20. April 2018
  NEWS

DFG fördert 15 neue Sonderforschungsbereiche

Themen reichen von der Nebenniere bis zur Datenassimilation / 128 Millionen Euro Fördermittel für zunächst vier Jahre. Zwei Forschungsbereiche sind für Bibliotheken interessant:

1. Die nahtlose Integration großer Datenmengen in komplexe Computermodelle, die der Sonderforschungsbereich „Datenassimilation: Die nahtlose Verschmelzung von Daten und Modellen“ untersucht. Er will zum einen existierende Algorithmen der Datenassimilation theoretisch vertiefen und zum anderen neue Assimilationstechniken für neue Anwendungsgebiete, u.a. Kognitionswissenschaften entwickeln. Sprecherhochschule: Universität Potsdam, Sprecher: Prof. Dr.-Ing. Sebastian Reich.

2. Der Sonderforschungsbereich „Die Grenzen der Variabilität in der Sprache: Kognitive, grammatische und soziale Aspekte“.  Mit seinen Arbeiten will der Verbund Erkenntnisse über den Aufbau des Sprachsystems gewinnen. Sprecherhochschule: Universität Potsdam, Sprecherin: Prof. Dr. Isabell Wartenburger.

https://idw-online.de/de/news675289

 



Goooooogle-Anzeigen