20. Januar 2018
  NEWS

Sprachen via Tablet und Smartphone lernen: Neue Angebote auf der Expolingua in Berlin

Ob Smartphone oder Tablet-PC: E-Learning zur Weiterbildung wird in Deutschland immer beliebter. Der Branchenverband BITKOM hatte zuletzt im Januar 2014 betont, dass mobiles Lernen auf Smartphones und Tablets künftig stark zunehmen wird. Der Studie zufolge hat knapp jeder zweite 14- bis 44-Jährige Erfahrungen mit dem digitalen Lernen gesammelt. Aufgrund ihrer technischen Ausstattung werden Mobilgeräte wie Handys und Tablet-PC zunehmend auch als Lernmedien eingesetzt und ergänzen die Arbeit mit Lehrbuch und Computer. Bereits jeder dritte E-Learning-Nutzer (29 Prozent) paukt bereits mit Apps auf dem Smartphone oder anderen mobilen Endgeräten.

Auf der Expolingua Berlin zeigen am 20. und 21. November Experten welche Möglichkeiten das mobile Lernen für Lernende und Lehrende im Bereich Sprachen bietet. So berichtet Noema Pérez von den Berliner Volkshochschulen in der Vortragsreihe „Mobiles Sprachenlernen“ wie herkömmlicher Präsenzunterricht mit der Lernplattform (Moodle) unterstützt werden kann. Sherri Williams von ELTABB, English Language Teachers' Association Berlin-Brandenburg e.V., erläutert den Besuchern wie sie mit TED Talks ihre Englischkenntnisse verbessern können und Daniel Gorin, Gründer von phase6.de und Alphary.net, wird am praktischen Beispiel aufzeigen, welche Möglichkeiten Apps beispielsweise beim Vokabellernen bieten.

Auf der führenden Sprachenmesse in Deutschland informieren über 150 Aussteller aus 25 Ländern über das breite Angebot rund ums Lernen und Lehren von Fremdsprachen, darunter auch technologiegestütztes Lernen. Die Expolingua erreicht jedes Jahr Schüler, Studenten, Berufstätige, Lehrer, Dozenten, Dolmetscher und andere an sprachlicher Weiterbildung Interessierte.

www.expolingua.com

 



Goooooogle-Anzeigen