23. Mai 2022
  WEITERE NEWS
Aktuelles aus
L
ibrary
Essentials

In der Ausgabe 3/2022 (Mai 2022) lesen Sie u.a.:

  • Bücherverbote und Bedrohungen nehmen in US-Bib­lio­theken rasant zu
  • Ukraine-Krieg verstärkt Informationsbedürfnis und erhöht die Sorge vor Cyberangriffen?
  • Die Auswirkungen von nicht-linearen Texten, Hyperlinks und oberflächlichem Lesen auf das Textverständnis
  • Mobiltechnologie und ihre Folgen für den Lärmpegel in wissenschaftlichen Bibliotheken
  • KI: immer schneller, besser und kostengünstiger, aber ethische Bedenken nehmen ebenfalls zu
  • Mögliche Folgen der KI auf die Bibliotheksarbeit
  • Studie zu Predatory Journals und Konferenzen: kein marginales Thema
u.v.m.
  fachbuchjournal
Ausgabe 2 / 2022

BUCHWISSEN­SCHAFTEN
Bedroht! Geschichte der Zerstörung und Bewahrung des Wissens

RECHT
Juristen jüdischer Herkunft | Betriebs­verfassungsgesetz | Insolvenzrecht | Zivilprozessrecht| Arbeitsrecht | Bürgerliches Recht

LANDESKUNDE
Russland und Zentralasien | Türkei | Japan | Iran | Bangladesch

MEDIZIN | GESUNDHEIT
Ernährungspolitik. Lebensmittellobby

uvm

Urheberrechtskommentar Fromm/Nordemann erstmals online

Saarbrücken - Der Kommentar Fromm/Nordemann zum Urheberrecht ist ab sofort exklusiv bei juris online recherchierbar. Das neue Angebot entstand in Kooperation mit dem Kohlhammer Verlag.

Die neu erschienene 10. Auflage des Kommentars zum Urhebergesetz, Verlagsgesetz und Urheberrechtswahrnehmungsgesetz setzt sich mit den zahlreichen Novellen zum Urheberrechtsgesetz eingehend auseinander und berücksichtigt die aktuelle Rechtsprechung ebenso wie das frühere Recht und eventuelle Grundlagen der Vorschriften in EU-Richtlinien und internationalen Konventionen. Da das Urheberrecht untrennbar mit dem Verlagsrecht verbunden ist, enthält der Kommentar jetzt auch eine Kommentierung zum Verlagsgesetz. Die bewährte Kommentierung zum Urheberrechtswahrnehmungsgesetz ist erhalten geblieben.

Der Kommentar ist mit den juris-Datenbeständen umfassend verlinkt, so dass der Leser unter anderem die im Kommentar zitierte Rechtsprechung und die zitierten Normen mühelos aufrufen kann.

Das praxisorientierte Werk ist der älteste Kommentar zum Urheberrechts-gesetz. Die Erstauflage ist bereits 1966 erschienen. Die Herausgeber, Prof. Dr. Axel Nordemann, Dr. Jan Bernd Nordemann und Prof. Dr. Wilhelm Nordemann, sind als Rechtsanwälte erfahrene und angesehene Praktiker im Urheberrecht. Sie vertreten national und international Medienunternehmen, Urheber, Verwertungsgesellschaften und Verbände. Ihr Autorenteam besteht ausschließlich aus einschlägig tätigen Rechtsanwälten.

„Dank der Kooperation mit dem Kohlhammer Verlag können wir unseren Kunden diesen erstklassigen Kommentar nur bei uns online anbieten. Der schnelle und einfache Online-Zugriff in Verbindung mit den umfassenden Verlinkungen bringt den Lesern einen erheblichen Nutzen“, so Dr. h. c. Gerhard Käfer, Sprecher der Geschäftsführung.

http://www.juris.de