3. Oktober 2022
  WEITERE NEWS
Aktuelles aus
L
ibrary
Essentials

In der Ausgabe 6/2022 (September 2022) lesen Sie u.a.:

  • Data Librarianship: Aktuelle Entwick­lungen und Heraus­forderungen
  • Kommt es zu einem Comeback von Information Professionals in Medienunternehmen?
  • Open Access ist gut für die Wissenschaft, aber nicht ohne Risiken
  • Paper Mills als eine ernsthafte Bedrohung für die wissenschaftliche Integrität
  • Aktuelle Trends in der Hochschulbildung
  • Daten zur wissenschaftlichen Verlagsbranche
  • Sind A-Books die Zukunft des gedruckten Buchs?
u.v.m.
  fachbuchjournal
Ausgabe 4 / 2022

ASTRONOMIE
Die Welt über unseren Köpfen

PHILOSOPHIE
Philosophie in der islamischen Welt

ZEITGESCHICHTE
Frantz Fanon: Für eine afrikanische Revolution

RECHT
Umwelt- und Klimaschutzrecht

BETRIEBSWIRTSCHAFT
Nachhaltig managen

BIOGRAFIEN
Herrscherinnen mit Einfluss

uvm

EDP Sciences und TIB unterzeichnen Vereinbarung
zur Veröffentlichung von Open-Access-Tagungsberichten

Kooperationsvereinbarung ist weiterer Schritt im Transformationsprozess hin zu Open Access

Am 12. Oktober 2017 unterzeichnete EDP Sciences einen Kooperationsvertrag mit der Technischen Informationsbibliothek (TIB) zur Unterstützung der Veröffentlichung von Konferenzberichten in verschiedenen technisch-naturwissenschaftlichen Bereichen.

Die Vereinbarung ermöglicht es der TIB, alle deutschen Tagungsberichte aus den Bereichen Physik, Ingenieurwesen und Technik, Chemie, Mathematik und Informatik zu sehr attraktiven Konditionen in den entsprechenden Zeitschriftenreihen des Verlages EPD Sciences im Open Access zu veröffentlichen.

Die Erleichterung des Zugriffs auf wissenschaftliche Informationen ist ein wesentlicher Bestandteil der TIB-Strategie. Prof. Dr. Sören Auer, Direktor der TIB, betonte, dass diese Kooperationsvereinbarung ein weiterer Schritt im Transformationsprozess hin zu Open Access sei: „Konferenzberichte machen einen beachtlichen Teil unserer Sammlung aus, deshalb arbeiten wir mit Hochdruck daran, ihre Sichtbarkeit zu fördern.“ Dieses Ziel unterstützt EDP Sciences bereits seit einigen Jahren mit dem Portfolio von Web of Conferences.

„Wir freuen uns, dass wir mit der TIB zusammenarbeiten und flexible Lösungen anbieten können, um sicherzustellen, dass der globalen Wissenschaftscommunity möglichst viele deutsche Konferenzbeiträge zur Verfügung gestellt werden“, sagte Isaline Augusto, Herausgeberin bei EDP Sciences, über die geschlossene Vereinbarung mit der TIB.

Die Veröffentlichung von Konferenzbeiträgen in Open Access führt zu einer besseren Sichtbarkeit und Verbreitung wichtiger Forschungsergebnisse. Die in den Web of Conferences publizierten Beiträge verzeichnen mehr als 250.000 Downloads pro Monat und werden in allen wichtigen Datenbanken indexiert.

www.tib.eu