2. Oktober 2022
  WEITERE NEWS
Aktuelles aus
L
ibrary
Essentials

In der Ausgabe 6/2022 (September 2022) lesen Sie u.a.:

  • Data Librarianship: Aktuelle Entwick­lungen und Heraus­forderungen
  • Kommt es zu einem Comeback von Information Professionals in Medienunternehmen?
  • Open Access ist gut für die Wissenschaft, aber nicht ohne Risiken
  • Paper Mills als eine ernsthafte Bedrohung für die wissenschaftliche Integrität
  • Aktuelle Trends in der Hochschulbildung
  • Daten zur wissenschaftlichen Verlagsbranche
  • Sind A-Books die Zukunft des gedruckten Buchs?
u.v.m.
  fachbuchjournal
Ausgabe 4 / 2022

ASTRONOMIE
Die Welt über unseren Köpfen

PHILOSOPHIE
Philosophie in der islamischen Welt

ZEITGESCHICHTE
Frantz Fanon: Für eine afrikanische Revolution

RECHT
Umwelt- und Klimaschutzrecht

BETRIEBSWIRTSCHAFT
Nachhaltig managen

BIOGRAFIEN
Herrscherinnen mit Einfluss

uvm

Stadtbibliothek Offenbach stellt auf BIBDIA und Axiell Arena um

Axiell, der führende Anbieter von Lösungen für kulturelle Einrichtungen in Europa, hat die Stadtbibliothek Offenbach als Kunden für BIBDIA und Axiell Arena gewonnen. Die Bibliothek startete in der vergangenen Woche BIBDIA als neues LMS und setzt zugleich auf Arena als neues Benutzerportal.

Offenbach nutzte bisher das LMS WinBIAP von Datronic. Allerdings müssen immer mehr Schulbibliotheken eingebunden werden, was mit der bisherigen Lösung schwer umzusetzen war. Beispielsweise lässt sich der Zugriff der verschiedenen Nutzergruppen mit BIBDIA leichter steuern. Insgesamt verspricht sich die Stadtbibliothek größere Benutzerfreundlichkeit vom neuen LMS.

Zugleich kombiniert Offenbach das neue LMS mit dem Online-Portal Axiell Arena. Ziel ist es nicht nur, eine moderne Benutzeroberfläche zu bieten, sondern auch, auf die Homepage zu verlinken. So können die Nutzerinnen und Nutzer besser mit der Bibliothek interagieren, erhalten Einblicke in sonstige Aktionen und zusätzliche Infos.

Nicole Köster, Leiterin der Stadtbibliothek Offenbach, kommentiert die Zusammenarbeit: „Wir schließen immer mehr Schulbibliotheken an unser System an, was sich bisher schwierig abbilden ließ. Die Nutzer brauchen jeweils unterschiedlichen Zugriff auf Medien und unterschiedliche Einblicke. Das können wir nun einfacher handhaben. Mit BIBDIA haben wir jedoch noch weitere Möglichkeiten, zum Beispiel schnell etwas bei den Medien zu ändern – das wird praktikabler werden. Im gleichen Zug führen wir Arena als Portal ein, um unseren Nutzerinnen und Nutzern mehr Interaktion zu ermöglichen.“

https://www.axiell.de/