26. September 2022
  WEITERE NEWS
Aktuelles aus
L
ibrary
Essentials

In der Ausgabe 6/2022 (September 2022) lesen Sie u.a.:

  • Data Librarianship: Aktuelle Entwick­lungen und Heraus­forderungen
  • Kommt es zu einem Comeback von Information Professionals in Medienunternehmen?
  • Open Access ist gut für die Wissenschaft, aber nicht ohne Risiken
  • Paper Mills als eine ernsthafte Bedrohung für die wissenschaftliche Integrität
  • Aktuelle Trends in der Hochschulbildung
  • Daten zur wissenschaftlichen Verlagsbranche
  • Sind A-Books die Zukunft des gedruckten Buchs?
u.v.m.
  fachbuchjournal
Ausgabe 4 / 2022

ASTRONOMIE
Die Welt über unseren Köpfen

PHILOSOPHIE
Philosophie in der islamischen Welt

ZEITGESCHICHTE
Frantz Fanon: Für eine afrikanische Revolution

RECHT
Umwelt- und Klimaschutzrecht

BETRIEBSWIRTSCHAFT
Nachhaltig managen

BIOGRAFIEN
Herrscherinnen mit Einfluss

uvm

Springer Nature erweitert Berliner Standort

Der internationale Wissenschaftsverlag Springer Nature, der unter anderem das führende Wissenschaftsjournal „Nature“ verlegt, baut seinen Berliner Standort aus und unterstreicht damit die Relevanz, die der deutschen Hauptstadt für die Themen Innovation und Wissenschaft zukommt. Da der Sitz von Springer Nature am Heidelberger Platz in Berlin-Wilmersdorf an seine Kapazitätsgrenze stieß, wurde der Standort zu Beginn des Jahres um zusätzliche Räumlichkeiten am Südkreuz erweitert. Gut 150 Mitarbeiter arbeiten dort im Bereich IT und Technologie für den Verlag - etwa doppelt so viele wie noch Ende 2015. Insgesamt beschäftigt Springer Nature in Berlin mehr als 500 Mitarbeiter.

Berlin ist mit seinem reichen kulturellen und wissenschaftlichen Angebot attraktiv für Arbeitskräfte aus den verschiedensten Bereichen. Mitarbeiter aus rund dreißig Nationen arbeiten allein am neuen Standort am Südkreuz zusammen und spiegeln die globale Ausrichtung von Springer Nature unmittelbar wieder. In der Softwareentwicklung betreut das Team, in dem mittlerweile knapp 25 Prozent Frauen arbeiten, beispielsweise Projekte aus dem E-Commerce und arbeitet an unterschiedlichen Plattformen für Bücher und Journals aus dem umfangreichen Portfolio.

Christin Hoepfner, Director Global Domain Professional, die mit ihrem Team am neuen Berliner Standort arbeitet: „Wir setzen auf Teams, die disziplin- und standortübergreifend zusammenarbeiten. Berlin ist zu einer wichtigen Drehscheibe für Springer Nature geworden und dank der neuen Räumlichkeiten können wir jetzt Schlüsselpersonen zusammenbringen, um effizient an unseren Projekten zu arbeiten. Unser Fokus liegt auf der Integration von IT-Kernkomponenten und spezialisierten Dienstleistungen, die auf modernen Technologien und Frameworks basieren und individuell für unterschiedliche Projektanforderungen eingesetzt werden können. Der Ausbau des Teams in Berlin erlaubt es uns, auf Expertise zugreifen, die für unsere Arbeit unerlässlich ist.“

Springer Nature ist überzeugt, dass seine Mitarbeiter dort sein sollten, wo die besten Voraussetzungen für Innovation in Wissenschaft und Technologie bestehen. Neben dem langjährigen Standort in Heidelberg stellt nun auch der Editorial Hub in Berlin, in dem mittlerweile rund 40 Editors für verschiedene Nature-Titel arbeiten, eine enge Verbindung zu Wissenschaftlern und Wissenschaftsförderern in Deutschland und Kontinentaleuropa sicher. Die Vernetzung mit der regionalen Wissenschaftsszene wird auch durch die Partnerschaft mit der Falling Walls Foundation vorangetrieben, in deren Rahmen sowohl Veranstaltungen organisiert als auch langfristige Projekte angestoßen werden.

Mit rund 13.000 Mitarbeitern ist Springer Nature einer der größten Wissenschaftsverlage weltweit. Der Springer Verlag, seit 2016 Teil von Springer Nature, wurde am 10. Mai 1842 von Julius Springer in Berlin gegründet. Es besteht keine Verbindung zum Axel Springer Verlag.

springernature.com