19. Mai 2024
  WEITERE NEWS
Aktuelles aus
L
ibrary
Essentials

In der Ausgabe 3/2024 (Mai-Juni 2024) lesen Sie u.a.:

  • KI verursacht immer mehr Besorgnis bei Kreativen, Arbeit­nehmern – und Hochschulen
  • Audio-Nutzung in Deutschland: Weniger Radio, mehr Podcasts, mehr Streaming – Bibliotheken noch zurückhaltend
  • Neue wissenschaftliche Zeitschriften: Ein internationaler Überblick
  • Künstliche Intelligenz: Wie sie die Arbeits­märkte revolutioniert und wer davon profitiert
  • Übersicht der europäischen institutionellen Verlagslandschaft: Einblicke aus der DIAMAS-Umfrage
  • Google Scholar unter der Lupe: Eine Analyse der Anfälligkeit für Manipulationen
  • Welche Vorteile haben digitale Ausstellungen von wissenschaftlichen Bibliotheken?
  • Generation Z entdeckt die Liebe zum physischen Buch: Lesen ist sexy
u.v.m.
  fachbuchjournal
Ausgabe 6 / 2023

BIOGRAFIEN
Vergessene Frauen werden sichtbar

FOTOGRAFIE
„In Lothars Bücherwelt walten magische Kräfte.“
Glamour Collection, Lothar Schirmer, Katalog einer Sammlung

WISSENSCHAFTSGESCHICHTE
Hingabe an die Sache des Wissens

MUSIK
Klaus Pringsheim aus Tokyo
Ein Wanderer zwischen den Welten

MAKE METAL SMALL AGAIN
20 Jahre Malmzeit

ASTRONOMIE
Sonne, Mond, Sterne

LANDESKUNDE
Vietnam – der aufsteigende Drache

MEDIZIN | FOTOGRAFIE
„Und ja, mein einziger Bezugspunkt
bin ich jetzt selbst“

RECHT
Stiftungsrecht und Steuerrecht I Verfassungsrecht I Medizinrecht I Strafprozessrecht

uvm

Springer Nature kombiniert Bücher
mit multimedialen Online-Kursen

Innovative Methoden für ein interaktives und effizientes Lernerlebnis in Studium und Beruf | Online-Kurse ergänzen bestehende Lernmaterialien bei Büchern wie SN Flashcards und SN More Media.

Das Leseverhalten im Studium und im Arbeitsleben hat sich grundlegend geändert. Neben Skripten von Dozierenden und Downloads von elektronischen Büchern spielen Videos und Audiodateien für Studierende beim Lernen und bei der Prüfungsvorbereitung eine immer größere Rolle. Auch in der beruflichen Weiterbildung kommen zunehmend innovative Methoden für ein vertiefendes und effizientes Lernerlebnis zum Einsatz. Mit dem Book+Course-Programm hat Springer Nature sein Buchportfolio um ein Produkt erweitert, das Bücher mit multimedialen Online-Kursen optimal ergänzt. Die internationale Fachverlagsgruppe ergänzt damit ihre bestehenden digitalen Lernmaterialien bei Büchern wie SN Flashcards und SN More Media.

Die Leser*innen eines Buches aus dem Book+Course-Programm erhalten kostenlosen Zugriff auf einen digitalen Kurs zum Thema. Dadurch können sie sich interaktiv mit dem Buchinhalt auseinandersetzen, mit innovativen Lernmethoden ihr Fachwissen vertiefen sowie neue Fähigkeiten erlernen. „Immer mehr Menschen lernen lieber und effektiver über audiovisuelle Effekte. Das Bewegtbild bietet einen hohen Mehrwert, Inhalte besser zu verstehen und vor allem zu behalten“, sagt Merlet Behncke-Braunbeck, Director Distance Learning bei Springer Nature. Besonders für Fächer aus dem MINT-Bereich (Mathematik, Informatik, Naturwissenschaft und Technik), in denen Prozesse dargestellt werden, empfehle sich unter didaktischen Gesichtspunkten das multimediale Lernen. Wie im Buch sind die Online-Kurse auf der verlagseigenen eLearning-Plattform iversity in Kapitel und Unterkapitel untergliedert. Die Videoeinheiten sind einprägsam und kurz gehalten. Mit interaktiven Materialien wie Quizzen und Aufgaben überprüfen Teilnehmer*innen kontinuierlich ihren Lernfortschritt. Tipps und Tricks helfen anschließend bei der praktischen Umsetzung in Studium und Beruf. Darüber hinaus gibt es ein Zertifikat nach erfolgreichem Abschluss.

Im Vordergrund steht das Qualitätssiegel, betont Merlet Behncke-Braunbeck: „Die Online-Kurse werden wie die Bücher von renommierten Fachautor*innen und Wissenschaftler*innen konzipiert und durchlaufen im Verlag eine sorgfältige Qualitätsprüfung. Außerdem wollen wir dazu beitragen, die optimalen didaktischen Lösungen für die sich stetig wandelnden Anforderungen in Studium, Lehre und Forschung zu entwickeln.“ Das Book+Course-Format geht daher über den reinen Konsum von Inhalten hinaus. Es unterstützt ein Trainings-Modell gemäß der Lernziel-Taxonomie von Bloom, in dem die aktive Auseinandersetzung mit den Inhalten den Kompetenzerwerb gezielt fördert. Hierzu zählen zum Beispiel Quizze zur Selbstreflexion und der soziale Austausch mit anderen Teilnehmer*innen. Auf diese Weise kann der Lernende sein Wissen direkt anwenden, es analysieren und evaluieren sowie sich selbst besser einschätzen. „Damit macht Lernen Spaß, weil auch der Aspekt des Spielerischen nicht zu kurz kommt“, so Merlet Behncke-Braunbeck.

Das neue Format ist nicht nur für die Lernenden ein Gewinn, ergänzt Niels Peter Thomas, Managing Director Books bei Springer Nature: „Unsere Buchautor*innen haben mit Book+Course die Möglichkeit, ihrem Buch didaktisch strukturierte Multimedia-Inhalte hinzuzufügen und direkt mit Endnutzer*innen in Kontakt zu treten. Das ermöglicht ihnen interaktive Möglichkeiten, um ihre Inhalte dynamisch anzupassen und kontinuierlich weiterzuentwickeln. Auch die Bibliotheken in den Universitäten und wissenschaftlichen Einrichtungen profitieren von dieser Weiterentwicklung unserer eBook-Pakete über SpringerLink. Sie können eine höhere Nutzung bei gleichen Kosten erreichen, indem sie zusätzliche, innovative Lernressourcen zur Verfügung stellen.“

Die ersten erschienenen Book+Course-Ausgaben sind deutschsprachig und beschäftigen sich mit Themen von Zeitmanagement und neuen Herausforderungen im Employer Branding über Industrie 4.0 bis hin zu einem Mechanik-Coach in der Experimental-Physik. Ab Mitte dieses Jahres wird das Programm um englischsprachige Titel erweitert.