9. Dezember 2022
  WEITERE NEWS
Aktuelles aus
L
ibrary
Essentials

In der Ausgabe 8/2022 (Nov./Dez. 2022) lesen Sie u.a.:

  • Wohin entwickelt sich das Peer-Review-Verfahren?
  • Entwicklung eines Leitfadens für Lehrkräfte zur Evaluierung von Fachzeitschriften
  • Studie zum Vertrauen in das globale Wissenschaftssystem
  • Globale Digital-Trends
  • Globaler Open-Access-Zeitschriftenmarkt hat auch 2021 von COVID-19 profitiert
  • EBSCO prognostiziert für 2023 verhältnismäßig moderate Steigerungen bei den Zeitschriftenpreisen
  • Open Science ist kein Selbstläufer
  • „Prominente“ Verzerrungen
    beim Peer-Review-Verfahren
u.v.m.
  fachbuchjournal
Ausgabe 6 / 2022

KUNST | FOTOGRAFIE
Utopie auf Platte

LANDESKUNDE

  • Letzte Geheimnisse des Orients
  • Russland | Putin

PHILOSOPHIE
Ökonomie bei Platon

WISSENSCHAFTSGESCHICHTE
Alexander von Humboldt:
Geographie der Pflanzen

RECHT
Staatsrechtslehrer | Rechtsgeschichte | Verfassungsrecht | Verwaltungsrecht | Insolvenzrecht | Steuerrecht | Umwelt- u. Planungsrecht | Zivilprozessrecht | Bürgerliches Recht | Schuldrecht

VERLAGE
150 Jahre Harrassowitz

BIOGRAFIEN
Frauenspuren

uvm

easyfolio mit Kapitalerhöhung auf Wachstumskurs

Der F.A.Z.-Fachverlag wird Mehrheitsgesellschafter von FinTech „easyfolio“

Der F.A.Z.-Fachverlag FRANKFURT BUSINESS MEDIA (FBM) hat seine Beteiligung an easyfolio, Deutschlands einfachste Geldanlage, von 50 Prozent auf knapp 70 Prozent erhöht. Die Beteiligungserhöhung erfolgte im Zuge einer zweiten Finanzierungsrunde.

Die eingesammelten Mittel werden vorrangig für den Ausbau der Vertriebsmaßnahmen sowie für Investitionen in Technologie eingesetzt. So startete z. B. im Juli 2015 die strategische Kooperation mit Deutschlands größter Direktbank ING-DiBa für die Zielgruppe der Wertpapiereinsteiger. Als weiteren Vertriebsweg bietet easyfolio ab sofort die Möglichkeit, die Anlagelösung als Versicherung abzuschließen, um zusätzlich besondere Steuervorteile zu realisieren.

Der im April 2014 gestartete „Robo-Advisor“ ist einer der führenden Anbieter in diesem Bereich. Mit inzwischen über 12 Millionen Euro eingesammeltem Anlagevolumen und seit April letzten Jahres monatlich steigenden Zuwächsen hat easyfolio den Grundstein dafür gelegt, das stark wachsende Marktsegment als Vorreiter zu durchdringen.

Dr. André Hülsbömer, Geschäftsführer von FBM: „Der F.A.Z.-Fachverlag stärkt mit easyfolio seine digitalen Geschäftsaktivitäten und erlangt Zugang zu neuen Geschäftsmodellen“.

„Die Tatsache, dass wir easyfolio von Anfang an als anknüpfungsfähige Lösung konstruiert haben, die auf Kooperation anstatt Konfrontation mit klassischen Finanzdienstleitern setzt, ermöglicht es uns, schnell zu wachsen“, so Markus Jordan, Gründer und Geschäftsführer von easyfolio. Mit den Attributen „einfach, sicher, günstig“ treffe das „FinTech des Jahres 2014“ und der EuramS-Testsieger des Jahres 2015 offenbar den Nerv vieler Kunden.

Über easyfolio
easyfolio, Deutschlands einfachste Geldanlage, ist im April 2014 gestartet. Sie bietet Anlegern unterschiedliche, auf ihre Lebenssituation abgestimmte Anlageportfolios auf Basis kostengünstiger Fonds. Der Anleger investiert weltweit gestreut in Aktien und Anleihen. Dazu greift er auf die drei verfügbareren easyfolio-Strategiefonds mit 30, 50 oder 70 Prozent Aktienquote zurück. Eine Einmalanlage ist bereits ab kleinen Beträgen möglich. Die meisten Direktbanken bieten einen kostenfreien Sparplan ab 10 Euro pro Monat an.

Über den F.A.Z. Fachverlag FRANKFURT BUSINESS MEDIA
FBM wurde im Jahr 2001 gegründet und ist der medienübergreifende Fachverlag für Wirtschaft und Finanzen der F.A.Z.-Gruppe. FBM adressiert derzeit drei Zielgruppenfamilien: Management-Führungskräfte (u.a. in den Bereichen Finanzen, Kommunikation und Marketing, Personal, Produktion und IT), Unternehmer (Gründer, Geschäftsführer im Mittelstand und Unternehmerfamilien) und Finanzdienstleister sowie den akademischen Nachwuchs in diesen Zielgruppen.