacht immer mehr Besorgnis bei Kreativen, Arbeit­nehmern – und Hochschulen
  • Audio-Nutzung in Deutschland: Weniger Radio, mehr Podcasts, mehr Streaming – Bibliotheken noch zurückhaltend
  • Neue wissenschaftliche Zeitschriften: Ein internationaler Überblick
  • Künstliche Intelligenz: Wie sie die Arbeits­märkte revolutioniert und wer davon profitiert
  • Übersicht der europäischen institutionellen Verlagslandschaft: Einblicke aus der DIAMAS-Umfrage
  • Google Scholar unter der Lupe: Eine Analyse der Anfälligkeit für Manipulationen
  • Welche Vorteile haben digitale Ausstellungen von wissenschaftlichen Bibliotheken?
  • Generation Z entdeckt die Liebe zum physischen Buch: Lesen ist sexy
u.v.m.
  fachbuchjournal
Ausgabe 6 / 2023

BIOGRAFIEN
Vergessene Frauen werden sichtbar

FOTOGRAFIE
„In Lothars Bücherwelt walten magische Kräfte.“
Glamour Collection, Lothar Schirmer, Katalog einer Sammlung

WISSENSCHAFTSGESCHICHTE
Hingabe an die Sache des Wissens

MUSIK
Klaus Pringsheim aus Tokyo
Ein Wanderer zwischen den Welten

MAKE METAL SMALL AGAIN
20 Jahre Malmzeit

ASTRONOMIE
Sonne, Mond, Sterne

LANDESKUNDE
Vietnam – der aufsteigende Drache

MEDIZIN | FOTOGRAFIE
„Und ja, mein einziger Bezugspunkt
bin ich jetzt selbst“

RECHT
Stiftungsrecht und Steuerrecht I Verfassungsrecht I Medizinrecht I Strafprozessrecht

uvm

Das Buch im Wandel –
„Books and Publishing Conference 2013“ auf dem Regensburger Campus

Die Universitätsbibliothek Regensburg ist Kooperationspartner und Mitveranstalter der „Books and Publishing Conference 2013“. Vom 26. bis zum 27. September findet die internationale Konferenz und Fachmesse im Zentralen Hörsaalgebäude der Universität statt. Im Zentrum steht die Vergangenheit, Gegenwart und Zukunft des Buches vor dem Hintergrund der Entwicklung der modernen Informationstechnologie. Der Rektor der Universität Regensburg, Prof. Dr. Udo Hebel, der Direktor der Universitätsbibliothek, Dr. Rafael Ball, und Kathryn Weisbaum von Common Ground Publishing werden die Konferenz am kommenden Donnerstag um 9.00 Uhr im Hörsaal H 3 eröffnen.

Im Vergleich zu der sich immer schneller entwickelnden Informationstechnologie kann das Buch durchaus als ein sehr altes Medium bezeichnet werden. Sind die neuen Medien eine Konkurrenz oder gar eine Bedrohung für das Fortbestehen des gedruckten Wortes? Können Internet, E-Books und neue Verlagsformate in diesem Zusammenhang auch als Chance gesehen werden damit das Buch auch in Zukunft eine Basis menschlicher Kreativität bleibt? Diese Fragen werden im Rahmen der Regensburger Tagung diskutiert. Dazu bringt die Books and Publishing Conference 2013 internationale Wissenschaftler und Praktiker aus den Bereichen Bibliothekswesen, Verlagswesen, Druckindustrie, Journalismus und Informationstechnologie im Rahmen dieser Fachtagung und Messe zusammen.

Nach Stationen unter anderem in Peking, Washington, Boston, Melbourne, Oxford und Barcelona wurde jetzt die mittelalterliche Stadt Regensburg als Veranstaltungsort gewählt.

Der Direktor der Universitätsbibliothek und „Plenary Speaker“ Dr. Rafael Ball unterstreicht die Bedeutung des Standortes: „Die UNESCO-Welterbe-Stadt Regensburg hat seit jeher den Spagat zwischen Tradition und Moderne bewältigt und eignet sich daher als Standort für eine solche Konferenz in hohem Maße.“

Die interessierte Öffentlichkeit ist herzlich zur Veranstaltung eingeladen und kann nun zwei Tage lang die Vergangenheit, Gegenwart und Zukunft des Buches und seiner Kultur in Regensburg erkunden. Der Eintritt ist frei.

www.uni-regensburg.de/bibliothek/aktuelles/kalender/veranstaltung/300914.html