4. Februar 2023
  WEITERE NEWS
Aktuelles aus
L
ibrary
Essentials

In der Ausgabe 10/01-2022/23 (Jan./Feb. 2023) lesen Sie u.a.:

  • Bibliotheken und die Frage der Interims-Führungskräfte
  • Forderung nach einer standardisierten Kennzeichnung von Preprints
  • Soziale Medien: Ich teile, also weiß ich
  • Die „MINT-Lücke“ in Deutschland
    wird wieder größer
  • Trends 2023: Optimierte Technologien für Klimawandel, Gesundheitskrise etc
  • KI-generierte Texte und Inhalte:
    zwischen Chance und Gefahren
  • Studie: Seit den 1950er-Jahren kaum noch große wissenschaftliche Entdeckungen und Innovationen
  • Digitalisierung am Arbeitsplatz stellt für Beschäftigte oft eine Belastung dar
  • E-Science-Tage 2023
u.v.m.
  fachbuchjournal
Ausgabe 6 / 2022

KUNST | FOTOGRAFIE
Utopie auf Platte

LANDESKUNDE

  • Letzte Geheimnisse des Orients
  • Russland | Putin

PHILOSOPHIE
Ökonomie bei Platon

WISSENSCHAFTSGESCHICHTE
Alexander von Humboldt:
Geographie der Pflanzen

RECHT
Staatsrechtslehrer | Rechtsgeschichte | Verfassungsrecht | Verwaltungsrecht | Insolvenzrecht | Steuerrecht | Umwelt- u. Planungsrecht | Zivilprozessrecht | Bürgerliches Recht | Schuldrecht

VERLAGE
150 Jahre Harrassowitz

BIOGRAFIEN
Frauenspuren

uvm

Digitale Bildung in Bibliotheken

Start einer digitalen Workshop-Reihe für Bibliothekarinnen und Bibliothekare bundesweit

  • Virtuelles Event während der EU-Code Week: Launch einer neuen, kostenfreien und digitalen Workshop-Reihe sowie Lernplattform für Mitarbeitende an Bibliotheken

  • Das Angebot ist in diesem Jahr im Rahmen einer Kooperation zwischen Coding For Tomorrow, einer Initiative der Vodafone Stiftung in Kooperation mit Junge Tüftler, und dem Verbund der Öffentlichen Bibliotheken Berlins (VÖBB) entstanden

  • Die Materialien und Projektideen sind von VÖBB-Mitarbeitenden entwickelt und enthalten Video-Tutorials, Schritt-für-Schritt-Anleitungen sowie Konzepte für mehr digitale Bildung an Bibliotheken

Bibliotheken sind seit jeher zentralem Orte des Lesens und Lernens.  Mit der Digitalisierung verändert sich, wie wir lernen und lehren - und damit auch die Rolle von Bibliotheken und ihren Mitarbeitenden. Für viele Bibliotheken sind digitale Werkzeuge bereits jetzt schon Wissensträger, die Informationen vermitteln und unterstützen - beispielsweise im Bereich der Leseförderung oder der Informationsrecherche. Doch wie können Bibliothekar:innen digitale Bildungskonzepte verstärkt in ihre Arbeit integrieren? Und welche digitalen Werkzeuge unterstützen hierbei?

Am 23.10.2020 startete Coding For Tomorrow, eine Initiative der Vodafone Stiftung Deutschland in Kooperation mit Junge Tüftler, und der Verbund der Öffentlichen Bibliotheken Berlins (VÖBB) eine digitale Workshop-Reihe sowie eine neue Lernplattform für Bibliotheken. Angeboten werden digitale Projektideen und Lern-Materialien zur Förderung von Kompetenzen in den Bereichen Lesen und Lernen sowie Informationsrecherche und -präsentation. Kostenlos und zum einfachen Nachmachen in jeder Bibliothek. Vorgestellt wird das Angebot heute, um 10 Uhr im Rahmen eines virtuellen Launch-Events anlässlich der europaweiten Code Week und des morgigen Tags der Bibliotheken (zur Veranstaltung – Presseanfragen bitte ausschließlich per Mail oder Telefon). Knapp 100 Bibliotheksbeschäftigte bundesweit haben sich für die Veranstaltung angemeldet.  

Zwei Kursangebote: Leseförderung und Informationsrecherche

Das erste Kursangebot unter dem Titel „Lesen, Lernen und Verstehen – digital“ umfasst vier Projekte zur Lese- und Lernförderung. Die Projekte zeigen durch Video-Tutorials und Anleitungen, wie man z.B. mit der Programmiersoftware Scratch Jr. Geschichten erzählen oder mit dem Farbsensor-Roboter Ozobot den eigenen Stadtteil erkunden kann. Im zweiten Kursangebot „Recherchieren, Bewerten, Forschen – digital“ sollen Informations- und Medienkompetenzen mittels digitaler Werkzeuge vermittelt werden. Die einzelnen Projekte erklären, wie man z.B. mit Virtual und Augmented Reality Informationen suchen oder Fake News aufdecken kann. Die Materialien für beide Kurse erläutern ausführlich, für welche Zielgruppen die Projektideen geeignet sind und welche Materialien sowie digitalen Werkzeuge benötigt werden. Jede Projektidee, im Rahmen mehrstufiger Fortbildungsangebote entwickelt, wird in einem Video-Tutorial persönlich von Bibliotheksbeschäftigten vorgestellt.  

Zur Lernplattform: www.coding-for-tomorrow.de/bibliotheken-projektideen  

Nachhaltige Umsetzung: Live-Workshops
Um die Inhalte nachhaltig an Bibliotheken bundesweit zu etablieren, bieten der VÖBB und Coding For Tomorrow im November verschiedene Live-Workshops an, die Mitarbeitende an Bibliotheken praxisnah bei der Umsetzung eigener Konzepte unterstützen. Bislang stehen folgende Termine fest:

  • 4.11.2020 10:30 – 11:30 Uhr: „Coding und Making. Oder: Programmieren und basteln“
    Workshop-Konzepte für Kinder von 9 bis 12 Jahren

  • 11.11.2020 10:30 – 11:30 Uhr: „Rechercheergebnisse virtuell präsentieren“
    Workshop-Konzepte für Jugendliche ab 13 Jahren

  • 18.11.2020 10:30 – 11:30 Uhr: „Roboter für die ganze Familie“
    Workshop-Konzepte für Interessierte von 9 bis 99 Jahren

  • 25.11.2020 11:00 – 12:00 Uhr: „Geschichten digital erzählen
    Workshop-Konzepte für Kinder ab 6 Jahren
 

Anmeldung unter: www.coding-for-tomorrow.de/biblotheken-workshop-reihe  

www.coding-for-tomorrow.de