19. Juni 2024
  WEITERE NEWS
Aktuelles aus
L
ibrary
Essentials

In der Ausgabe 3/2024 (Mai-Juni 2024) lesen Sie u.a.:

  • KI verursacht immer mehr Besorgnis bei Kreativen, Arbeit­nehmern – und Hochschulen
  • Audio-Nutzung in Deutschland: Weniger Radio, mehr Podcasts, mehr Streaming – Bibliotheken noch zurückhaltend
  • Neue wissenschaftliche Zeitschriften: Ein internationaler Überblick
  • Künstliche Intelligenz: Wie sie die Arbeits­märkte revolutioniert und wer davon profitiert
  • Übersicht der europäischen institutionellen Verlagslandschaft: Einblicke aus der DIAMAS-Umfrage
  • Google Scholar unter der Lupe: Eine Analyse der Anfälligkeit für Manipulationen
  • Welche Vorteile haben digitale Ausstellungen von wissenschaftlichen Bibliotheken?
  • Generation Z entdeckt die Liebe zum physischen Buch: Lesen ist sexy
u.v.m.
  fachbuchjournal
Ausgabe 6 / 2023

BIOGRAFIEN
Vergessene Frauen werden sichtbar

FOTOGRAFIE
„In Lothars Bücherwelt walten magische Kräfte.“
Glamour Collection, Lothar Schirmer, Katalog einer Sammlung

WISSENSCHAFTSGESCHICHTE
Hingabe an die Sache des Wissens

MUSIK
Klaus Pringsheim aus Tokyo
Ein Wanderer zwischen den Welten

MAKE METAL SMALL AGAIN
20 Jahre Malmzeit

ASTRONOMIE
Sonne, Mond, Sterne

LANDESKUNDE
Vietnam – der aufsteigende Drache

MEDIZIN | FOTOGRAFIE
„Und ja, mein einziger Bezugspunkt
bin ich jetzt selbst“

RECHT
Stiftungsrecht und Steuerrecht I Verfassungsrecht I Medizinrecht I Strafprozessrecht

uvm

The Collection Cloud: online per Knopfdruck

Adlib Information Systems startet einen neuen Service für seine Kunden: The Collection Cloud. Damit können sie ihre Sammlungen - egal ob Archiv, Bibliothek oder Museum - auf unkomplizierte Weise im Internet zugänglich machen. Dies gilt für alle Adlib-Kunden, auch für die Benutzer der kostenlosen Lite-Versionen. Mit der Cloud-Sammlungsdatenbank bietet Adlib ihnen die Möglichkeit (zusätzliches) Interesse an ihren Sammlungen zu wecken. Der Service wird in Form eines Abonnements angeboten. Wir möchten damit dazu beitragen, dass kulturelle Werke im Internet sichtbar und zugänglich sind.

Einfachheit und Eleganz sind die Schlüssel zu The Collection Cloud. Teilnehmer können völlig eigenständig ihre Sammlung (oder Teile davon) in Echtzeit auf The Collection Cloud hochladen und pflegen. Die Adlib-Benutzer behalten die vollständige Kontrolle über die angezeigten Daten, profitieren jedoch gleichzeitig von der Teilnahme an einer gemeinsamen Plattform. Das bedeutet, dass übergreifend in den Sammlungen aller Teilnehmer gesucht werden kann. Der entscheidende Vorteil für die Teilnehmer ist, dass sie leichter gefunden werden und damit ein größeres Publikum erreichen. Auf Wunsch können Adlib-Kunden auch eine eigene URL erhalten, die die Suche auf die eigene Sammlung beschränkt. Über das Dashboard kann diese Seite außerdem dem eigenen Hausstil angepasst werden.

In Kürze erscheint auch die Collection Cloud App für das Apple iPad. Diese wird dann im Apple App Store zur Verfügung stehen und der personalisierten Online-Präsenz von Sammlungen eine neue Dimension hinzufügen. Die Collection Cloud App bringt die Sammlung des Teilnehmers direkt zum Besucher nach Hause. Die App dient dabei als Einladung, auch die physische Sammlung vor Ort an besuchen.

http://www.adlibsoft.de/