23. Mai 2024
  WEITERE NEWS
Aktuelles aus
L
ibrary
Essentials

In der Ausgabe 3/2024 (Mai-Juni 2024) lesen Sie u.a.:

  • KI verursacht immer mehr Besorgnis bei Kreativen, Arbeit­nehmern – und Hochschulen
  • Audio-Nutzung in Deutschland: Weniger Radio, mehr Podcasts, mehr Streaming – Bibliotheken noch zurückhaltend
  • Neue wissenschaftliche Zeitschriften: Ein internationaler Überblick
  • Künstliche Intelligenz: Wie sie die Arbeits­märkte revolutioniert und wer davon profitiert
  • Übersicht der europäischen institutionellen Verlagslandschaft: Einblicke aus der DIAMAS-Umfrage
  • Google Scholar unter der Lupe: Eine Analyse der Anfälligkeit für Manipulationen
  • Welche Vorteile haben digitale Ausstellungen von wissenschaftlichen Bibliotheken?
  • Generation Z entdeckt die Liebe zum physischen Buch: Lesen ist sexy
u.v.m.
  fachbuchjournal
Ausgabe 6 / 2023

BIOGRAFIEN
Vergessene Frauen werden sichtbar

FOTOGRAFIE
„In Lothars Bücherwelt walten magische Kräfte.“
Glamour Collection, Lothar Schirmer, Katalog einer Sammlung

WISSENSCHAFTSGESCHICHTE
Hingabe an die Sache des Wissens

MUSIK
Klaus Pringsheim aus Tokyo
Ein Wanderer zwischen den Welten

MAKE METAL SMALL AGAIN
20 Jahre Malmzeit

ASTRONOMIE
Sonne, Mond, Sterne

LANDESKUNDE
Vietnam – der aufsteigende Drache

MEDIZIN | FOTOGRAFIE
„Und ja, mein einziger Bezugspunkt
bin ich jetzt selbst“

RECHT
Stiftungsrecht und Steuerrecht I Verfassungsrecht I Medizinrecht I Strafprozessrecht

uvm

Steven Inchcoombe übernimmt neue Rolle
als President, Research bei Springer Nature;
Harsh Jegadeesan wird neuer Chief Publishing Officer

Positionswechsel ist Ausdruck der wachsenden Notwendigkeit,
ein vielfältiges globales Forschungsökosystem zu unterstützen.

Mit Wirkung zum 1. März wird Steven Inchcoombe President, Research bei Springer Nature. Damit trägt er den Veränderungen im globalen Forschungsökosystem im Zuge der Umstellung auf Open Access Rechnung.

In dieser neu geschaffenen Position wird Steven Inchcoombe dafür verantwortlich sein, noch engere Beziehungen zu wichtigen globalen Institutionen, Geldgeber*innen und Regierungen aufzubauen und das Forschungsgeschäft von Springer Nature in wachstumsstarken Forschungsländern auszubauen.

Steven Inchcoombe sagte:

"Die Welt geht mit unterschiedlichen Geschwindigkeiten zu Open Access über. Deshalb ist es zunehmend wichtig, diese Unterschiede zu verstehen, um unseren Partnern bei der Umstellung auf Open Access helfen und sie unterstützen zu können. Ich freue mich, eine solche Schlüsselrolle zu übernehmen und mit Kolleg*innen, Kund*innen und Partner*innen rund um den Globus auf ihrem Weg zu Open Access eng zusammenzuarbeiten."

Harsh Jegadeesan, bisher Chief Solutions Officer, übernimmt die Rolle des Chief Publishing Officer. Grund dafür ist die wachsende Bedeutung der Technologie für ein wirklich kundenorientiertes Verlagswesen. Er wird für das kontinuierliche Wachstum der Forschungspublikationen von Springer Nature verantwortlich sein und die Führungsrolle im Bereich Open Access ausbauen.

Harsh Jegadeesan fügte hinzu:

"Da ich selbst Forscher und Autor bin, freue ich mich sehr über diese neue Chance. Mit dem unübertroffenen Verlagsteam bei Springer Nature und meinem Hintergrund und meiner Leidenschaft für das Potenzial neuer Technologien freue ich mich darauf, Großes für unser Forschungsökosystem zu erreichen."

Frank Vrancken Peeters, CEO von Springer Nature, sagte dazu:

"Eine starke und hochrangige Fürsprecherrolle bei Springer Nature zu haben, stand schon lange auf meinem Wunschzettel. Mit seiner Leidenschaft für das Publizieren, seinem tiefen Verständnis für das Unternehmen und seinen umfangreichen Fähigkeiten und Erfahrungen als globaler Fürsprecher für Springer Nature bei unseren Partnern und Communities, könnte ich mir keine bessere Person als Steven für diese Rolle vorstellen.“

"Ich freue mich auch, dass Harsh die Rolle des Chief Publishing Officer übernehmen wird. Er hat im vergangenen Jahr seine Leidenschaft für das Verlagswesen unter Beweis gestellt. Seine Erfahrung in der Leitung globaler und vielfältiger Teams beim Aufbau digitaler Produkte, Plattformen und Unternehmen, kombiniert mit seiner umfassenden Erfahrung in der Anwendung kundenorientierten Denkens und von Technologien, wird uns dabei helfen, unseren Betrieb zu skalieren und schnellere Lösungen für die dringenden Herausforderungen der Welt zu liefern."