2. Juli 2022
  WEITERE NEWS
Aktuelles aus
L
ibrary
Essentials

In der Ausgabe 4/2022 (Juni/Juli 2022) lesen Sie u.a.:

  • Dort suchen, wo man am meisten findet oder: Die Wahl der richtigen Datenbank
  • Der Einfluss von Corona auf die Online-Tätigkeiten von Bibliothekarinnen und Bibliothekaren
  • Information ist nicht gleich Information
  • Die globale Forschungslandschaft im Wandel
  • Trends im Hochschulwesen:
    10 Jahre Hochschul-Bildungs-Report
  • Meta-Studie bestätigt zahlreiche Vorteile von Open Access
  • Umfrage belegt weiterhin hohe Präferenz für das Printbuch
u.v.m.
  fachbuchjournal
Ausgabe 3 / 2022

GESCHICHTE

  • Wer waren die Nationalsozialisten?
  • Die Welt nach Pearl Harbor
  • Die Manila Galeone

IM FOKUS

  • Frauen im Kampf gegen Korruption und Krieg
  • Femizide – ein Problem der gesamten Gesellschaft

LANDESKUNDE | REISEN
Indien | Bangladesch | Südfrankreich

RECHT
Verbraucherrecht | Erbrecht | Betriebsratswahlen 2022

uvm

Language Science Press verlängert in Kooperation
mit Knowledge Unlatched Open-Access-Initiative

Language Science Press (LSP), eines der innovativsten Modelle in der Linguistik, hat sein Crowdfunding-Ziel gemeinsam mit Knowledge Unlatched (KU) erreicht und kann weitere drei Jahre Titel publizieren. LSP wurde 2017 zunächst als dreijähriges Pilotprojekt gestartet und stieß bei Linguisten weltweit auf große Begeisterung.

 
zoom [+]
[X]

In der zweiten Runde der Spendenaktion wurde erneut eine bedeutende Unterstützung von Bibliotheken auf der ganzen Welt erreicht, die sicherstellt, dass im Zeitraum zwischen 2021 und 2023 weitere 90 Bücher aus dem Bereich der Linguistik freigeschaltet und für Leser und Forscher auf der ganzen Welt frei verfügbar gemacht werden. Die von Bibliotheken zur Verfügung gestellten Mittel sichern das Unlatching von 30 neuen Büchern pro Jahr und garantieren, dass LSP-Autoren keine Bearbeitungsgebühren für Bücher zahlen müssen.

LSP ist die führende, von Wissenschaftlern geleitete Open-Access-Initiative in der Linguistik, und ein großer Teil ihres Erfolgs ist der sehr aktiven Gemeinschaft von Linguisten zu verdanken, die insgesamt über 1.000 Mitglieder aus mehr als 50 Ländern zählt. Diese globale Gemeinschaft hat eine aktive Rolle beim Crowdfunding gespielt. Insgesamt werden LSP und KU von 115 Bibliotheken unterstützt, ein Zuwachs um 10 Einrichtungen im Vergleich zur ersten Runde.

„LangSci zeigt mit der zweiten erfolgreichen Pledging-Runde, wie nachhaltiges wissenschaftliches Publizieren funktionieren kann”, sagt Dr. Sebastian Nordhoff, Geschäftsführer des Verlags. „Trotz der Pandemie haben wir unsere Basis verbreitert und verfügen über ein sehr belastbares Finanzierungsmodell für einen kontinuierlich hochwertigen Output.”

„KU ist stolz darauf, einmal mehr zu zeigen, welchen Unterschied die Bemühungen der LSP-Wissenschaftler im Erneuerungsprozess gemacht haben”, sagt Philipp Hess, Head of Publisher Relations. „Die LSP-Initiative ist ein Vorbild für andere wissenschaftliche Disziplinen, wie man die Nachhaltigkeit von offener Forschung weltweit sicherstellen kann.”

Weitere Informationen über die LSP-Initiative und die Auflistung der unterstützenden Institutionen aus beiden Runden finden Sie auf der Website der KU:

https://knowledgeunlatched.org/language-science-press