14. April 2024
  WEITERE NEWS
Aktuelles aus
L
ibrary
Essentials

In der Ausgabe 2/2024 (März 2024) lesen Sie u.a.:

  • „Need to have”
    statt „nice to have”.
    Die Evolution
    der Daten in der Forschungsliteratur
  • Open-Access-Publikationen: Schlüssel zu höheren Zitationsraten
  • Gen Z und Millennials lieben
    digitale Medien UND Bibliotheken
  • Verliert Google seinen Kompass?
    Durch SEO-Spam werden
    Suchmaschinen zum Bingospiel
  • Die Renaissance des gedruckten Buches: Warum physische Bücher in der digitalen Welt relevant bleiben
  • KI-Halluzinationen: Ein Verwirrspiel
  • Die Technologie-Trends des Jahres 2024
  • KI-Policies und Bibliotheken: Ein globaler Überblick und Handlungsempfehlungen
  • Warum Bücherklauen aus der Mode gekommen ist
u.v.m.
  fachbuchjournal
Ausgabe 6 / 2023

BIOGRAFIEN
Vergessene Frauen werden sichtbar

FOTOGRAFIE
„In Lothars Bücherwelt walten magische Kräfte.“
Glamour Collection, Lothar Schirmer, Katalog einer Sammlung

WISSENSCHAFTSGESCHICHTE
Hingabe an die Sache des Wissens

MUSIK
Klaus Pringsheim aus Tokyo
Ein Wanderer zwischen den Welten

MAKE METAL SMALL AGAIN
20 Jahre Malmzeit

ASTRONOMIE
Sonne, Mond, Sterne

LANDESKUNDE
Vietnam – der aufsteigende Drache

MEDIZIN | FOTOGRAFIE
„Und ja, mein einziger Bezugspunkt
bin ich jetzt selbst“

RECHT
Stiftungsrecht und Steuerrecht I Verfassungsrecht I Medizinrecht I Strafprozessrecht

uvm

Neue Vertriebsstruktur: Neschen gründet Direktvertrieb aus

Neschen stärkt Forschung und Entwicklung
Die Neschen AG hat mit der Ausgründung ihres Direktvertriebs in Deutschland, den Beneluxländern, Italien und Österreich begonnen. In Kürze läuft das Geschäft mit Endkunden wie Druckern und Werbetechnikern unter der Marke Filmolux. Im nächsten Schritt wird dieser Geschäftsbereich ausgegründet und von eigenständigen Handelsgesellschaften unter dem Dach der Filmolux Group geführt. Die Filmolux-Niederlassung in Frankreich soll dabei als Erfolgsmodell für die Filmolux Gesellschaften dienen.

Filmolux erweitert Portfolio
Erik Geutjes, designierter Geschäftsführer der Filmolux Benelux, kommentiert: „In Italien und Frankreich hat sich die Filmolux-Strategie bewährt. Jetzt den Schritt in Deutschland und Benelux zu gehen, ist nur konsequent.“ Oscar Mateo, der künftige Geschäftsführer der Filmolux Deutschland fügt hinzu: „Die Prozesse im Direktvertrieb unterscheiden sich von denen im Handelsvertrieb. Mit der Trennung können wir uns weiter spezialisieren. Das rechnet sich am Ende für Filmolux und für Neschen – und auch vor allen Dingen für unsere Kunden.“ Deshalb treibt der Vertrieb den Ausbau des Portfolios voran.

Forschung und Entwicklung stärken
Neschen konzentriert sich künftig noch intensiver auf die Entwicklung neuer Produkte. Ziel eines neu gestarteten Betatester-Programms ist es, die Produkte besser auf die individuellen Bedürfnisse der Anwender zuzuschneiden. Dafür wird die Entwicklungsabteilung in Bückeburg verstärkt und soll darüber hinaus gezielt Marktinformationen gewinnen. Auf diese Weise stellt Neschen sicher, auch nach Ausgründung des Direktvertriebs nah an den Endkunden zu bleiben.

„Wir wollen unsere bewährten Stärken weiter ausbauen. Wir sind überzeugt, dass sich die Ausgründung am Ende sowohl für Neschen als auch für Filmolux auszahlt“, bekräftigt Henrik Felbier, CEO und Vorstandssprecher der Neschen AG. Im Schulterschluss könnten beide Unternehmensteile, die weiterhin im Konzernverbund bleiben, einfacher dem Innovationstempo einer Branche folgen, die konsequent nach neuen, besseren und passgenaueren Lösungen verlange.

www.neschen.com