26. September 2022
  WEITERE NEWS
Aktuelles aus
L
ibrary
Essentials

In der Ausgabe 6/2022 (September 2022) lesen Sie u.a.:

  • Data Librarianship: Aktuelle Entwick­lungen und Heraus­forderungen
  • Kommt es zu einem Comeback von Information Professionals in Medienunternehmen?
  • Open Access ist gut für die Wissenschaft, aber nicht ohne Risiken
  • Paper Mills als eine ernsthafte Bedrohung für die wissenschaftliche Integrität
  • Aktuelle Trends in der Hochschulbildung
  • Daten zur wissenschaftlichen Verlagsbranche
  • Sind A-Books die Zukunft des gedruckten Buchs?
u.v.m.
  fachbuchjournal
Ausgabe 4 / 2022

ASTRONOMIE
Die Welt über unseren Köpfen

PHILOSOPHIE
Philosophie in der islamischen Welt

ZEITGESCHICHTE
Frantz Fanon: Für eine afrikanische Revolution

RECHT
Umwelt- und Klimaschutzrecht

BETRIEBSWIRTSCHAFT
Nachhaltig managen

BIOGRAFIEN
Herrscherinnen mit Einfluss

uvm

Karger Verlag trauert um Thomas Karger

Der Karger Verlag hat die traurige Pflicht, darüber zu informieren, dass sein langjähriger Verwaltungsratspräsident Dr. h.c. Thomas Karger am 7. Juni 2020 verstorben ist; er starb friedlich im Alter von 90 Jahren.

Thomas Karger wurde 1930 geboren und trat 1950 in den familiengeführten Karger Verlag ein. Am Anfang seiner Karriere begann er seine Ausbildung in der Verlagsbranche, was ausgedehnte Aufenthalte in New York, USA, und Oxford, Vereinigtes Königreich beinhaltete. Er formte den Verlag über Jahrzehnte hinweg in Positionen mit zunehmender Verantwortung. Zuletzt war er bis zu seinem Tod Mitglied des Verwaltungsrats. Er erweiterte die Verlagstätigkeiten in Basel und gründete die internationale Zeitschriftenagentur Karger Libri, sowie die Standorte in Australien, China, Deutschland, Frankreich, Indien, Japan, Malaysia, Mexico, Russland, Thailand und den USA. Er erhielt zwei Ehrendoktortitel der Universitäten Hamburg und Basel für seine Verdienste auf dem Gebiet der Medizin.

Sein ausgezeichneter Geschäftssinn und sein Interesse für die Mitmenschen machten ihn zu einem erfolgreichen und charismatischen Unternehmer. Er hatte einen grossartigen Humor und Leidenschaft für den Verlag, und seine Bürotür stand stets für alle offen, die ein Anliegen (welcher Art auch immer) hatten. Berufs- und Privatleben waren bei ihm eine natürliche Verbindung und so war es auch ganz selbstverständlich, dass er den Verlag vor ein paar Jahren mit grossem Stolz in die Hände der nächsten Generation gelegt hat. Sein Interesse am Verlagsgeschäft blieb aber bestehen und so kam er bis vor Kurzem noch regelmässig in sein Büro an der Allschwilerstrasse. Er hinterlässt eine grosse Lücke, aber auch ein Gefühl der Dankbarkeit für alles, was er in seinem Leben für seine Mitmenschen, für seine Familie, für die Wissenschaft und für den Verlag erreicht hat.

Seine geschäftliche Verantwortung als Mitglied des Verwaltungsrats wird von anderen Mitgliedern der Familie Karger übernommen.

tk (wie er von den Mitarbeitenden genannt wurde) wird uns allen in ehrender und guter Erinnerung bleiben, und unsere aufrichtige Anteilnahme gilt seiner Familie.

Die Geschäftsleitung des S. Karger Verlages