9. Dezember 2022
  WEITERE NEWS
Aktuelles aus
L
ibrary
Essentials

In der Ausgabe 8/2022 (Nov./Dez. 2022) lesen Sie u.a.:

  • Wohin entwickelt sich das Peer-Review-Verfahren?
  • Entwicklung eines Leitfadens für Lehrkräfte zur Evaluierung von Fachzeitschriften
  • Studie zum Vertrauen in das globale Wissenschaftssystem
  • Globale Digital-Trends
  • Globaler Open-Access-Zeitschriftenmarkt hat auch 2021 von COVID-19 profitiert
  • EBSCO prognostiziert für 2023 verhältnismäßig moderate Steigerungen bei den Zeitschriftenpreisen
  • Open Science ist kein Selbstläufer
  • „Prominente“ Verzerrungen
    beim Peer-Review-Verfahren
u.v.m.
  fachbuchjournal
Ausgabe 6 / 2022

KUNST | FOTOGRAFIE
Utopie auf Platte

LANDESKUNDE

  • Letzte Geheimnisse des Orients
  • Russland | Putin

PHILOSOPHIE
Ökonomie bei Platon

WISSENSCHAFTSGESCHICHTE
Alexander von Humboldt:
Geographie der Pflanzen

RECHT
Staatsrechtslehrer | Rechtsgeschichte | Verfassungsrecht | Verwaltungsrecht | Insolvenzrecht | Steuerrecht | Umwelt- u. Planungsrecht | Zivilprozessrecht | Bürgerliches Recht | Schuldrecht

VERLAGE
150 Jahre Harrassowitz

BIOGRAFIEN
Frauenspuren

uvm

Workshop

Informationskompetent im Trend:
Aktuelle Formate der Informationskompetenzvermittlung

Termin Freitag, 26.9.14, 10:30 - 16:30 Uhr
Ort Rostock, Universitätsbibliothek Rostock,
Bereichsbibliothek Südstadt, Erdgeschoss
Anmeldung bitte bei Valentin Wenzel bis 15.9.14:
informationskompetenz.ub@uni-rostock.de
Veranstalter Universitätsbibliothek Rostock;
Projektverantwortlicher: Jens Ilg, jens.ilg@uni-rostock.de
gefördert von Bundesministerium für Bildung und Forschung,
im Rahmen des Wettbewerbs „Studium Optimum“ der Universität Rostock

Informations- und Medienkompetenzvermittlung wird heute an vielen Bibliotheken als eine Kernaufgabe begriffen. Das spiegeln nicht nur gestiegene Teilnehmerzahlen und Veranstaltungen (vgl. Deutsche Bibliotheksstatistik) wider, auch das Thema Lernraum spült das zielgruppenadäquate Vermitteln von Informations- und Medienkompetenz nach oben. So gewinnen weitere Zielgruppen an Bedeutung, z.B. Promovenden, Schüler, Wissenschaftler, Mitarbeiter von Hochschulverwaltungen oder Lehrer.

Für die Akzeptanz solcher Angebote spielt die zielgruppengemäße didaktische Aufbereitung und das Marketing- und Veranstaltungsformat eine große Rolle. Inzwischen findet man daher im Serviceportfolio Veranstaltungsformate wie Webinare, Recherchecafés, „UB-Coach“, Online-Sprechstunden, Wikipedia-Konferenzen, „Digitale Werkstatt“, „Wissensbar“ oder Recherchesprechstunden.

Dieser Workshop gibt Anregungen für neue Veranstaltungsformate, diskutiert erste Erfahrungen sowie die zu Grunde liegenden Konzepte. Den Programmverlauf und weitere Informationen finden Sie hier.