22. Mai 2024
  WEITERE NEWS
Aktuelles aus
L
ibrary
Essentials

In der Ausgabe 3/2024 (Mai-Juni 2024) lesen Sie u.a.:

  • KI verursacht immer mehr Besorgnis bei Kreativen, Arbeit­nehmern – und Hochschulen
  • Audio-Nutzung in Deutschland: Weniger Radio, mehr Podcasts, mehr Streaming – Bibliotheken noch zurückhaltend
  • Neue wissenschaftliche Zeitschriften: Ein internationaler Überblick
  • Künstliche Intelligenz: Wie sie die Arbeits­märkte revolutioniert und wer davon profitiert
  • Übersicht der europäischen institutionellen Verlagslandschaft: Einblicke aus der DIAMAS-Umfrage
  • Google Scholar unter der Lupe: Eine Analyse der Anfälligkeit für Manipulationen
  • Welche Vorteile haben digitale Ausstellungen von wissenschaftlichen Bibliotheken?
  • Generation Z entdeckt die Liebe zum physischen Buch: Lesen ist sexy
u.v.m.
  fachbuchjournal
Ausgabe 6 / 2023

BIOGRAFIEN
Vergessene Frauen werden sichtbar

FOTOGRAFIE
„In Lothars Bücherwelt walten magische Kräfte.“
Glamour Collection, Lothar Schirmer, Katalog einer Sammlung

WISSENSCHAFTSGESCHICHTE
Hingabe an die Sache des Wissens

MUSIK
Klaus Pringsheim aus Tokyo
Ein Wanderer zwischen den Welten

MAKE METAL SMALL AGAIN
20 Jahre Malmzeit

ASTRONOMIE
Sonne, Mond, Sterne

LANDESKUNDE
Vietnam – der aufsteigende Drache

MEDIZIN | FOTOGRAFIE
„Und ja, mein einziger Bezugspunkt
bin ich jetzt selbst“

RECHT
Stiftungsrecht und Steuerrecht I Verfassungsrecht I Medizinrecht I Strafprozessrecht

uvm

FIZ AutoDoc mit innovativer Funktionalität beim Rechtemanagement

Kooperation von FIZ Karlsruhe und RightsDirect bietet gemeinsamen Kunden neue Rechtemanagement-Funktionen
bei der Bestellung von Zeitschriftenartikeln über FIZ AutoDoc

FIZ Karlsruhe — Leibniz-Institut für Informationsinfrastruktur hat seinen Dokumentlieferservice FIZ AutoDoc nochmals erweitert. Bereits vor der Bestellung eines Volltext-Artikels können die Kunden dessen Lizenzabdeckung prüfen, z.B. innerhalb der VG WORT Digital Copyright License oder anderen, von RightsDirect vergebenen Lizenzen. Diese neue Funktionalität wurde gemeinsam mit RightsDirect entwickelt, einem weltweiten Anbieter von Lizenz- und Content-Lösungen. Die Integration in FIZ AutoDoc wird ermöglicht durch das DirectPathTM Application Programming Interface (API), das von RightsDirect und dessen Muttergesellschaft Copyright Clearance Center, Inc. (CCC) angeboten wird.

„Wir sind überzeugt, dass die Option zur Vorabklärung der Lizenzabdeckung  unseren FIZ AutoDoc-Kunden eine weitere innovative Nutzungsmöglichkeit und signifikanten Mehrwert bietet. Schon vor der Bestellung erhalten sie Informationen zur firmeneigenen Copyright-Lizenz und erfahren, ob die gewünschte Publikation im Rahmen dieser Lizenzbestimmungen zur weiteren Nutzung verfügbar ist“, so Dr. Rainer Stuike-Prill, Bereichsleiter Marketing und Vertrieb bei FIZ Karlsruhe. „Mit RightsDirect konnten wir  den international renommiertesten Partner im Bereich Rechtemanagement und Lizenzen mit einer technisch ausgereiften Plattform gewinnen.”

Kim Zwollo, Geschäftsführer von RightsDirect, ergänzt: „Wir freuen uns, mit FIZ Karlsruhe zusammenzuarbeiten und unseren gemeinsamen internationalen Kunden aus forschungs- und informationsintensiven Branchen mit der Anbindung an unsere Rechtedatenbank DirectPathTM optimalen Einblick in ihre Lizenzabdeckung sowie weitere Lizenzierungsoptionen für wichtige Dokumente zur Verfügung stellen zu können.“

http://www.fiz-karlsruhe.de/autodoc_home.html