23. Oktober 2021
  LESETIPPS bei b.i.t.online
  WEITERE NEWS
 
Aktuelles aus
L
ibrary
Essentials
[+]
[X]

In der Ausgabe 7/2021 (Oktober 2021) lesen Sie u.a.:

  • Die idealen Eigen­schaften für die Arbeit in Bibliotheken in Zeiten des Wandels
  • Preprints haben durch COVID-19 einen enormen Aufschwung erfahren
  • Die Auswirkungen von COVID-19 auf Wissenschaftliche Bibliotheken
  • Studie zur erwarteten Rolle von KI in Bibliotheken und Museen
  • Untersuchung zur Gleichstellung in kanadischen Wissenschaftlichen Bibliotheken
  • Wie oft werden Enzyklopädien heute in wissenschaftlichen Arbeiten zitiert?
u.v.m.
  fachbuchjournal
[+]
[X]
Ausgabe 5 / 2021

VERLAGE
„Uns eint die Liebe zum Buch“ – Verlagsgeschichte und -geschichten

VOLKSWIRTSCHAFT
China, Demo­gra­phischer Wandel, Kapitalismus und Migration

LANDESKUNDE
China | Japan | Indien | Indonesien | Iran

RECHT
u.a. Arbeitsrecht | Bank- und Kapitalmarktrecht | Infektionsschutzgesetz

uvm

Die Zeitschrift für Naturforschung neu bei De Gruyter

Ab 2015 wird die Zeitschrift für Naturforschung (ZfN) bei De Gruyter herausgegeben. Das bislang vom Verlag der Zeitschrift für Naturforschung publizierte Journal wurde 1946 von Hans Friedrich-Freksa und Alfred Klemm in den Instituten der Max-Planck-Gesellschaft (damals Kaiser-Wilhelm-Gesellschaft) in Tübingen gegründet.

„Die Akquisition der Zeitschrift für Naturforschung bedeutet einen erfreulichen Zuwachs für unser naturwissenschaftliches Programm“, freut sich Dr. Anke Beck, President Publishing bei De Gruyter. „Die Inhalte bereichern mit ihrem internationalen Profil das bestehende Portfolio auf den Gebieten der Physik, der Chemie und den analytischen Biowissenschaften um bedeutende Forschungsergebnisse.“

Die Zeitschrift für Naturforschung erscheint in drei Teilen: „A – Physical Sciences“, „B – Chemical Sciences“ und „C – Biosciences“ in Print und Online.

Alfred Klemm, der Gründer und Inhaber des Verlags der Zeitschrift für Naturforschung, verstarb im Jahr 2013. Den Erben ist es wichtig, das Werk ihres Vaters auf Dauer zu sichern. „Wir glauben, dass De Gruyter der Verlag ist, bei dem die Zeitschrift für Naturforschung optimal aufgehoben ist. Sie hat dort hervorragende Chancen, mit ihrem besonderen Charakter fortzubestehen und sich gleichzeitig weiterzuentwickeln“, sagt Tamina Greifeld, Geschäftsführerin des Verlags der Zeitschrift für Naturforschung und Sprecherin der Erbengemeinschaft.

www.degruyter.com