14. August 2022
  WEITERE NEWS
Aktuelles aus
L
ibrary
Essentials

In der Ausgabe 5/2022 (August 2022) lesen Sie u.a.:

  • Zu den Anwen­dungs­möglichkeiten der Blockchain in Bibliotheken
  • Ein halbes Jahrhundert bibliotheks- und informations­wissen­schaftliche Forschung
  • Studie von EBLIDA
    zur elektronischen Ausleihe
  • Digitale Unabhängigkeit ist für Europa
    in absehbarer Zeit nicht zu erreichen
  • Die Vertrauenskrise in klassische
    und soziale Medien weitet sich aus
  • Fehlende gesellschaftliche Diskussion zu KI
  • Wissenschaftlichen Bibliotheken in Großbritannien drohen im nächsten Jahr Finanzierungsengpässe
  • Data Scraping ist nicht gleich Datendiebstahl
u.v.m.
  fachbuchjournal
Ausgabe 4 / 2022

ASTRONOMIE
Die Welt über unseren Köpfen

PHILOSOPHIE
Philosophie in der islamischen Welt

ZEITGESCHICHTE
Frantz Fanon: Für eine afrikanische Revolution

RECHT
Umwelt- und Klimaschutzrecht

BETRIEBSWIRTSCHAFT
Nachhaltig managen

BIOGRAFIEN
Herrscherinnen mit Einfluss

uvm

The Collection Cloud: online per Knopfdruck

Adlib Information Systems startet einen neuen Service für seine Kunden: The Collection Cloud. Damit können sie ihre Sammlungen - egal ob Archiv, Bibliothek oder Museum - auf unkomplizierte Weise im Internet zugänglich machen. Dies gilt für alle Adlib-Kunden, auch für die Benutzer der kostenlosen Lite-Versionen. Mit der Cloud-Sammlungsdatenbank bietet Adlib ihnen die Möglichkeit (zusätzliches) Interesse an ihren Sammlungen zu wecken. Der Service wird in Form eines Abonnements angeboten. Wir möchten damit dazu beitragen, dass kulturelle Werke im Internet sichtbar und zugänglich sind.

Einfachheit und Eleganz sind die Schlüssel zu The Collection Cloud. Teilnehmer können völlig eigenständig ihre Sammlung (oder Teile davon) in Echtzeit auf The Collection Cloud hochladen und pflegen. Die Adlib-Benutzer behalten die vollständige Kontrolle über die angezeigten Daten, profitieren jedoch gleichzeitig von der Teilnahme an einer gemeinsamen Plattform. Das bedeutet, dass übergreifend in den Sammlungen aller Teilnehmer gesucht werden kann. Der entscheidende Vorteil für die Teilnehmer ist, dass sie leichter gefunden werden und damit ein größeres Publikum erreichen. Auf Wunsch können Adlib-Kunden auch eine eigene URL erhalten, die die Suche auf die eigene Sammlung beschränkt. Über das Dashboard kann diese Seite außerdem dem eigenen Hausstil angepasst werden.

In Kürze erscheint auch die Collection Cloud App für das Apple iPad. Diese wird dann im Apple App Store zur Verfügung stehen und der personalisierten Online-Präsenz von Sammlungen eine neue Dimension hinzufügen. Die Collection Cloud App bringt die Sammlung des Teilnehmers direkt zum Besucher nach Hause. Die App dient dabei als Einladung, auch die physische Sammlung vor Ort an besuchen.

http://www.adlibsoft.de/