20. Juni 2018
  NEWS

Orbis Cascade Alliance und Ex Libris schließen Implementierung eines Shared-Resource-Management- und Discovery-Systems erfolgreich ab

Zweijährige Bemühungen zum Ersetzen lokaler Systeme ein voller Erfolg

Die Orbis Cascade Alliance, ein Verbund aus 37 nordamerikanischen akademischen Institutionen, die für innovative Kooperation bekannt sind, und die Ex Libris Group® geben bekannt, dass ein zweijähriges Projekt zur Implementierung einer von den Verbundmitgliedern gemeinsam genutzten Next-Generation-Bibliotheksmanagement- und Discovery-Lösung erfolgreich abgeschlossen wurde. Die Mitgliedsbibliotheken sind von insgesamt 37 lokal gehosteten Systemen aus vier Discovery- und drei ILS-Plattformen auf die gemeinsam genutzte cloud-basierte Unified-Resource-Management-Lösung Alma und die Discovery-Lösung Primo umgestiegen. Bei der partnerschaftlichen Zusammenarbeit übernahmen sowohl die Alliance als auch Ex Libris wichtige Rollen bei der Umsetzung der Migration von vier Kohorten zu jeweils 6-11 Bibliotheken, wobei die Migration einer Kohorte über sechs Monate in Anspruch nahm. Die Orbis Cascade Alliance und Ex Libris arbeiteten aber nicht nur bei der Migration partnerschaftlich zusammen, sondern sie kooperierten auch bei der Schaffung einer neuen Resource-Sharing-Lösung und der Entwicklung einer Verbundfunktionalität, mit deren Hilfe die Alliance-Mitgliederbibliotheken auf die 20-jährige Geschichte der gemeinsamen Arbeit aufbauen können.

„Das ist ein absolutes Gemeinschaftsprojekt, das ohne die Unterstützung der gesamten Alliance nicht möglich gewesen wäre. Dutzende Mitarbeiter der Mitgliederbibliotheken im Nordwesten der USA standen nahezu ständig mit Ex Libris-Kollegen in Chicago, Boston und Jerusalem in Kontakt“, sagte Jane Carlin, Vorsitzende der Alliance und Bibliotheksleiterin an der University of Puget Sound. „Wir nutzen nun ein gemeinsames System und haben so viele Möglichkeiten für Service, Training, Workflow und Produktwissen und -entwicklung“.

„Die Migration war lang und komplex und der Leitung, Vorstellungskraft und harten Arbeit sowie Ausdauer der Mitarbeiter aller 37 Mitgliederbibliotheken kann nicht genug gedankt werden“, meinte John F. Helmer, Geschäftsführender Direktor der Orbis Cascade Alliance. „20 Jahre lang haben wir das Potenzial der engen Zusammenarbeit ergründet und die Implementierung dieses gemeinsam genutzten Next-Generation-Systems wird uns dabei helfen unser strategisches Ziel zu erreichen: 'Mach es ein Mal, mach es gemeinsam, mach es gleich‘'“.

„Die Zusammenarbeit mit Ex Libris bei diesem historischen Projekt war hervorragend. Während der Arbeit standen wir häufig vor neuen Herausforderungen; diese haben wir gemeinsam durch kreative Lösungen gemeistert“, sagte Al Cornish, Leiter des Alliance Shared-ILS-Programms. Die Alliance und Ex Libris haben gemeinsam eines der wichtigsten Ziele des Projekts geplant und erreicht: Ein optimiertes, auf Alma basierendes Ressourcenmanagement-Programm. „Ex Libris stand uns während des gesamten Projekts immer zur Seite“, sagte Anya Arnold, Leiterin des Alliance Resource-Sharing-Programms. „Ressourcen-Sharing ist schon lange ein wichtiger Bestandteil dieses Verbundes; unser erstes Leihsystem für fünf Bibliotheken ging in den frühen 1990er Jahren live und im Jahr 2008 stiegen wir auf eine zweite Plattform um. Es ist großartig, dass wir nun mit der nächsten Generation des Ressource-Sharing für alle 37 Mitglieder der Orbis Cascade Alliance an den Start gehen“.

Matti Shem Tov, Präsident und Geschäftsführer der Ex Libris Group, sagte: „Es ist eine tolle Leistung, dass nun alle Alliance-Mitglieder Alma und Primo einsetzen können; das ist das Ergebnis ausgezeichneter Teamarbeit und vieler Monate intensiver Bemühungen aller Projektbeteiligten. Dieser Tag ist erst der Anfang. Die Grundlage ist jetzt gelegt und wir werden schon bald sehen, dass von den Alliance-Mitgliedern neue, innovative Praktiken und Services angeboten werden. Wir fühlen uns geehrt, Partner der Alliance zu sein, und wir freuen uns auf viele weitere Jahre der Zusammenarbeit“.

Über Orbis Cascade
Die Orbis Cascade Alliance ist ein Verbund von 37 akademischen Institutionen in Oregon, Washington und Idaho. Ihr Angebot erstreckt sich auf Lehrkräfte und auf mehr als 275.000 Studenten. Die Alliance unterstützt ihre Mitgliederbibliotheken durch Zusammenarbeit und Innovation bei der Erreichung ihrer institutionellen Ziele. Die Mitglieder kooperieren, um so die Innovationskraft und das Know-how aller Beteiligten zu nutzen, die Effizienz und Produktivität zu steigern und den Erfolg der Studenten, Lehrkräfte, Mitarbeiter und Forscher zu fördern. Wir vereinen vielfältige Perspektiven, stellen traditionelle Denkweisen auf die Probe und bieten herausragende Services, Programme und Bestände. Die Alliance unterstützt einige Programme, die diese Vision fördern, darunter ein Shared-Resource-Management- und Discovery-System; standardisierte Richtlinien und gemeinsame Workflows; ein Service, mit dessen Hilfe Studenten, Lehrkräfte und Mitarbeiter ganz einfach Bibliotheksmedien der Mitgliedsbibliotheken durchsuchen und ausleihen können; Kurierdienst, der Bibliotheksmedien in Oregon, Washington und Idaho ausliefert; erweiterter Zugang zu Archiv- und Manuskriptbeständen in Alaska, Idaho, Montana, Oregon, Utah und Washington über eine einheitliche Datenbank mit Suchhilfen; ein Alliance-weit verteiltes Printarchiv; verbundweite Teilnahme am Western Regional Storage Trust (WEST); kooperativer Erwerb von Datenbanken und e-Journals; sowie bedarfsgerechte und lizenzierte E-Book-Bestände.

www.exlibrisgroup.com

 



Goooooogle-Anzeigen